Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil

Sukhothai

Reiseführer Thailand

Praktische Informationen über Sukhothai

  • Familie
  • Romantisch
  • Religiöse Orte oder Monumente
  • Historische Orte oder Monumente
  • Nachhaltiger Tourismus
  • Weltkulturerebe
4 / 5 - 3 erfahrungen
Wie kann man anreisen?
7 Stunden Busfahrt von Bangkok entfernt
Wann ist die beste Zeit?
Von November bis Februar
Minimaler Aufenthalt
1 bis 2 Tage

Erfahrungen von Reisenden

Simon Hoffmann Erfahrener Reisender
180 verfasste Bewertungen

Die Hauptstadt des ersten thailändischen Königreichs, welches 1238 gegründet wurde und dessen Tempel größtenteils noch heute zu sehen sind.

Mein Tipp:
Die Stadt Sukhothai besteht aus zwei Teilen, die einige Kilometer voneinander entfernt sind. Für das totale Eintauchen in die Geschichte der Stadt empfehle ich Ihnen, in der Altstadt zu übernachten, ganz in der Nähe der Tempel.
Meine Meinung

In Sukhothai bin ich das erste Mal gewesen, nachdem ich Bangkok und Ayutthaya besucht hatte. Wie angenehm, nach den Menschenmassen der Stadt und der langen Busfahrt, einen friedlichen Ort zu entdecken, der umgeben ist von Seen und Bäumen, zwischen denen man die Ruinen jahrhundertealter Tempel entdeckt.

Der Park von Sukhothai gehört seit 1991 zum UNESCO-Welterbe . Er beherbergt ein Ensemble von Relikten aus Ziegelsteinen und Laterit, zu denen man zu Fuß oder mit dem Fahrrad gelangen kann. Zu guter Letzt bietet sich der Besuch der Tempel außerhalb der Parks an, insbesondere der Ensembles im Norden und Osten der Stadt, die nur wenig frequentiert sind. Unbedingt empfehle ich einen Besuch des Parks, wenn es Nacht wird. Die Ruinen werden dann angestrahlt und die Atmosphäre ist eine vollkommen andere, fast mystisch ...

Sukhothai besuchen, heißt Thailand entdecken. Hier können Sie die unglaublich reiche Kultur diese wundervollen Landes erleben – in einer Stadt, die Sie auf keinen Fall versäumen sollten.

Romain Beuvart Erfahrener Reisender
75 verfasste Bewertungen

Als erste Hauptstadt des Königreichs Siam geltend, wird der historische Park Sukhothai von der UNESCO seit 1991 als Weltkulturerbe klassiert. 

Mein Tipp:
Wenn Sie mehr als 3 Tage in der Region sind, sollten Sie auch den historischen Park von Si Satchanalai, 50 km nördlich von Sukhothai, besuchen.
Meine Meinung

Das Königreich Sukhothai überdauerte nur wenige hunderte von Jahren, war aber prägend aufgrund seiner Kunst und seines besonderen Stils. Wenn man die andere Hauptstadt Ayutthaya kennt, kann man Unterschiede feststellen, was einen Besuch dieses anderen historischen Parks rechtfertigt.

Auch wenn der Ort mit dem Auto besichtigt werden kann (was ich eigentlich etwas schade finde), habe ich ihn immer mit dem Fahrrad besucht, die man im Nachbardorf ausleihen kann. Das moderne Sukhothai ist ungefähr zehn Kilometer südlich vom historischen Park gelegen. Ein idealer Besuch mit Familie, denn der Park ist schön bewaldet und gepflegt. Sukhothai ist auch ein Ort der Entspannung für Thais.

Der Hauptort befindet sich im Innern einer von ehemaligen Mauern und Gräben abgesteckten Zone. Ich finde es schade, dass die Eintrittskarte immer nur den Zugang zu einer Zone ermöglicht. In der Tat reicht die normale Eintrittskarte nicht, um alles zu besichtigen.

Ich denke man sollte sich für die Besichtigung des zentralen Karrees entscheiden. Im Osten befinden sich die Tempel, unter anderem der Wat Si Chum, die einen Besuch wert sind. Die im Norden sind weniger beeindruckend, weil sie teilweise in Ruinen liegen. 

Marine Faure Erfahrener Reisender
41 verfasste Bewertungen

Sukhothai ist die erste Hauptstadt des Königreichs Siam gewesen und heutzutage Teil des UNESCO-Weltkulturerbes.

Mein Tipp:
Begeben Sie sich zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu den Stätten, anstatt als Gruppe, damit Sie sich freier bewegen können.
Meine Meinung
Ähnlich wie Ayuttayah, war die Stadt Sukhothai die Hauptstadt des Königreichs Siam und besitzt ebenfalls eine bewegte Geschichte. Es handelt sich um eine der schönsten, archäologischen Stätten Thailands und ist Teil des Unesco-Weltkulturerbes.
Während meines Aufenthalts in der Stadt, habe ich mir ein Fahrrad gemietet, um etwas unabhängiger zu sein und zwischen den Tempeln spazieren zu können. Die Bauten sind aber recht nah beieinander, man kann dies auch gut zu Fuß bewältigen. Wie an den anderen, touristischen Orten, ist es besser früh morgens hinzugehen, wenn man den großen Gruppen aus dem Weg gehen möchte und nicht auf sein Foto warten möchte.
Die Stadt Sukhothai ist recht ruhig und die Atmosphäre erholend, das ist praktisch, um sich fortzubewegen, denn es gibt wenig Verkehr. Ideal für alle, die entspannte Aufenthalte mögen!

Rundreisen und Aufenthalte Sukhothai