Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind für Sie von Montag - Freitag von 09:30 - 17:30 Uhr da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil

Ba Be

Praktische Informationen über Ba Be

  • Begegnungen vor Ort
  • Naturschutzgebiet / Natur Beobachtung / Safari
  • Wandern / Trekking
  • Berge
  • See
  • Unbekannte Wege
5 / 5 - Eine Erfahrung
Wie kann man anreisen?
Sechs Autostunden von Hanoi entfernt
Wann ist die beste Zeit?
Von Oktober bis April
Minimaler Aufenthalt
2 bis 3 Tage

Erfahrungen von Reisenden

Claire Guerin Erfahrener Reisender
36 verfasste Bewertungen

Der See Ba Be ist ein unglaubliches natürliches Wahrzeichen, die Pflanzenwelt die ihn umkreist gibt ihm einen wilden Charakter und dies ist der Grund für den ganzen Charme des gesamten Gebiets. Dies ist ein ruhiger Ort an dem man, fernab des Trubels der Stadt neue Energie tanken kann und darüber hinaus ist Ba Be authentisch geblieben.

Mein Tipp:
Im Naturpark zu übernachten ist ein menschliches Erlebnis, das man nicht verpassen sollte! 
Meine Meinung

Den See Ba Be zu besuchen gleicht einem Parcours auf abenteuerlichen Wegen, der Entdeckung kleiner Wasserfälle und Treffen mit der einheimischen Population. Der Eintrittspreis ist lächerlich angesichts all dem was Sie hier entdecken können.

Die Hauptaktivität ist eine kleine Bootsfahrt aber ich persönlich war lieber zu Fuß oder mit dem Motorrad unterwegs. Diese Destination ist wie gemacht für alle Naturliebhaber! Sobald man mit dem Abenteuer auf den Pfaden beginnt und den Einheimischen auf ihrem Nachhauseweg folgt, findet man sich mitten in wilden Landschaften wieder, in denen ganze Familien nur von ihrer Landwirtschaft leben. Stürzen Sie sich ins Abenteuer, diese Begegnungen sind Gold wert und es waren für mich die bereicherndsten Momente hier.

Wir übernachten im Nationalpark "bei einem Einwohner" in Häusern die auf Pfählen gebaut sind und wo alles für die Touristen mit einem Minimum an Komfort zurechtgelegt ist. Ich habe in meiner Gastfamilie nicht immer etwas gegessen, da ich die Preise manchmal sehr überteuert fand, ich aß daher auch an kleinen Buden nahe des Wassers, die zwar nicht sehr schön aussehen, aber mich gut bewirtet haben. 

Ich bin jeden Morgen früh aufgestanden und dann konnte ich das Leben der Einheimischen in den Feldern und die Landschaft beobachten, wie sie langsam aus dem Morgennebel erscheint: faszinierend! 

Erlebnis hinzugefügt
Sie können Ihrer Reiseanfrage weitere Erlebnisse hinzufügen, bevor Ihre Wünsche an eine lokale Agentur versendet werden
Meine Reiseanfrage ansehen