Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind für Sie von Montag - Freitag von 09:30 - 17:30 Uhr da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil

Ushuaia

Praktische Informationen über Ushuaia

  • Begegnungen vor Ort
  • Strand / Badeort
  • Naturschutzgebiet / Natur Beobachtung / Safari
  • Fjord
  • Insel
  • Aussichtspunkt
  • Wandern / Trekking
  • Berge
  • Fluss
  • Museen
  • Historische Orte oder Monumente
  • Unabdingbar
4 / 5 - 5 Erfahrungen
Wie kann man anreisen?
Vier Flugstunden von Buenos Aires
Wann ist die beste Zeit?
Von Juni bis März
Minimaler Aufenthalt
einige Stunden

Erfahrungen von Reisenden

Fanny Dumond Erfahrener Reisender
64 verfasste Bewertungen

Das weltberühmte Ushuaia ist nicht nur die südlichste Stadt der Welt, sondern mit seiner Lage am sagenumwobenen Beagle-Kanal auch die letzte Etappe vor der Antarktis.

Mein Tipp:
Verlassen Sie sich hier besser nicht auf das Wetter, denn in Ushuaia sind alle vier Jahreszeiten über den Tag verteilt untrennbar miteinander verbunden.
Meine Meinung

Als ich den Boden von Ushuaia zum ersten Mal betrat, überkam mich ein merkwürdiges Gefühl. Ein Gefühl der Erfüllung, ein Gefühl, das Ende einer Reise erreicht zu haben und auch das Gefühl, einen Weg, den man gegangen ist, nun hinter sich zu lassen. Die Südspitze von Argentinien, das Ende des amerikanischen Kontinents und des Gebirgszuges der Anden, ja sogar das Ende der Welt – all dies ist Ushuaia.

Seine geographische Lage überraschte mich: die Stadt liegt zwischen dem Beagle-Kanal und dem Ende des Gebirgszuges der Anden, der sich nur hier, im Feuerland, in einer ostwestlichen Richtung ausdehnt.

Während Ihres Aufenthalts in Ushuaia gibt es keinen besseren Weg, um den Abenteuergeist zu spüren, der in dieser Stadt weht, als einen Bootsausflug zu machen! Hier kann man zwischen verschiedenen Anbietern wählen. Ich entschied mich für ein kleineres Boot und ich habe es in bester Erinnerung behalten. 

David Debrincat Erfahrener Reisender
408 verfasste Bewertungen

An der Mündung der Bucht von Ushuaia, am sagenhaften Beagle-Kanal gelegen, präsentiert der Leuchtturm Phare des Eclaireurs stolz seine roten und weißen Farben.


Mein Tipp:

In diesen Breiten ist die Meeresluft eisig, weshalb ich Ihnen rate, sich warm anzuziehen, bevor Sie eine Seereise unternehmen.


Meine Meinung

Am atlantischen Ende des Beagle-Kanals erhebt sich stolz der Phare des Eclaireurs. Es ist ein Ausflugsziel, das ich Ihnen unbedingt empfehlen möchte, wenn Sie eine Reise nach Argentinien unternehmen.

Ich selbst hatte die unglaubliche Chance, in diesem entlegenen Winkel der Welt einen Einwohner zu treffen, der ursprünglich baskischer Herkunft war. Er lud mich ein, mit ihm eine Tour auf seinem Boot zu unternehmen. So kam es, dass ich auf dem Beagle-Kanal erstmals im Leben ein Steuerruder in die Hand nahm. Ein besseres erstes Mal hätte man sich nicht erträumen können. Während der Fahrt auf dem Wasser erlebte ich unvergessliche Momente bei der Entdeckung der Inseln Bridges und Los Pájaros mit ihren Kormoran-Kolonien, die Isla de los Lobos mit ihren Seelöwen und natürlich die Isla des Eclaireurs mit ihrem geheimnisvollen rot-weißen Leuchtturm. Bei der Rückkehr in den Hafen hat man einen großartigen Blick auf Ushuaia mit dem Gebirgszug der Anden im Hintergrund.

All denjenigen, die unter Seekrankheit leiden, rate ich, dem Weg zu folgen, der am Stadtrand von der Route 3 nach rechts abzweigt. In nur drei Stunden Hin- und Rückweg können Sie den Leuchtturm bewundern, ohne hierbei das Festland verlassen zu müssen.

Virginie Bigeni Erfahrener Reisender
47 verfasste Bewertungen

Ushuaia, die Hauptstadt von Feuerland, liegt im äußersten Süden Argentiniens. Die Stadt ist bekannt als die südlichste Stadt der Welt. Wir befinden uns hier am Tor zum Ende der Welt...

Mein Tipp:
Ushuaia hat zwei Gesichter: manchen von Ihnen mag es vielleicht traurig erscheinen oder Sie vielleicht sogar während Ihrer Reise nach Argentinien enttäuschen. Zugegeben, aber vergessen Sie nicht, warum Sie hier sind! Es hat alles seinen Sinn.
Meine Meinung

Wer noch nie etwas von Ushuaia gehört hat… Es ist geradezu unmöglich, seinen Vorstellungen nicht einfach freien Lauf zu lassen schon bei der bloßen Nennung dieses Namens. Feuerland, die Gletscher, Magellan, dunkle Wolken, die von den steilen Hängen der schwarzen Berge zerfetzt werden... das Abenteuer, die menschenfeindliche Natur, die gezähmt werden will, oder besser, die uns zähmen will. Denn eines ist sicher: Hier fühlt man sich ganz winzig. Es besteht kein Zweifel, die Natur ist hier der Meister, und sie hat längst all ihre Rechte zurückgefordert, wenn sie sie überhaupt je verlor. Ich hatte hier das seltene Gefühl der absoluten Überwältigung.

