Kompensation der geschätzten CO2-Emissionen
Kundenservice
Sie haben Fragen? Unser Kundenservice ist Montag-Freitag von 9:00-12:00 Uhr und 13:30-16:00 Uhr für Sie da. Sie möchten wissen wie Evaneos funktioniert? Mehr unter "Unser Konzept"
Evaneos Kundenservice 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Bewusst reisen
Tansania

Tansania Urlaub Reisezeit

Die beste Reisezeit für Tansania ist zur Trockenzeit. Vermeiden Sie aber die heißesten Monate. Tauchurlauber sollten die für Ihre Reise die Monate Juli/August oder Februar/März wählen.

Auf einen Blick

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Im Landesinneren herrscht ein gemäßigtes Tropenklima vor, während die Küste sehr feucht und teilweise sehr heiß, wenn nicht sogar zu heiß, ist. Die beste Zeit für eine Reise nach Tansania ist die Trockenzeit, die von Mai bis Oktober geht. Die Regenzeit von März bis Mai sollten Sie meiden. Während der kleinen Regenzeit von November bis Mitte Dezember können Sie, sofern Sie möchten, das Land besuchen: In diesen Monaten treffen Sie auf weniger Touristen und zudem sind die Farben der Landschaft absolut traumhaft. Die ideale Reisezeit hängt außerdem davon ab, welche Aktivitäten Sie planen: Die Trockenzeit eignet sich für Safaris in den meisten der Nationalparks, die Regenzeit hingegen ist vorzuziehen, wenn Sie in den Ebenen der Serengeti neben Löwen und anderen Raubtieren auch Zebras und Gnus sehen möchten. Falls Sie sehr hitzeempfindlich sind, sollten Sie die Monate Januar und Februar, die heißesten des Jahres, meiden.

Eine Tansania Reise ganz nach Ihren Wünschen

Der Victoriasee und der Norden

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Das Klima im Norden Tansanias ist heiß, aber nicht schwül. Für einen Besuch dieser Region bietet sich die Trockenzeit an - außer vielleicht für den Serengeti-Nationalpark, in dem man insbesondere während der Regenzeit Zebras und Gnus in atemberaubender Landschaft antreffen kann. In diesem Teil des Landes liegt auch der berühmte Victoriasee, auf dem man nach einer kleinen Rundfahrt mit dem Schiff die direkt am Wasser gelegenen Städte Musoma und Bukoba besuchen kann. Auch die Stadt Mwanza, zweitgrößte Stadt Tansanias, sowie den Rubondo-Island-Nationalpark sollten Sie aufsuchen.

Daressalam und die Küste

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
An der Küste herrscht äquatoriales Klima: sehr hohe Feuchtigkeit, hohe Temperaturen und schwüle Luft das ganze Jahr über. Die heißesten Monate sind Dezember, Januar, Februar und März. Vermeiden sollten Sie die Regenzeit von März bis Anfang Mai. Beachten Sie bei einer Reise im November und Dezember, dass die Landschaft zwar sehr schön ist, es aber viel regnen kann. Machen Sie sich auf Erkundungstour durch Daressalam, die größte Stadt Tansanias, die durch ein bunt gemischtes Flair aus afrikanischer, arabischer und indischer Kultur gekennzeichnet ist. Flanieren Sie über die Künstlermärkte und entdecken Sie die Küche des Landes in einem der Restaurants der Stadt.

Die Landesmitte

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Die Landesmitte Tansanias ist eine außergewöhnliche Region. Zu nennen sei zum Beispiel die interessante Architektur in der Hauptstadt Dodoma. Ebenfalls sehenswert sind die Felsenmalereien von Kondoa sowie der Hanang, ein im ganzen Land berühmter Berg. In dieser Region werden auch verschiedene Rundreisen angeboten, auf denen Sie die lokale Kultur verstehen lernen. Das Klima in dieser Region ist semiarid, es wird also sehr heiß. Vermeiden Sie auch hier die Regenzeit, da in dieser Zeit die hohe Feuchtigkeit auf die Hitze trifft, was die Luft sehr schwül macht. Reisen Sie lieber zur Trockenzeit.

