Kulinarische Reisen Indien

Unsere Rundreiseideen für Indien Gourmetreisen

Eat, Pray, Love! Die spirituelle Wohlfühlreise
  • Delhi
  • Haridwar
  • Rishikesh
  • Dehradun
  • Udaipur
  • Pushkar
  • Jaipur
  • Mandāwa
  • Agra
  • Abhaneri
Aditi
Die lokale Agentur von Aditi

Unsere Agenturen sind wirklich vor Ort. Und das macht den Unterschied.

Unsere Experten für Indien Gourmetreisen

Bereiten Sie Ihre kulinarische Reise in Indien gut vor

Scharfe Currys, Panir-Käse mit Mangochutney und süße Lassis sind nur einige der Leckerbissen, die Sie auf Ihrer kulinarischen Reise nach Indien probieren werden. Der Subkontinent ist berühmt für seine vielen verschiedenen Regionalküchen und eignet sich hervorragend, um auch den ganzen Reichtum vegetarischer Zubereitung kennenzulernen. Reizvoll ist an dem Reiseziel außerdem die vielseitige Kultur zwischen Hinduismus, Buddhismus und Islam. Besuchen Sie einen der vielen Tempel, lassen Sie sich von den freilaufenden Affen, Elefanten und Kühen auf den Straßen begeistern und werfen Sie einen Blick in die prachtvollen Paläste Rajasthans.

Die besten Tipps für eine kulinarische Reise in Indien

Hinduistische Traditionen: Vegetarische Currys genießen

Da man in Hinduismus und Buddhismus an die Wiedergeburt und das Karma glaubt, ist es bei den Gläubigen verpönt, Fleisch zu essen. Erfahren Sie also auf Genussreisen durch Indien mehr über den erstaunlichen Reichtum der vegetarischen Küche. Gemüse, Linsen und schnittfester Käse wie Panir werden mit intensiv schmeckenden Gewürzen zubereitet. Kreuzkümmel, Kurkuma, Kardamom, Senfkörner und Bockshornklee sind nur einige der Zutaten. Diese werden regional unterschiedlich zu den Gewürzmischungen Masalas verwandelt, die wiederum die Grundlage eines guten Currys sind.

Die Besonderheiten im Süden

Im Süden wachsen deutlich mehr Früchte, als im Norden. Entsprechend sind Gerichte auf Basis von Kokosnussmilch und Mangos sehr verbreitet. Zum Würzen werden insbesondere der Kerala-Pfeffer, Tamarinde und Curryblätter verwendet. Diese Zutaten kommen beispielsweise in das Linsengericht Sambar sowie in die gebratene Reispfanne Biryani nach Hyderabad-Art. Letztere besteht meist aus Gemüse, Ziegen- oder Hühnerfleisch sowie Joghurt, Weintrauben und Granatapfelkernen. Mittlerweile kann man sogar Weinreisen in den Süden Indiens unternehmen. Anbau und Verarbeitung der Trauben haben in den Nandi Hills in den letzten Jahrzehnten enorme Fortschritte gemacht.

Fischküche im Osten Indiens probieren

Im Golf von Bengalen ist Fisch ein Grundnahrungsmittel. Dieser wird beispielsweise beim Gericht Pabda Macher Sorshe Jhal mit reichlich Senfsaat und Senföl sowie Kondensmilch angebraten. Dazu gibt es gedämpften Reis und Gemüse. Auch klassische Fischcurrys sind in den meisten Restaurants Ostindiens erhältlich. Die Spezialisten und lokalen Reiseführer von Evaneos nehmen Sie mit zu den besten Orten von Kalkutta bis Cuttack, wo Sie die Aromen Ostindiens probieren dürfen.

Was ist eine Thali-Platte?

Eine typische Mahlzeit in einem Restaurant an der Westküste, aber auch im Süden wird in Form einer Thali-Platte serviert. Diese besteht aus vielen kleinen Eintöpfen, Soßen, Linsen, Joghurt und Chutneys. Diese dienen als Dip für die indischen Brotsorten Chapati, Nan, Puri und Papadam. Außerdem gehört zu einer guten Thali-Platte ein Häufchen Reis. Im Süden wird das Geschirr oft durch Bananenblätter ersetzt.

Die beste Reisezeit für eine kulinarische Reise in Indien

Tropisches Klima ohne Monsunstürme machen die Wintermonate zur besten Reisezeit für Indien. In den meisten Regionen verbringen Sie einen erholsamen Gourmeturlaub in Indien idealerweise zwischen November bis etwa April. Dann liegen die Temperaturen bei etwa 20°C bis 30°C – im Süden selbstverständlich heißer als im Norden. In den Gebirgen, dort wo beispielsweise der berühmte Assam- und Darjeelingtee wächst, ist es ganzjährig kühl. Die optimale Reisezeit für diesen Teil Indiens liegt bei etwa 19°C im Sommer.

