Covid-19 - Wohin reisen?Reiseziele entdecken
Mein Account
Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind von Montag - Freitag von 9:00 - 16:00 Uhr für Sie da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil
Madagaskar

Madagaskar: eine Reise zu erschwinglichen Preisen!

Madagaskar ist mit 60 % Unterbeschäftigung auch heute noch eines der ärmsten Länder der Welt – und damit eines der günstigsten.

So behaupten manche, eine Rundreise durch Madagaskar mit 200.000 Ariary pro Monat (also 80 €) machen zu können, während es andere problemlos schaffen, zehnmal so viel auszugeben. Wie viel der Einzelne ausgibt, hängt, wie in jedem Land, natürlich von den individuellen Ansprüchen ab, die an Unterkunft, Transport und Freizeitgestaltung gestellt werden.


Madagaskar für jeden Geldbeutel

Wenn Sie für Ihre Reise nach Madagaskar nur ein kleines Budget zur Verfügung haben, finden Sie immer noch problemlos einfache Hotels für einen Preis ab 13.000 Ariary (5 €), und von einer großen Stadt zur nächsten kommt man mit dem Buschtaxi für nur 20.000 Ariary (7,70 €).

Da die abgelegeneren Orte sehr selten angefahren werden, ist es jedoch nicht ungewöhnlich, 50.000 Ariary (20 €) für 500 Kilometer zu zahlen und dann das Doppelte für die letzten 30 Kilometer. In den Städten hingegen sind auch die Taxis erschwinglich (4.000 - 6.000 Ariary, also 1,50 € - 2,30 €).

Mit einem etwas größeren Budget (etwa 40 € / Tag) können Sie sich bereits die Übernachtung in besser ausgestatteten Hotels gönnen: 26.000 - 52.000 Ariary, also 10 € bis maximal 20 € pro Nacht.

Wenn Sie Luxusreisen vorziehen (Unterbringung in einer hochwertigen Lodge mit Warmwasseranschluss, Geländewagen mit Fahrer und Flugzeug zur Fortbewegung), steigen die Kosten sehr schnell. Die Rechnung kann sich dann auf 104.000 Ariary (40 €) pro Nacht und 150.000 Ariary (58 €) für die Tagesmiete des Geländewagens mit Fahrer belaufen.

Taxi in Toamasina @Servane Rigault

Festessen direkt am Meer!

Die Bewohner der Küstenregionen Madagaskars leben vom Fischfang. Sie haben daher stets die Möglichkeit, in Absprache mit Ihrem Reiseleiter das Tagesmenü anzupassen und frische Meeresfrüchte anstatt Thunfisch aus der Dose zu wählen. In unmittelbarer Nähe zum Strand, im Schatten eines Baumes der Reisenden (Ravinala), zieht oft der duftenden Rauch gegrillten Fisches oder korallenfarbiger Krustentiere, die sie mit ihren großen Augen vom Grill aus anstarren, herüber. Ein viel köstlicherer gastronomischer Luxus als ein Restaurant an einem Privatstrand, bei dem immer auch die Rechnung leicht gesalzen ist.

Nichtsdestotrotz können Sie sich selbst dort für einen immer noch korrekten Preis von 5 € bis maximal 15 € ein gutes Essen gönnen.

Fehlt Ihnen einmal das Kleingeld (2000 - 2500 Ariary, also etwa 0,80 €) für ein eau vive, das in Madagaskar typische Mineralwasser (erhältlich in großer oder kleiner Flasche), denken Sie an die Umwelt und trinken Sie lieber rano vola, ein für das Kochen von Reis verwendetes Wasser, das Ihnen nach Belieben ausgeschenkt wird.

Wenn nun Gitarren und fröhliches Lachen erklingen, zögern Ihre Gastgeber nicht lange, bis Sie Ihnen ein Glas Betsabetsa, ein hausgemachter Rum aus Zuckerrohrsaft, verfeinert mit dem Aroma aus Fruchtschalen oder wilden Früchten, anbieten. Eine solch spontane und großzügige Geste für ein paar nette gemeinsame Momente sind für den Madagassen eine Selbstverständlichkeit.

Servane Rig
16 Beiträge
Aktualisiert am 9 April 2019

Rundreiseideen

  • Klassiker
Der abwechslungsreiche Süden
ca. 13 Tage ab 1.910 €
  • Klassiker
Die Reize des Nordens
ca. 13 Tage ab 4.070 €
  • Sport und Abenteuer
Begegnungen und Wanderungen im Makay-Massiv
ca. 15 Tage ab 1.960 €
Erlebnis hinzugefügt
Sie können Ihrer Reiseanfrage weitere Erlebnisse hinzufügen, bevor Ihre Wünsche an eine lokale Agentur versendet werden
Meine Reiseanfrage ansehen