Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind für Sie von Montag - Freitag von 09:30 - 17:30 Uhr da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil

Merzouga

Praktische Informationen über Merzouga

  • Familie
  • Begegnungen vor Ort
  • Romantisch
  • Aussichtspunkt
  • Wandern / Trekking
  • Wüste
  • Unbekannte Wege
4 / 5 - 3 Erfahrungen
Wie kann man anreisen?
30 Minuten im Auto von Erfoud entfernt
Wann ist die beste Zeit?
Von April bis November
Minimaler Aufenthalt
1 bis 2 Tage

Erfahrungen von Reisenden

Timothée D. Erfahrener Reisender
154 verfasste Bewertungen

Als Stadt am Rand der Wüste ist Merzouga berühmt für seine Dünen, die höchsten des Landes, und seine zahlreichen Reiseagenturen, welche Ausflüge in die marokkanische Wüste anbieten.

Mein Tipp:
Das ökologische Gleichgewicht der Wüste scheint jedoch gefährdet durch den allzu hohen Zustrom von Touristen und die zunehmende Beliebtheit von Fahrten mit dem Quad und ähnlichen Sportarten. Denken Sie also bitte stets daran, dass Sie sich in einer geschützten Umgebung befinden.
Meine Meinung

Die Stadt Merzouga selbst ist leider überhaupt nicht interessant. Am Rand der Straßennetze des Landes gelegen, wirkt die Stadt wie ein staubiger und trostloser Vorposten kurz vor der größten Wüste der Welt. Im Stadtzentrum finden sich zahlreiche Restaurants und Agenturen ohne jeden Charme, die nur für die auf der Durchfahrt befindlichen Touristen bestimmt sind. Denn das Hauptinteresse von Merzouga besteht nicht in der Stadt als solcher, sondern in der großartigen Landschaft, welche diese umgibt: der Anfang der Wüste Sahara und die schönsten Dünen der gesamten Region.

Um ein authentisches Erlebnis zu genießen, sollten Sie während Ihres Aufenthalts in Marokko eine Kamelexkursion in die Wüste reservieren, vorzugsweise außerhalb der Hauptsaison und für die Dauer von mehr als einem Tag, um etwas weiter in die Sanddünen vorzudringen, wo Hunderte anderer Expeditionen relativ wenige Spuren hinterlassen haben.

David Debrincat Erfahrener Reisender
408 verfasste Bewertungen

35 km von Erfoud entfernt gelegen, ist Merzouga mit seinen berühmten Dünen das Eingangstor zur Wüste mit atemberaubenden Landschaften.

Mein Tipp:
Vergessen Sie Motorräder, Geländewagen und Fußmärsche durch die Wüste. Zu altmodisch. In Merzouga muss man ein Snowboard mieten und damit die Dünen hinunter gleiten.
Meine Meinung

Am Eingang zur mythischen Sahara gelegen, wurde Merzouga im Lauf der Jahre und parallel zum Fortschritt seiner Entwicklung ein Brennpunkt des Tourismus in Marokko. Ich empfehle Ihnen wirklich, diesen Ort zu besuchen, denn die Dünen von Erg Chebbi sind einfach großartig.

Bis vor einiger Zeit kamen noch wenige Touristen bis hierher, um diese einzigartigen Landschaften zu bewundern. Jedoch wurde die Schönheit dieses Ortes offenbar nicht hinreichend geheim gehalten. Heutzutage ist es hier voller Touristen, die alle die wunderbaren Farben beim Sonnenauf- und -untergang beobachten möchten. Die Folge davon ist, dass Merzouga rasend schnell gewachsen ist. Wohnungen wurden auf der Erde hochgezogen, bzw. auf dem Sand, und die Reiseagenturen bieten ständig neue und zusätzliche Aktivitäten an. Abgesehen von den klassischen Ausflügen auf dem Rücken eines Dromedars, mit dem Motorrad oder dem Geländewagen, bzw. während der Nacht durch die Wüste, ist es auch möglich, mit dem Snowboard von den Dünen hinunter zu gleiten oder innerhalb von zwei Monaten auf einem Kamelrücken bis nach Timbuktu zu gelangen. Allerdings muss von dieser Art von Abenteuer derzeit abgeraten werden, wegen der Sicherheitsprobleme in Algerien und Mali. Beschränken Sie sich besser auf die in Merzouga angebotenen Aktivitäten. Dort gibt es genug zu tun und ohne irgendwelche Gefahren.

Emilie Couillard Erfahrener Reisender
126 verfasste Bewertungen

Einen Ausflug auf dem Rücken der Dromedare durch die höchsten Dünen Marokkos zu machen, ist ein unvergessliches Abenteuer, das auf Ihre Liste gehört, wenn sie eine Reise nacht Merzouga in Marokko machen!

Mein Tipp:
Es gibt einen See mit rosa Flamingos, westlich von Merzouga, die Landschaft ist majestätisch! Leider konnten wir keine der Tiere von Nahem sehen. Sie waren zu scheu, sodass sie wegflogen, wenn man sich näherte.
Meine Meinung

Von Merzouga aus hat man Zugang zu einem Teil der Sahara. Tatsächlich ist die Wüste von Merzouga goßartig und ist 50 km lang und 5 km breit. Es ist eine Fläche goldener Dünen! Da ich auch die Wüste von Zagora besucht habe, empfehle ich Ihnen die von Merzouga zu bevorzugen. Dort bestehen die Dünen aus Sand, dessen Farbe sich dem Rot nähert und im Vergleich zur anderen, gibt es nicht so viel Vegetation.

Weil wir schon in Zagora auf Dromedaren geritten waren, entschieden wir uns, die Wüste zu Fuß zu erkunden und ein Picknick in den Dünen zu machen. Bis auf den Sand, den man bei jedem Bissen spürte, habe ich eine wunderbare Erinnerung. Anschließend kletterten wir auf die höchste Düne in unserer Nähe. Uff, es ist wahrlich kein Spaziergang eine Düne zu besteigen! Der Blick allerdings, der uns oben erwartete, war die Mühe wert.

Rundreisen und Aufenthalte Merzouga

Erlebnis hinzugefügt
Sie können Ihrer Reiseanfrage weitere Erlebnisse hinzufügen, bevor Ihre Wünsche an eine lokale Agentur versendet werden
Meine Reiseanfrage ansehen