Kundenservice
Sie haben Fragen? Unser Kundenservice ist Montag-Freitag von 9:00-12:00 Uhr und 13:30-16:00 Uhr für Sie da. Sie möchten wissen wie Evaneos funktioniert? Mehr unter "Unser Konzept"
Evaneos Kundenservice 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Bewusst reisen
Indien

Goa, zwischen Mythos und Wirklichkeit

Eine Region mit besonderer Geschichte, die man kennen sollte.

Ein bisschen Geschichte

Bis 1961 zu Portugal gehörend, ist die Region Goa vom restlichen Indien recht unabhängig geblieben. Viele Hippies sind in den 70er Jahren hierher gekommen, in diesen abgelegenen Ort mit tropischer Natur und spiritueller Atmosphäre.

Dann, in den 80er Jahren, sind die chemischen Drogen gekommen, der Konsum beschränkte sich nicht mehr nur auf Haschisch, Reisende brachten Opium und Heroin aus Nordindien mit. Das kleine Lagerfeuer am Strand wurde schnell zur riesigen Full Moon Party, die bekannteste ist die von Anjuna im Norden Goas.

So entstanden auch die Probleme, mit einer wachsenden Zahl an Junkies und Toten nach Überdosis. Die Bevölkerung begann dagegen zu protestieren und seit dieser Zeit zieht Goa Touristen an, die Techno-Musik lieben und harte Drogen bevorzugen.

Die Ankunft des Massentourismus

Goa ist zu einer Art Costa Brava Indiens verkommen, seit den 1990er Jahren. Die Charterflüge aus Europa werden seit 20 Jahren Jahr für Jahr häufiger. Man begegnet Bussen voller Russen. In der Tat bieten örtliche Gesellschaften Flüge von und nach Moskau für 300 Dollar an, oder "All Inclusive"-Pakete für 400 Dollar pro Woche.

Seit ein paar Jahren haben die örtlichen Behörden angesichts dieses Massentourismus gewisse Maßnahmen eingeführt: die Musik ist fortan ab 22 Uhr an öffentlichen Orten verboten. Die Preise, um an einer großen Party in Goa teilzunehmen, sind total überzogen: rund 4000 Rupien, also fast 70 Euro. Eine Summe, von der man fast eine ganze Woche lang leben könnte, auf einer Reise in Indien!

Die Region hat aber auch zahlreiche Vorzüge zu bieten

Glücklicherweise beschränkt sich Goa nicht auf alte Hippie-Quartiere, Bars oder typische Badeort-Läden. Die Region hat sehr viele, unentdeckte Juwele und fast menschenleere Strände zu bieten, wo Sie Ihr Glück finden werden.

Guesthouse in Goa

Ich empfehle Touristen auf einer Reise durch Indien, Goa auf zwei Rädern, mit Roller oder Fahrrad, zu entdecken. So können Sie die Touristenpfade verlassen und versteckte Orte entdecken.

Lassen Sie sich zwischen zwei Ausflügen an den Stränden von Goa auch nicht die zahlreichen Klöster und Kirchen entgehen, die von der UNESCO als Weltkulturerbe gelistet werden.

Nina Montagné
146 Beiträge

Rundreiseideen

  • Abenteuer
Das Fest der Farben im März
ca. 16 Tage ab 1.990 €
  • Besonders
Rajasthan im königlichen Stil
ca. 13 Tage ab 6.480 €
  • Besonders
Exotische Vielfalt und Luxus für Weltenbummler
ca. 11 Tage ab 5.530 €