Mein Account
Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind von Montag - Freitag von 9:00 - 16:00 Uhr für Sie da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil

Die zeitlose Ruhe der Natur in den Weiten der Ostfjorde Islands

NaturIsland
Träumen Sie von Einsamkeit und der endlosen Weite rauer Naturlandschaften? Auf den Wanderwegen der Ostfjorde begleiten Sie lediglich das Rauschen der Blätter im Wind und das sanfte Plätschern der Wellen. Diese Gletschertäler, in die das Meer vorgedrungen ist, scheinen völlig entrückt von der übrigen Welt und bilden eine beeindruckende, fast unberührte Naturlandschaft, die geprägt ist von steil abfallenden Felswänden, Lavahöhlen und Vulkanen. Für ein intensives Erleben der weiten, faszinierenden Landschaft empfehlen wir Ihnen eine Wanderstrecke, die zu den schönsten Routen Islands zählt: vom St...

Träumen Sie von Einsamkeit und der endlosen Weite rauer Naturlandschaften? Auf den Wanderwegen der Ostfjorde begleiten Sie lediglich das Rauschen der Blätter im Wind und das sanfte Plätschern der Wellen. Diese Gletschertäler, in die das Meer vorgedrungen ist, scheinen völlig entrückt von der übrigen Welt und bilden eine beeindruckende, fast unberührte Naturlandschaft, die geprägt ist von steil abfallenden Felswänden, Lavahöhlen und Vulkanen.

Für ein intensives Erleben der weiten, faszinierenden Landschaft empfehlen wir Ihnen eine Wanderstrecke, die zu den schönsten Routen Islands zählt: vom Stórurð-Tal, das von zahlreichen, türkisfarbenen Wasserbecken durchzogen ist, bis zum schwindelerregenden, imposanten Wasserfall von Hengifoss durchwandern Sie ein atemberaubendes, naturgeprägtes Panorama, in dem das Wasser eine facettenreiche, zentrale Rolle spielt.

Falls Sie lieber die Begegnung mit der lokalen Bevölkerung suchen und das entspannte, beschauliche Leben in den idyllischen Fjorden entdecken möchten, empfiehlt sich ein Besuch in den typischen Fischerdörfern der Region. Von Seyðisfjörður bis Stöðvarfjörður erwarten Sie endlos weite, fruchtbare, grüne Felder, die rundum von fantastischen Bergen umgeben sind, sowie die farbenfroh gestalteten Häuschen entlang der Meeresküste. Für all jene, die des Französischen mächtig sind, jedoch noch einige Schwierigkeiten mit dem Isländischen haben, bietet der Ort Fáskrúðsfjörður eine angenehme Überraschung. Dieses malerische Fischerdorf beherbergte einst im 19. Jahrhundert französische Fischer, die vor allem aus der Bretagne und den Gegenden an der Grenze zu Belgien meist in der Wintersaison zum Fischen nach Island kamen. Bei einem Spaziergang durch die Straßen der Ortschaft werden Sie folglich auf Straßenschilder treffen, auf denen die Straßennamen sowohl in isländischer als auch in französischer Sprache angegeben sind. Dies erleichtert Ihnen natürlich, im Land der überlangen Wörter wenigstens einige geografische Bezeichnungen zu verstehen!

Mehr sehen
Erlebnis hinzugefügt
Sie können Ihrer Reiseanfrage weitere Erlebnisse hinzufügen, bevor Ihre Wünsche an eine lokale Agentur versendet werden
Meine Reiseanfrage ansehen