Wann nach Indien reisen?

Jan
Feb
März
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sept
Okt
Nov
Dez

Die beste Jahreszeit für eine Reise nach Indien ist der Winter, also von November bis März. Aber Indien ist ein riesiges Land, die Klimaunterschiede zwischen den einzelnen Regionen können daher beträchtlich sein. Im Dezember und im Januar kann es beispielsweise im Norden sehr kalt werden. An der Südostküste und im Süden des Landes sind hingegen in der Zeit von Oktober bis Anfang Dezember starke Regenfälle zu erwarten. Passen Sie also Ihre Reisezeit an die Region an, die Sie besuchen möchten, aber meiden Sie in jedem Fall den Monsunregen, der ab Ende Mai bis Oktober über das Land zieht.

Beste Reisezeit entdecken
Andere Reiseideen, die Ihnen gefallen könnten
Andere Reiseziele, die Ihnen gefallen könnten

Bewertungen unserer Indien Reisenden

4.5232 Bewertungen
Familie D. aus Luxemburg
4
Die Reise war beeindruckend auf verschiedenen Ebenen. Die Aktivitätem auf unserer Route waren vielfältig und es war fpr jeden unserer sechsköpfigen Familie etwas dabei: Tempel, Märkte, Paläste, Zip Lines, wilde Tiere... Highlight: Das Raj Mahal früh morgens, die Tiger in Ranthambore. Die Hotels entsprachen überwiegend unseren Erwartungen, allerdings hätten wir nicht erwartet, dass ein 5-Sterne-Hotel neben der Base der Airfirce stehen würde und regelmäßig Düsenjets 100 Meter über unseren Köpfen mit ohrenbetäubendem Lörm brettern würden. Und Nagetiere (Ratten) in gleich 2 Schlafräumen... bitte nicht!! GmRiesengroßes Lob an unseren Fahrer Perdrip, der immer souverän und freundlich war. Die Reiseführer sprachen durchweg sehr gut Deutsch. Sie waren pünktlich und höflich und konnten uns die Kultur im Detail erklären. Manchmal hätten wir uns mehr Flexibilität gewünscht hinsichtlich der Tagesplanung. Tarun in Agra war der Beste!!Sehr kritisch: Unser Reiseführer Amar führte uns in Jaipur, seiner Heimatstadt (...) zu verschiedenen Geschäften (Schmuck, Kleidung/Stoffe, Teppiche), deren Sortimente er uns uns Schnäppchen anpries. Wir vertrautem ihm. U.a. nahmen wir Maß für Anzüge und ein Kleid. Die Lieferung erfolgte in unser Hotel, wo wir auf einer Anprobe bestanden - undbichts passte, und der Rezeptionist uns darauf aufmerksam machte, dass die Prieuse fünf mal so hoch waren wie normal. Wir bestanden dann, mit viel Diskussionen jnd Zeitverlust auf einer Stornierung. Aber die ganze Situation war extrem unangenehm und auch enttäuscht, dass der Guide, den wir bezahlen, und der uns in unserem Sinne beraten soll, uns ausnutzt und Provision kassieren will. Das zweite Fragwürdige war die Einseitigkeit, mit der er sein Land präsentierte und teilweise log (wir waren zuvor schon in Indien, haben dort zeitweise gearbeitet und haben indische Freunde, also auch Insiderwissen) konkret was Kinderarbeit, Frauenrechte, Luftverschmutzung angeht. Es hätte unserer Faszination von Indien nicht geschadet, wenn Amar diese Dinge ehrlicher erklärt hätte. Aber Amars politische Haltung - sein WhatsApp Bild ist Modi...- hat ihm das vielleicht nicht gestattet.... schade. Insgesamt aber waren wir mit der Organisation der Agentur zufrieden. Die Kommunikation klappte sehr zuverlässig -und auch wenn man vom Auto aus weniger Kontakt zu Land und Leuten hat, war es für uns als Familie eine sichere und bequeme Option.
Mehr lesen
Neetesh
Planen Sie Ihre Reise mit der Agentur von Neetesh
Agentur anzeigen
Michael
5
Eine sehr schöne Reise. Tolle, sehr abwechslungsreiche Unterkünfte und der Fahrer sowie der Reiseleiter waren sehr nett. Man hat sich umfassend um uns gekümmert.
Mehr lesen
Aditi
Planen Sie Ihre Reise mit der Agentur von Aditi
Agentur anzeigen
Alle Bewertungen ansehen