Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind für Sie von Montag - Freitag von 09:30 - 17:30 Uhr da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil

Schnorcheln und Tauchen Oman Reisen

Meine Schnorcheln und Tauchen - Oman - Reise jetzt individuell gestalten
Profitieren Sie von der Expertise unserer lokalen Reiseexperten
Ich reise
Reisende
im
Abreisedatum
Entdecken Sie die individuell anpassbaren Rundreiseideen unserer lokalen Experten.
Ich reise
Alle Profile
im
Reisedauer

Schnorcheln und Tauchen Oman: Komplett individuell anpassbare Rundreiseideen

Unverbindlicher Kostenvoranschlag Angebot anfragen

Tauchen und Schnorcheln in Oman

Im Königreich Oman erleben Sie den Zauber von tausendundeiner Nacht in orientalischen Städten und Beduinendörfern. Schnuppern Sie exotische Gewürze auf dem Basar Souk von Maskat, bestaunen Sie die prächtige Sultan-Qabus-Moschee und gönnen Sie sich Fußbäder in den heißen Quellen von Nakhl. Malerische Landschaften wie die Schlucht von Wadi Shab und die Wasserfälle Wadi Darbats warten darauf, erkundet zu werden. In der Wüste von Salalah unternehmen Sie auf dem Rücken von Kamelen Ausritte durch den Sand und grüne Palmenhaine. Sowohl am Golf von Oman als auch am Roten Meer liegen traumhafte Sandstrände und bunte Korallenriffe, die zum Tauchen und Schnorcheln einladen.

Wo kann man in Oman schnorcheln?

Bander Khayran

Eine gute Anlaufstelle für Tauchanfänger und Schnorchler ist die Küstenstadt Bander Khayran in der Nähe von Maskat. Es herrscht nur eine schwache Strömung und die Korallenriffe liegen in geringer Tiefe. Wenn Sie tiefer abtauchen möchten, sollten Sie zum Wrack der Al Munnassir aufbrechen. Das Schiff wurde von der Regierung Omans versenkt, um ein künstliches Riff zu schaffen. Hier bekommen Sie Seebarben, Muränen und Kugelfische zu Gesicht. Mantarochen gleiten elegant über das Deck des Ozeanriesen, das fast vollständig mit Korallen überwuchert ist. Und auch Meeresschildröten sind dort zuhause.

Al Fahal

Die unbewohnte Insel Al Fahal befindet sich im Golf von Oman vor der Küste der Hauptstadt Maskat. Neben einem natürlichen Riff mit Weich- und Steinkorallen wurde hier auch ein künstliches Korallenriff geschaffen. Abenteuerlustige Taucher können durch einen Unterwasser-Tunnel im Kalksteinfelsen schwimmen, der Schwärme von Barrakudas beherbergt. Aufgrund der vielen Haie, die sich auf den Sandbänken vor der Küste tummeln, wird die Insel auch „Shark Island“ genannt. Wenn Sie noch mehr Abwechslung suchen, erkunden Sie das mit Korallen bewachsene Wrack eines versunkenen Schiffes in 27m Tiefe.

Mirbat

Auch die Küste des Roten Meeres eignet sich gut für einen Tauchurlaub in Oman. Rund um den Ort Mirbat im Südwesten des Landes finden Sie über 25 Tauchreviere. Hier sorgen kalte Meeresströme im Sommer dafür, dass Unterwasser-Wälder aus Seetang sprießen. Im Winter sterben diese ab und schaffen Platz für farbenprächtige Korallen. Durch das nährstoffreiche Wasser erreichen Mantarochen, Barrakudas und Muränen hier eine beeindruckende Größe. Welche Art von Unterwasser-Abenteuer Sie auch suchen – ausgewählte lokale Reiseexperten teilen ihre Expertise mit Ihnen und machen Ihren Tauchurlaub unvergesslich.

Die beste Reisezeit für einen Schnorchelurlaub in Oman

Das Klima des Königreichs auf der Arabischen Halbinsel ist zum Teil trocken und zum Teil subtropisch bis tropisch. In den Monaten November bis März ist das Wetter angenehm warm. Während dieser Zeit kommt es nur zu geringen Niederschlägen. Am Roten Meer ist es ganzjährlich heiß und trocken. Die optimale Reisezeit in diesem Teil Omans liegt zwischen März und Mai sowie zwischen September und November. Die beste Reisezeit um in Oman zu tauchen, liegt zwischen November und Januar. Dann herrschen ideale Sichtverhältnisse und Wassertemperaturen.

Andere Reiseziele, die Ihnen gefallen könnten