Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind für Sie von Montag - Freitag von 09:30 - 17:30 Uhr da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil

Toubkal

Praktische Informationen über Toubkal

  • Begegnungen vor Ort
  • Aussichtspunkt
  • Wandern / Trekking
  • Sport und Adrenalin
  • Berge
  • Unabdingbar
5 / 5 - 2 Erfahrungen
Wie kann man anreisen?
Eineinhalb Stunden auf der Straße von Marrakesch, um bis zum Fuß des Berges zu gelangen
Wann ist die beste Zeit?
Von April bis November
Minimaler Aufenthalt
1 bis 2 Tage

Erfahrungen von Reisenden

Timothée D. Erfahrener Reisender
154 verfasste Bewertungen

Höchster Berg Marokkos und Nordafrikas, stellt der Berg Toubkal oder Jbel Toubkal eine körperliche Herausforderung dar, die aber von vielen Reisenden bewältigt werden kann.

Mein Tipp:
Sie sollten sich auf den Aufstieg gut vorbereiten und dabei berücksichtigen, dass plötzlich kurze und heftige Stürme auftreten können.
Meine Meinung

Als 'Dach Nordafrikas' ist der Toubkal für viele der dortigen Bewohner ein mythischer Ort; den Berberstämmen in seiner Umgebung ist er sogar heilig. Relativ spät entdeckt, wurde der Berg Toubkal erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts erstmals offiziell bestiegen. Heutzutage begeben sich viele Reisende dorthin, um auf der Liste der von ihnen erklommenen Berge auch den höchsten Berg Nordafrikas zu haben, zumal der Aufstieg nicht besonders schwierig ist.

Ich war beeindruckt von den Landschaften, die man beim Aufstieg zu Gesicht bekommt, die so stark von der Dürre gezeichnet sind, dass sie streckenweise wie Mondlandschaften wirken. Die benachbarten Städte Imlil und Asni stellen eine gute Ausgangsbasis für den Aufstieg zum Gipfel dar, oder auch um von ihnen aus die Naturschönheiten des Toubkal-Nationalparks zu entdecken. Hier haben Sie ein tolle Gelegenheit dazu, Ihre Reise durch Marokko mit ein bisschen sportlicher Aktivität anzureichern.

Latéfa Faïz Erfahrener Reisender
139 verfasste Bewertungen

Das Toubkal-Massiv (4167 Meter) dominiert den Hohen Atlas.

Mein Tipp:
Die Exkursion zum Toubkal ist reserviert für echte Bergsteiger.
Meine Meinung

Auf meinem Weg zum Jbel Toubkal haben mich nicht nur die majestätischen Gipfel der Umgebung beeindruckt, sondern ich habe auch etwas über die traditionelle Lebensweise der Bewohner des Hohen Atlas gelernt. Hierfür empfehle ich Ihnen, die Ortschaften in der Nähe des Jbel Toubkal zu besuchen. Während Ihres Urlaubs in Marokko sollten Sie eine derartige Rundreise unbedingt einplanen. Ich empfehle Ihnen die Dörfer Asni und Imlil.

Imlil ist ein Ausgangspunkt für Wanderungen sowie für den Aufstieg zum Toubkal. Von Imlil aus reicht die Straße, die zum Bergmassiv führt, 17 km weit in das Tal hinein. Die Ankunft in der Toubkal-Hütte, Netter genannt und in 3100 m Höhe gelegen, stellt den letzten Zwischenstopp vor dem Aufstieg zu Jbel dar.

Achtung, der Aufstieg ist nicht einfach und häufig stößt man auf Geröll. Aber wenn man erst einmal auf dem Gipfel ist, dann hat man garantiert einen großartigen Ausblick auf die Bergzüge des Hohen Atlas, auf den Toubkal-Nationalpark mit seinen grünen Eichen und seinen Mufflons, auf den Norden der Haouz-Ebene bei Marrakesch und auf die Südseite des Djebel Siroua.

Rundreisen und Aufenthalte Toubkal

Erlebnis hinzugefügt
Sie können Ihrer Reiseanfrage weitere Erlebnisse hinzufügen, bevor Ihre Wünsche an eine lokale Agentur versendet werden
Meine Reiseanfrage ansehen