Der Sansibar-Archipel

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Auf den Inseln Sansibar, Pemba und Mafia ist das Klima äquatorial mit hohen Niederschlägen, genauso wie entlang der Küste. Außer in den Monaten Juni bis September, wo ein frischer Wind weht, ist das Klima folglich durchgehend heiß und feucht, so dass es sehr schnell schwül wird. Bevorzugen daher diese genannten vier Monate für einen Besuch der Inseln, ebenso wie ganz allgemein die Trockenzeit. Sansibar werden Sie lieben, insbesondere die atemberaubende Schönheit von Stone Town, aber auch das weniger touristische Pemba, welches für seine Besucher eine Landschaft geprägt von grünen Hügeln und traumhaften Buchten bereit hält.

Die Hochebenen des Südens

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Für eine Reise in die Hochebenen des Südens Tansanias ist die Trockenzeit vorzuziehen. Die landwirtschaftlich geprägte Region kann bei Wanderungen durch die Hügel, Spaziergängen über die belebten Märkte und Beobachtungen der vielfältigen Tierwelt erkundet werden. Elefanten treffen Sie im Ruaha-Nationalpark an und im Mikumi-Nationalpark können Sie Löwen bestaunen. Statten Sie dem faszinierenden Malawisee einen Besuch ab, entdecken Sie die Blumen im Kitulo-Nationalpark oder machen Sie sich auf eine Wanderung in den Udzungwa-Mountains-Nationalpark auf, der insbesondere viele verschiedene Vogelarten beherbergt sowie eine atemberaubende Landschaft mit zahlreichen sich in die Tiefe stürzenden Wasserfällen.

Tauch- und Schnorchelurlaub

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Tansania ist ein Taucherparadies: Sie finden hier den Riesenmanta, Schildkröten, Barrakudas und Haie inmitten traumhaft schöner Korallen. Sie können das ganze Jahr über tauchen gehen, wobei es jedoch auch hier weniger ideale Monate gibt. Vermeiden sollten Sie die Zeit von Ende März bis Mitte Juni, da in diesem Zeitraum häufig Gewitter vorkommen und das Wetter allgemein instabil ist. Beste Reisezeit sind die Monate Juli und August sowie Februar und März. Bezüglich der Wassertemperatur brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen, im Februar und März steigt sie sogar auf bis zu 30 Grad!

Der Westen

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Die Hauptattraktion des Westens Tansanias ist seine beeindruckende Tier- und Pflanzenwelt. Im Gombe-Stream-Nationalpark sowie im Mahale-Mountains-Nationalpark trifft man auf zahlreiche Schimpansen. Auch die Kalambo-Fälle sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Mit dem Schiff können Sie den Tanganjikasee überqueren, und auch die weiten Ebenen des Katavi-Nationalparks sind einen Besuch wert. Wie für nahezu das gesamte Land sollten Sie auch hier die Trockensaison für Ihre Reise vorziehen.

Wann ist die beste Reisezeit für eine Safari in Tansania?

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Eine Safari in Tansania ist das ganze Jahr über möglich, aber es gibt bestimmte Zeiten, für das beste Reiserlebnis. Während der Trockenzeit von Juni bis September, wenn die Temperaturen mild sind (im Durchschnitt 25°C), erwachen die Tiere zum Leben und sind leichter zu beobachten. Ideal für Familienausflüge, um Giraffen, Elefanten und sogar majestätische Löwen zu bestaunen. Um die große Gnu-Migration im Serengeti-Nationalpark zu erleben, planen Sie Ihre Safari zwischen März und Mai, während der Regenzeit. Vogel-Enthusiasten können im Januar und Februar die feuchte Hitze herausfordern und Zugvögel entlang des Tarangire-Flusses im gleichnamigen Park beobachten.

Wann ist die beste Zeit für Tansania mit Kindern?

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Die ideale Reisezeit für eine Familienreise nach Tansania ist während der Trockenzeit von Juni bis Oktober. Die Temperaturen sind angenehm (ca. 25 °C), ideal für Reisen mit den Kleinen. Dies ist auch die beste Zeit für Safaris mit Kindern, mit unglaublichen Erlebnissen wie Löwen und Leoparden zu sehen. Im März können Sie die beeindruckende Wanderung von Gnus und Zebras beobachten, vielleicht auch bei einem aufregenden Ballonflug. Vermeiden Sie die Monate Januar und Februar, da das Klima heiß und feucht ist.
10 Beiträge

Rundreiseideen

  • Abenteuer
Über die Lemosho Route auf das Dach Afrikas
ca. 10 Tage ab 2.200 €
Kombi
  • Erste Begegnung
Safari-Highlights Ostafrikas
ca. 9 Tage ab 4.590 €
  • Besonders
Premium Safari der Superlative
ca. 10 Tage ab 14.000 €