Kompensation der geschätzten CO2-Emissionen
Kundenservice
Sie haben Fragen? Unser Kundenservice ist Montag-Freitag von 9:00-12:00 Uhr und 13:30-16:00 Uhr für Sie da. Sie möchten wissen wie Evaneos funktioniert? Mehr unter "Unser Konzept"
Evaneos Kundenservice 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Bewusst reisen
Arkhangai

Arkhangai (Mongolei)

Praktische Informationen über Arkhangai

  • Entspannung
  • Begegnungen vor Ort
  • Naturschutzgebiet / Natur Beobachtung / Safari
  • Wandern / Trekking
  • auf dem Land
  • Berge
  • Fluss
  • See
  • Wasserfall
  • Pferd
  • Religiöse Orte oder Monumente
  • Archeologische Sehenswürdigkeiten
  • Weltkulturerebe
  • Unabdingbar
4 / 5 - 2 Erfahrungen
Wie kann man anreisen?
7 Stunden mit dem Bus von Ulan Bator
Wann ist die beste Zeit?
Außerhalb der Tourismussaison
Minimaler Aufenthalt
Eine Woche

Erfahrungen von Reisenden

Marc Sigala Erfahrener Reisender
52 verfasste Bewertungen

Die zentrale Region Arhangay ist die Brücke zwischen der atemberaubenden Wüste Gobi im Süden und der sibirischen Taiga im Norden. Hier finden Sie eine hügelige Landschaft mit Wäldern (eine Seltenheit in der Mongolei) und Steppen.

Mein Tipp:
Die Stadt Tsetserleg ist ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge in die Umgebung. Der Ort selbst ist reizvoll und Sie können von hier aus Ihre Weiterreise angehen.
Meine Meinung

L'Arhangay ist eine interessante Destination auf Ihrem Weg durch die Mongolei. Das Kanghai-Gebirge im Süden (höchste Erhebung 3.300 m) ist gut erreichbar. Auf dem Weg dorthin habe ich einen Zwischenstopp bei den heißen Quellen von Tsenkher eingelegt. Das kann ich Ihnen wärmstens ans Herz legen. Tsenkher erreicht man auch mit dem Taxi von Tsetserleg aus und die die besonders Motivierten legen die Strecke mit dem Fahrrad zurück (etwas weniger als 30 km).

Auch der Nationalpark Khorgo-Terkhiin Tsagaan Nuur ist ein sehr interessantes Ziel im Westen der Region. Dort finden Sie den berühmten großen, weißen See Terkhiin Tsagaan Nuur, ein Süßwassersee eingebettet in Lavafelder und Pinienwälder, eine wunderschöner Anblick. Im Süden von Tsterleg liegt der ebenfalls wunderschöne Nationalpark Khanaï Nuruu. Auch er ist einen Besuch wert.

Ebenen in Arhangay
Erfahrener Reisender
14 verfasste Bewertungen

Archangai ist eine wundervolle Aimag, oder Provinz, im Zentrum der Mongolei, mit vielen Seen und Wäldern. Man kann den mongolischen Namen mit Changai des Nordens übersetzen, denn sie schließt den oberen Teil des Changai-Gebirges mit ein. 

Mein Tipp:
Wählen Sie ein Pferd als Begleiter, es ist die natürlichste und leichteste Art und Weise ins Herz dieses wundervollen Ortes vorzudringen und seinen erstaunlichen Bewohnern zu begegnen.
Meine Meinung

Von Karakorum und seiner Hauptstadt Tsetserleg aus, bin ich während mehr als zwei Monaten durch Archangai-Aimag gereist. Ich behalte die Region in sehr guter Erinnerung, ich empfand ein Gefühl der Freiheit und Demut, angesichts der riesigen Ebenen, die nur von Nomaden bewohnt sind.

Hangay, in mongolischer Sprache, beschreibt ein Ökosystem aus bewaldeten Steppen mit Nadelbäumen und wenigen Laubbäumen. Diese flache Steppe, die von riesigen, steilen Felsen umgeben ist und von tiefen Canyons durchzogen wird, geht weiter südlich in Berge über, die viele Seen und Blumen beherbergen, aber auch in erstaunliche vulkanische Formationen, die aus der Erde gequollen sind. Als Provinz des Orchon-Tals, durch die auch die Flüsse Chuluut und Tamir fließen, zählt sie zahlreiche heiße Quellen und ein umfassendes Kulturerbe.

Die Canyons und grandiosen Landschaften von Archangai-Aimag sind ein Sinnbild des Landes: man weiß wann man ankommt, aber nicht wann man es verlässt... Vorsicht also! Vorsicht auch beim Wasser, denn an gewissen Stellen fließt frisches, klares Wasser, andere Orte wiederum sind ausgetrocknet, hier wirbeln Milliarden Fliegen und Stechmücken über fauligem Wasser!  

Freiheit im Archangai