Kompensation der geschätzten CO2-Emissionen
Kundenservice
Sie haben Fragen? Unser Kundenservice ist Montag-Freitag von 9:00-12:00 Uhr und 13:30-16:00 Uhr für Sie da. Sie möchten wissen wie Evaneos funktioniert? Mehr unter "Unser Konzept"
Evaneos Kundenservice 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Bewusst reisen
Diskit

Diskit (Indien)

Praktische Informationen über Diskit

  • Aussichtspunkt
  • Wandern / Trekking
  • Wüste
  • Berge
  • Religiöse Orte oder Monumente
  • Unabdingbar
  • Unbekannte Wege
5 / 5 - 2 Erfahrungen
Wie kann man anreisen?
Fünf Stunden mit dem Jeep von Leh
Wann ist die beste Zeit?
Sommer
Minimaler Aufenthalt
Ein halber Tag

Erfahrungen von Reisenden

Lorette Vinet Erfahrener Reisender
36 verfasste Bewertungen

Letzte Etappe unseres Besuches bei Royal Enfield im Nubra Valley (weiter ließ uns das Militär nicht vordringen) war Diskit mit seinem großartigen Gönpa-Tempel, der über dem Dorf thront und ein typisches Beispiel für dieArchitektur von Ladakh ist.

Mein Tipp:
Wenn man von den Sanddünen und den Kamelen von Hunder hört, nur 10 km entfernt, lädt das erst einmal zum Schmunzeln ein. Aber es stimmt! Nichts als faszinierende Landschaften in diesem Winkel der Erde, der wie das Ende der Welt anmutet...
Meine Meinung

Zuerst hatten wir vor, den Tempel zu zeichnen und zu fotografieren. Wir hatten von den Dünen gehört (und es ist schon ziemlich überraschend, sich in einer solchen Landschaft wiederzufinden). Da wir ein bisschen spät angekommen sind und die Dienstleistungen nicht wie in einer großen Stadt sind, haben wir uns dort für die Nacht niedergelassen und den Anblick der sich verändernden Farben in den frühen Morgenstunden genossen. Ein Spaziergang entlang der Dünen, auf den kleinen Wasserflächen fast perfekte Abbilder der Berge.

In dem Augenblick ging die Sonne unter und tauchte die Gipfel in graues und rosafarbenes Licht. Einer der schönsten Momente meiner Indienreise. Wie das Gefühl, ganz winzig zu sein inmitten dieser schönen Gewaltigkeit.

Blick auf Diskit, Stadt auf Stufen!
Julie Olagnol Erfahrener Reisender
145 verfasste Bewertungen

Diskit ist eine der beeindruckendsten Stätten des nördlich von Leh gelegenen Nubra-Tals. Sein riesiger bunter Buddha schaut mit kritischem Blick auf das Tal herab.

Mein Tipp:
Ich empfehle Ihnen, drei Tage für das Nubra-Tal einzuplanen, um dort nacheinander in Diskit, Hunter und Turtuk einen Halt einzulegen.
Meine Meinung

Diskit liegt auf Höhe des Zusammenflusses zweier Flüsse. Der kleinere dieser beiden Flüsse, der seinen Ursprung bei Turtuk an der Grenze zu Pakistan hat, ist meiner Meinung nach noch interessanter als die Heißwasserquelle von Panamik.

Sie sollten unbedingt mit dem Auto in den oberen Teil von Diskit fahren, um dort zwei sehenswürdige Monumente zu besichtigen. Der malerische Gönpa, ein buddhistischer Tempel, liegt direkt am Marktplatz von Old Diskit. Machen Sie anschließend noch eine kleine Pause für ein Foto mit der riesigen Buddha-Statue! Diese ist mit ihren 32 Metern Höhe fast so groß wie die Christusstatue in Rio! Beeindruckendere Statuen findet man auf einer Reise durch Indien wohl nicht.

Von Aussichtsplattform hat man zudem einen wundervollen Ausblick über das gesamte Tal. Ein ausgetrockneter Seitenarm des Flusses, Pflanzen, die mitten in der Wüste wachsen und der ganzjährig unter einer Schneedecke liegende Himalaya: Bergliebhaber wie ich fühlen sich hier wie im Himmel - und diesem sind wir in den Bergen ja tatsächlich ein gutes Stück näher.

Die riesige Statue von Diskit