Covid-19 - Wohin reisen?Reiseziele entdecken
Mein Account
Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind von Montag - Freitag von 9:00 - 16:00 Uhr für Sie da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil
Indonesien

Für Naturfreunde: entdecken Sie die Sundainseln

Ein Zwischenstopp auf Komodo und Flores, zwei der größten Sondainseln. Ein Abenteuer, das Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Der Nationalpark Komodo

Um diese Region zu entdecken, die wie eine Welt aus der Vorzeit aussieht, sollte man eine Kreuzfahrt quer durch das Komodo-Archipel machen. Es besteht aus drei Hauptinseln: Rinca, Padar und natürlich Komodo.

Kreuzfahren sind der beste Weg, um den Nationalpark zu erkunden. Zahlreiche Anbieter stehen zur Auswahl und die Konkurrenz zwischen ihnen ist groß. Die Kreuzfahrten dauern in der Regel 2 oder 3 Tage und es ist für jeden Geldbeutel etwas Passendes dabei. Im Programm inbegriffen ist eine Erkundung der unbewohnten Inseln sowie der unvergleichlichen Strände; Schwimmen, Wandern und die Möglichkeit, die bekannten Komodowarane in freier Wildbahn zu erleben.

Sie erreichen eine Länge von zwei bis drei Metern und sind damit die größten Reptilien der Welt! Bleiben Sie stets auf Distanz, weil sie aggressiv werden können. Deswegen nennt man sie auch die "Komododrachen". Der Nationalpark Komodo liegt auf einer Fläche von mehr als 1 800 km2, auf zahlreichen, meistens sehr kleinen Inseln. Die Reptilien leben hauptsächlich auf den Inseln Rinca und Komodo.

Die Reptilien sind aber nicht die einzigen Bewohner dieser Vulkaninseln; es leben dort fast 4000 Personen. Es ist jedoch verwunderlich, dass die menschliche Bevölkerung kleiner ist als die der Reptililen, von denen insgesamt etwa 5700 auf der Insel leben. Aufgrund seines außergewöhnlichen Werts steht der Nationalpark Komodo seit 1991 auf der Liste des UNESCO-Welterbes.

Sonnenaufgang auf dem Gipfel des Kelimutu-Vulkans

Flores

Es gibt nur eine Straße auf der Insel Flores: TransFlores! Sie führt vom Osten der Insel in den Westen. Es gibt mehrere Fortbewegungsmöglichkeiten, aber ich empfehle Ihnen den Roller!Sie sind einfach und günstig zu mieten und ermöglichen Ihnen den Kontakt mit der lokalen Bevölkerung in den Dörfern, durch die Sie fahren.

Und nun einige Anregungen für Zwischenstopps, die Sie einlegen können. Die Bucht von Maumere Dies ist ein paradiesischer Ort, der zum Tauchen einlädt und der Ausgangspunkt vieler Ausflüge sein kann.

Nachdem Sie den Strand verlassen haben, können Sie mit der Besteigung des Kelimutu-Vulkans beginnen. Das Dorf von Moni ist der Ausgangspunkt dieser Exkursion. Man besteigt den Vulkan in der Nacht, um morgens den Sonnenaufgang auf dem Gipfel bewundern zu können. Oben wartet eine schöne Überraschung auf Sie, mehr verrate ich nicht!

Wenn Sie noch etwas Zeit übrig haben, wird Sie die Insel Kanawa nicht enttäuschen. Es ist der perfekte Ort, um diese Traumreise ausklingen zu lassen!

Die beste Zeit, um nach Indonesien zu reisen, ist von Juni bis Oktober. Die Regenzeit hingegen dauert von November bis März. Es ist dort im Durchschnitt 30 Grad warm, aber wenn Sie den Kelimutu-Vulkan besteigen möchten, sollten Sie eine Jacke mitnehmen, weil es oben ziemlich kühl sein kann.

Emilie Couillard
126 Beiträge
Aktualisiert am 6 Mai 2016

Rundreiseideen

  • Klassiker
Handverlesene Höhepunkte auf Bali
ca. 14 Tage ab 1.300 €
  • Unbekannte Wege entdecken
Megalithkulturen der Sunda Inseln
ca. 20 Tage ab 3.020 €
  • Klassiker
Paradiesische Tage am Indischen Ozean 
ca. 15 Tage ab 2.630 €
Erlebnis hinzugefügt
Sie können Ihrer Reiseanfrage weitere Erlebnisse hinzufügen, bevor Ihre Wünsche an eine lokale Agentur versendet werden
Meine Reiseanfrage ansehen