Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind für Sie von Montag - Freitag von 09:30 - 17:30 Uhr da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil

Indien Urlaub Reisezeit

Die ideale Reisezeit für Indien ist der Winter mit seinen angenehmen, nicht zu hohen Temperaturen und kaum Niederschlägen. Aber Indien weist aufgrund seiner großen Ausdehnung enorme klimatische Unterschiede auf, so dass man die Reisezeit natürlich an die zu besuchende Region anpassen sollte. Wenn man dennoch einmal unter der brütenden Hitze - manchmal werden bis zu 45 Grad erreicht - zu ersticken droht, dann zieht man sich am besten in die Berge im Norden des Landes zurück. 

Auf einen Blick

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Die beste Jahreszeit für eine Reise nach Indien ist der Winter, also von November bis März. Aber Indien ist ein riesiges Land, die Klimaunterschiede zwischen den einzelnen Regionen können daher beträchtlich sein. Im Dezember und im Januar kann es beispielsweise im Norden sehr kalt werden. An der Südostküste und im Süden des Landes sind hingegen in der Zeit von Oktober bis Anfang Dezember starke Regenfälle zu erwarten. Passen Sie also Ihre Reisezeit an die Region an, die Sie besuchen möchten, aber meiden Sie in jedem Fall den Monsunregen, der ab Ende Mai bis Oktober über das Land zieht.

Rajasthan und der Westen

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Rajasthan ist das "Land der Könige", das Reich der Maharadschas, der Festungen und der prunkvollen Paläste. In dieser Region werden Sie inmitten der wüstenartigen Landschaft die faszinierendsten Spuren des indischen Pracht vorfinden. Ebenso können Sie in dieser Region aber auch Ausflüge in den Dschungel und zu den Sanddünen unternehmen, wo Sie majestätischen Tigern begegnen oder die regionale Küche verkosten können. Diese Region wird Sie mit Sicherheit faszinieren und erstaunlicherweise ist sie während des Monsunregens am angenehmsten, da es dort aufgrund des Wüstenklimas die meisten Zeit des Jahres zu trocken und zu heiß ist. Alternativ können Sie Ihre Reise dorthin zwischen September und März antreten, da in diesen Monaten relativ milde Temperaturen vorherrschen.

Wanderurlaub

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Im Norden Indiens finden Sie zahlreiche sehr gut ausgebaute Wanderrouten. Um Masuri beispielsweise gibt es einige Wanderwege mit relativ geringem Schwierigkeitsgrad und bei McLeod Ganj finden Sie kurze Routen mit sehr schönen Aussichten. Ebenso können Sie entlang des Flusses Beas bei Manali laufen oder eine Wanderung in Begleitung eines Tourguides unternehmen. Oder Sie folgen von Rishikesh aus den Pilgerreisenden auf ihrem Weg zum Tempel. Für Ihren Wanderurlaub im Norden Indiens sollten Sie die Zeit zwischen Mai und September wählen, da die Temperaturen in diesen Monaten angenehm kühl sind. Ab Februar bereits steigen die Temperaturen langsam an, die Wintermonate davor sollten Sie aber besser meiden, da es doch sehr kalt wird.

Südindien

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Im Süden Indiens ist das Klima sehr heiß und feucht. Wirklich kalt wird es hier nie, in der kälteren Jahreszeit sind die Temperaturen sehr angenehm. Der Monsunregen beginnt in dieser Region Anfang Juni. Vor allem zwischen Oktober und Dezember kann es hier zu Sturzregen kommen, der Ihnen die Reise ziemlich vermiesen kann. Die beste Reisezeit ist also zwischen Januar und März, oder sogar bis Mai, falls Sie die Hitze nicht stört. Abkühlen können Sie sich dann an den Stränden von Goa. Weitere Ausflüge können Sie zu den Hindutempeln unternehmen oder auch in den Großstadtdschungel der Metropole Mumbai. Ebenso können Sie auf Trekkingtour in die Naturreservate aufbrechen und die Tierwelt des Landes erkunden, oder aber im Bundesstaat Andhra Pradesh die Kultur der indigenen Stammesbevölkerung kennenlernen.

Der Nordosten

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Der Nordosten ist eine eher abgelegene Region des Subkontinents, der sich besonders für Abenteuerlustige eignet. Sie treffen in dieser von Touristen wenig frequentierten Region auf verschiedenste Kulturen und wunderschöne Landschaft. Gehen Sie auf Trekkingtour durch die bezaubernden unberührten Wälder und über von Nashörnern bevölkertes Grünland. In Kaziranga sowie in den anderen Nationalparks können Sie die Tierwelt beobachten oder sogar einen Spaziergang vom Rücken eines Elefanten aus unternehmen. Beste Reisezeit für die Abenteurerregion Nordostindien mit angenehm milden Temperaturen ist zwischen April und September.

Die Berge im Norden

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Diese Region Indiens ist die kühlste des Landes. Vom Ende der Monsunzeit bis Januar ist es hier sehr kalt oder sogar frostig. Ab Februar kommt dann nach und nach die Wärme wieder ins Land. Dieses Gebiet ist zwischen Mai und September eine Frische-Oase, eine wahre Erholung, wenn es in den anderen Landesteilen fast zu heiß zum Atmen ist. Nordindien ist aber sowieso eine überaus faszinierende Region: Mit einer Portion Offenheit und Neugierde kann man hier Menschen ganz unterschiedlicher Kulturen begegnen und kennenlernen.

Kalkutta und der Osten

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Kalkutta ist die Hauptstadt des Bundesstaates Westbengalen und ein wichtiges kulturelles und gastronomisches Zentrum. Gehen Sie auf Erkundungstour nach den Spuren der kolonialen Architektur und lassen Sie sich von dieser kontrastreichen Stadt fesseln. Von Kalkutta aus können Sie einen Tiger-Safari machen: In dieser Region leben die berühmten Königstiger. Besuchen Sie unbedingt auch die Stadt Varanasi und die im Vorgebirge des Himalaya gelegene Bergstation Darjeeling. Für eine Reise nach Kalkutta und in die Umgebung sollten Sie die Zeit zwischen November und März planen. Falls Sie die Hitze nicht zu sehr stört, sind auch noch April und Mai empfehlenswert.

Delhi und das Flachland in der Landesmitte

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Erkunden Sie unbedingt die faszinierende Hauptstadt Indiens: Sie ist sehr dicht bevölkert und weist einen bunten Mix von Hindutempeln, Moscheen, Wohnvierteln und Arbeitervierteln auf - und sie scheint nie zu schlafen. Die Spezialitäten der indischen Küche sollten Sie auf jeden Fall verkosten und auch an einem der zu verschiedenen Jahreszeiten stattfindenden großen lokalen Feste teilnehmen. Sehen Sie sich den Basar von Chandni Chowk an, den Stadtpark Lodi Gardens und die Moschee von Alt Delhi - und das wenn möglich während der trockenen Jahreszeit von September bis März. Beachten Sie auf jeden Fall, dass die Hitze im Landesinneren in der übrigen Zeit des Jahres fast unerträglich ist mit Temperaturen von um die 45 Grad sowie einer erstaunlich hohen Luftfeuchtigkeit.
Tiphaine Leblanc
85 Beiträge
Aktualisiert am 8 Oktober 2018
Expérience ajoutée !
Vous pouvez ajouter d'autres expériences à votre projet avant de le transmettre à une agence locale
Voir mon projet de voyage