Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind für Sie von Montag - Freitag von 09:30 - 17:30 Uhr da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil

Bariloche

Praktische Informationen über Bariloche

  • Familie
  • SPA & Massage
  • Romantisch
  • Naturschutzgebiet / Natur Beobachtung / Safari
  • Aussichtspunkt
  • Wandern / Trekking
  • Berge
  • Fluss
  • Skistation
  • Vulkane
  • See
  • Pferd
4 / 5 - 2 erfahrungen
Wie kann man anreisen?
Ab Buenos Aires 2 Std. mit dem Flugzeug oder 24 Std. mit dem Bus
Wann ist die beste Zeit?
Von November bis Februar, um den Sommer zu genießen, Juli-August zum Skifahren
Minimaler Aufenthalt
1 bis 2 Tage

Erfahrungen von Reisenden

Fanny Dumond Erfahrener Reisender
64 verfasste Bewertungen

Ein wunderschönes Reiseziel für Liebhaber der Natur und der weiten Flächen: Bariloche in Argentinien ist das „Eingangstor“ zum Seegebiet Patagoniens.

Mein Tipp:
Verlassen Sie Bariloche nicht, ohne die lokalen kulinarischen Spezialitäten gekostet zu haben. Ein köstliches Käse-Fondue und ein paar Tafeln handwerklich hergestellter Schokolade sind unbedingt zu empfehlen.
Meine Meinung

Bariloche ist eine der ältesten Städte Patagoniens und liegt am Ufer des Sees Nahuel Huapi. Die ersten Ansiedler waren am Ende des 19. Jahrhunderts aus der Schweiz und aus Deutschland gekommen. Mit ihren Holzhäusern und Chalets und ihren Schokoladengeschäften hat die Stadt das Flair einer Alpenstadt beibehalten.

In Bariloche hat mir eine Fahrradfahrt rund um den See Nahuel Huapi riesigen Spaß gemacht. Eine Runde von 35 km, traumhafte Aussichten auf den See - ein Erlebnis, das man nicht verpassen sollte! Viele Fahrradgeschäfte vermieten Fahrräder auf Tagesbasis oder für ein paar Stunden.

Ansonsten kann ich den Circuito Chico empfehlen - für Sportliche mit dem Fahrrad, sonst mit dem Auto. Es handelt sich um eine 65 km lange Tour über die Route, die am See entlang führt, bis zur Halbinsel Llao Llao. Herrliche Aussichten die ganze Strecke entlang, Wanderwege für Trekking-Liebhaber. 

Eva Martin Erfahrener Reisender
179 verfasste Bewertungen

Die Stadt erinnert an die Schweiz oder Österreich und ist ein beliebter Treffpunkt in Nordpatagonien.

Mein Tipp:
Für all jene, die ein größeres Budget haben: Mieten Sie einen Wagen und erkunden Sie die Seenregion. Es ist einfach wunderschön dort.
Meine Meinung

Bariloche ist ein Paradies für Naturfreunde und Schoko-Maniacs. Die Stadt ist wirklich nett und die Vegetation erinnert stark an Europa. Man will sich sofort hier niederlassen und ein Weilchen bleiben. Man fühlt sich wie zuhause! Feinschmecker werden hier überglücklich sein. Der Ort ist bekannt für seine Schokoladen und seine Eiscreme. Na gut, Sie werden vielleicht hören, dass hier alles ultra-touristisch (nicht falsch) und irgendwie verfälscht ist, aber ich habe es geliebt.

Sportliche Fußmärsche, Klettern, Radfahren, Skifahren (Wintersportsaison ist hier von Juni bis Oktober) .... Für Langeweile ist hier kein Platz. Von Bariloche aus können Sie die Ruta de las Siete Lagos, eine Strecke entlang der sieben wichtigsten Seen der Region, nehmen. Wenn Sie Zeit haben, übernachten Sie einmal auf der Halbinsel Llao Llao. Das Panorama ist fantastisch und es gibt Unterkünfte für jede Brieftasche: kleine Hotel, tolle Lodges, Luxus-Spas .... Ich habe hier einfach mein Zelt aufgeschlagen.

Kurz: Wenn auch der Süden des Landes auf Ihrer Argentinienreiseroute steht, dann besuchen Sie Bariloche !

Rundreisen und Aufenthalte Bariloche