Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind für Sie von Montag - Freitag von 09:30 - 17:30 Uhr da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil

Rangun

Praktische Informationen über Rangun

  • Familie
  • Begegnungen vor Ort
  • See
  • Religiöse Orte oder Monumente
  • Unabdingbar
4 / 5 - 3 Erfahrungen
Wie kann man anreisen?
1 Std. mit dem Flugzeug ab Bangkok oder ca. 10 Std. mit dem Bus ab Bagan
Wann ist die beste Zeit?
Januar bis März
Minimaler Aufenthalt
1 bis 2 Tage

Erfahrungen von Reisenden

Maryam Josheni Erfahrener Reisender
15 verfasste Bewertungen

Yangon, ehemalige Kolonialstadt mit einem unvergleichlichen Ambiente - auf einer Rundreise in Myanmar auf keinen Fall zu verpassen!

Mein Tipp:
Sehen Sie mindestens zwei Stunden vor, um die Shwedagon Pagoda zu besichtigen und die dort herrschende Atmosphäre in sich aufzunehmen. Bummeln Sie durch die kleinen Straßen im Stadtzentrum, trinken Sie in einem der kleinen „Teesalons“ einen Tee mit Milch….
Meine Meinung

Auf den ersten Blick schien mir Yangon ziemlich heruntergekommen. Aber der Reiz der Stadt besteht hauptsächlich in der dort herrschenden Atmosphäre. Ich wurde sehr nett empfangen - die Birmanen sind unglaublich gastfreundlich.

Ich habe mir Zeit genommen, um die vielen buddhistischen Tempel , z.B. die Sule Pagoda, zu besichtigen, auf dem großen Stadtmarkt einzukaufen, am Ufer des Kandawgyi-Sees spazieren zu gehen und vor allem ein paar Stunden in der Shwedagon-Pagode zu verbringen: sie ist der größte buddhistische Tempel der Welt.

Über den religiösen Aspekt hinaus ist sie eine äußerst lebendige Stätte. Die Birmanen treffen sich dort, um zu diskutieren, zu essen und zu beten. Der Ort ist prunkvoll, ganz in Gold gekleidet. Ich hatte dort Gelegenheit, mit birmanischen Familien zu diskutieren, die sich immer noch über die Touristen in ihrem Land wundern. 

Marine Faure Erfahrener Reisender
41 verfasste Bewertungen

Yangon ist die wirtschaftliche Hauptstadt von Myanmar.

Mein Tipp:
Besichtigen Sie die Shwedagon-Pagode bei Sonnenaufgang oder -untergang!
Meine Meinung

Auch wenn sie seit 2007 nicht mehr die amtliche Hauptstadt ist, bleibt Yangon (zuvor unter dem Namen Rangun bekannt) die größte Stadt des Landes mit über 4 Millionen Einwohnern. Sie ist auf Ihrer Rundreise in Myanmar unumgänglich.

Kulturell hat Yangon meines Erachtens nicht viel zu bieten.

Die Sehenswürdigkeit, die man nicht verpassen sollte, ist natürlich die Shwedagon-Pagode, ein riesiger Stupa auf dem Gipfel des Singuttara-Hügels. Es handelt sich um einen bedeutenden buddhistischen Wallfahrtsort und das größte religiöse Zentrum in Myanmar. Ich habe die Stätte ein paar Stunden vor Sonnenuntergang besichtigt, um die drei Tonnen Gold, die den Stupa bedecken, im Abendlicht leuchten zu sehen. 

Ebenfalls zu empfehlen: ein Spaziergang rund um den künstlichen Stadtsee Kandawgyi. Er ist von einem Park und einem Kinderspielplatz umgeben.

michael mamane Erfahrener Reisender
76 verfasste Bewertungen

Als Wirtschaftshauptstadt von Myanmar verdient Yangon auf jeden Fall einen Besuch auf Ihrer Rundreise in Myanmar.

Mein Tipp:
Wenn Sie über wenig Zeit verfügen halte ich 2 Tage und 1 Nacht für angemessen, um die wesentlichen Sehenswürdigkeiten in Yangon zu besichtigen.
Meine Meinung

Yangon ist eine pulsierende Stadt, deren Hauptverkehrswege im Quadrat angelegt sind und in meinen Augen keinen besonderen Charme ausstrahlen. Die Gebäude sind sehr alt, manche stammen noch aus der Kolonialzeit (unter britischem Einfluss) und sind oft recht heruntergekommen, zumindest scheint es so. Ich fand die Stadt auf den ersten Blick ziemlich verwirrend, sie unterscheidet sich sehr von ihresgleichen in den anderen Ländern Südostasiens. Viel Verkehr, Stau, schwierig, sich zurechtzufinden, alle hupen um die Wette…

Allerdings lässt die Stadt niemanden kalt. Zum einen aufgrund der Atmosphäre, die am Ende des Tages rund um die Hauptstraße und die 19. Straße herrscht, wo zahlreiche Garküchen ausgezeichnete gegrillte Fischgerichte anbieten. Und auch wegen der vielen Märkte mit ihren Obst- und Gemüseständen. Aber die Hauptsehenswürdigkeit, eine der prächtigsten des Landes, ist natürlich die prunkvolle Pagode Schwedagon Paya, für die es sich auf jeden Fall lohnt, einen Zwischenstopp in Yangon einzuplanen. Ich werde mich immer an die Beleuchtung der Pagode nach Sonnenuntergang erinnern - es ist einfach magisch.

Rundreisen und Aufenthalte Rangun

Expérience ajoutée !
Vous pouvez ajouter d'autres expériences à votre projet avant de le transmettre à une agence locale
Voir mon projet de voyage