Zugegeben, die Stadt an sich ist meiner Meinung nach kaum einen Blick wert, und viele von Ihnen werden vermutlich enttäuscht sein. Es ist keine Stadt, die auf den ersten Blick durch ihren Charme überzeugt. Dies bedeutet, man sollte sich hierunter zwar nicht zu viel versprechen, aber ihre Geschichte ist dennoch faszinierend, voller Legenden und Abenteuergeschichten.

Das Feuerland war früher von Nomadenstämmen bewohnt. Der Ort wurde von den Spaniern benannt, die auf ihren ersten Expeditionen aus der Ferne sahen, wie Rauchsäulen von Lagerfeuern in die Luft aufstiegen. Die Umgebung von El Calafate ist natürlich atemberaubend. Lassen Sie Ihren Blick auch in die Ferne schweifen: die Antarktis öffnet Ihnen ihre Tore. 

David Debrincat Erfahrener Reisender
408 verfasste Bewertungen

Weit weg von allem, am Ende von Patagonien, am Ende des Kontinents, am Ende der Welt, liegt die mystische Stadt Ushuaia, die südlichste Stadt unseres Planeten.

Mein Tipp:
Ushuaia ist eine geheimnisvolle Stadt, es gibt hier viel zu unternehmen, viel zu entdecken, und sie ist so weit weg von allem, dass ich Ihnen rate, mindestens 5 Tage dort zu bleiben.
Meine Meinung

Hier, geneigter Leser, führe ich Dich bis ans Ende der Welt. Sei bereit, einem Mythos des Tourismus in Argentinien zu begegnen.

Seit ihrer Gründung im Jahre 1862 erlebte die Stadt ein exponentielles Wachstum. Touristen aus aller Herren Länder strömen hierher, in die südlichste Stadt der Welt. Vielleicht nicht ganz die südlichste Stadt, denn die Chilenen werden darauf beharren, dass es ihr Puerto Williams am anderen Ende des Beagle-Kanals ist, das noch weiter südlich liegt.

Es ist so ein weiter Weg bis hierher, dass man gut daran tut, einige Tage hier zu verbringen. In der Stadt zeigen die Schilder, dass wir 13.281 Kilometer von Paris entfernt sind.

Ich empfehle Ihnen wirklich wärmstens die Fahrt auf dem Beagle-Kanal, um den Leuchtturm „Les Eclaireurs“ zu bewundern und vom Wasser aus die wunderschöne Aussicht auf Ushuaia zu erleben. Von allen Museen der Stadt ist das Meeresmuseum mein absoluter Favorit. Es ist im ehemaligen Gefängnis der Stadt untergebracht. Der maritime Teil begeistert mit seinen schönen Modellen legendärer Schiffe ebenso wie mit seinen alten Seekarten. Der bewegendste Teil ist und bleibt jedoch das Gefängnis selbst. Dies gilt vor allem für den nicht restaurierten Teil, in dem wir die Haftbedingungen weitaus besser nachvollziehen können. Die Gefangenen hatten wirklich ein hartes Leben. Die Zellen sind feucht und eiskalt. Auf dem Holzboden ist gerade einmal genug Platz für ein kleines Bett mit einer nicht gerade sehr dicken Decke.

Aber nun lasse ich Sie die wunderschöne Umgebung der Stadt entdecken. Kommen Sie so schnell wie möglich hierher und erleben Sie das einzigartige Gefühl, am Ende der Welt angekommen zu sein.

Caroline Gourmaud Erfahrener Reisender
198 verfasste Bewertungen

Les Éclaireurs ist ein Leuchtturm über dem Beagle-Kanal nahe Ushuaia, der südlichsten Stadt der Welt.

Mein Tipp:
Achtung: Verwechseln Sie Les Éclaireuers nicht mit dem Leuchtturm am Ende der Welt, der Jules Vernes als Inspiration für seinen gleichnamigen Roman diente. Der Leuchtturm am Ende der Welt steht auf den Staaten-Inseln und ähnelt eher einem Haus denn einem kleinen Turm.
Meine Meinung

Der Leuchtturm Les Éclaireurs, nicht zu verwechseln mit dem Leuchtturm am Ende der Welt, steht über dem Beagle-Kanal nahe Ushuaia, der Stadt am Ende der Welt. Um zum Leuchtturm zu gelangen, geht man in den Hafen der Stadt und setzt dann zum Leuchtturm über. Die Bootsfahrt über den Beagle-Kanal dauert 30 Minuten. Für diejenigen, die seekrank werden: Les Éclaireurs sieht man von den Küsten der südlichen Bucht. Rechnen Sie mit einem Fußmarsch von 1,5 Stunden.

Um so nah wie möglich an den 11 Meter hohen Leuchtturm zu kommen, habe ich mich für eine Bootsfahrt entschieden. Neben dem Leuchtturm habe ich auch viele Meerestiere und Vögel gesehen: Seelöwen, Magellan-Pinguine, Kormorane .... Diese schöne Fahrt über das Meer hatte auch ihre Safari-Momente ! 

Wenn Sie während Ihrer Argentinienreisediese Tiere schon gesehen haben, können Sie auf den Ausflug auch verzichten. Aber das stolze Gefühl, "da" gewesen zu sein, wenn man einige Monate später eine Weltkarte zur Hand nimmt...

Rundreisen und Aufenthalte Ushuaia

Expérience ajoutée !
Vous pouvez ajouter d'autres expériences à votre projet avant de le transmettre à une agence locale
Voir mon projet de voyage