Kompensation der geschätzten CO2-Emissionen
Wellness Oasen und kulinarischer Hochgenuss

JapanWellness Oasen und kulinarischer Hochgenuss

Abenteuer
Entspannung für Körper und Geist steht auf dieser Reise an erster Stelle. Kyushu, die südliche Hauptinsel Japans, bietet neben ihrer beindruckenden vulkanischen Landschaft auch die berühmten heißen „Onsen“ Quellen, welche mit ihren besonderen Mineralien entspannend und revitalisierend zugleich sind. Tauchen Sie auf dieser Reise ein in die faszinierende Welt der Wellnesskultur dieses spannenden Landes und genießen Sie gleichzeitig die regionale Küche des japanischen Südens. 
Reiseidee empfohlen von
Susann Lokale*r Japan Expert*in
Reisedauer
10 Tage
Preis abohne internationale Flüge
2.250 €
Individuell anpassbare Rundreiseidee
Ankunft in Fukuoka 

Tag 1: Ankunft in Fukuoka 

Mit dem Flugzeug oder dem Shinkansen erreichen Sie beispielsweise von Tokyo oder Osaka die Hauptstadt der südlichsten Hauptinsel. Dort angekommen sollten Sie den Oohori Park besuchen und an dessen See gemütlich spazieren gehen. Später lohnt sich ein Besuch in der Canal City und der umliegenden Umgebung, welche von kleinen Läden und traditionellen Restaurants geprägt ist. Abends sollten Sie unbedingt die Spezialität der Region probieren - Hakata Tonkotsu Ramen, eine kräftige Nudelsuppe, welche auch an vielen kleinen Ständen entlang des Flusses serviert wird.  Unterkunft : Mitsui Garden Fukuoka Gion (Fukuoka)
Etappen:
Fukuoka

Bootsfahrt durch die Kanäle von Yanagawa 

Tag 2: Bootsfahrt durch die Kanäle von Yanagawa 

Fukuoka eignet sich perfekt, um von dort aus einen Tagesausflug in die Natur zu machen. Die Stadt Yanagawa erinnert mit ihren vielen Kanälen an Venedig, und bietet bei einer Bootsfahrt viele schöne Fotogelegenheiten. Die kleinen Häuser und die ländliche Stimmung werden Sie verzaubern. Genießen Sie außerdem die Spezialität der Stadt: Frischen Aal aus der Region. Abends kehren Sie nach Fukuoka zurück und lassen dort entspannt den Tag ausklingen. Frühstück  Unterkunft : Mitsui Garden Fukuoka Gion (Fukuoka)
Etappen:
Yanagawa,Fukuoka

Wellness und die „Sieben Höllen“ in Beppu

Tag 3: Wellness und die „Sieben Höllen“ in Beppu

Von Fukuoka geht die Reise heute weiter nach Beppu. Die Stadt ist vor allem für heiße Quellen und ihre örtliche Wellness-Kultur bekannt. Begeben Sie sich dort auf die Reise zu den „Sieben Höllen von Beppu“, spektakulären Quellen welche in der Stadt an die Oberfläche treten und mit bunten Farben und Schwefelwolken ihrem Namen Ehre machen. Seit Jahrhunderten garen die Bewohner ihre Speisen im heißen Dampf der Quellen, heute sind sie somit eine Spezialität der Stadt. Am Abend können Sie bei einem Besuch einer der vielen Onsen Bäder hautnah japanische Kultur erleben. Frühstück  Unterkunft : Nacht im Yamada Bessou (Beppu)
Etappen:
Beppu

Sandbad in Beppu und Ausflug in die Natur 

Tag 4: Sandbad in Beppu und Ausflug in die Natur 

Beginnen Sie den Tag zum Beispiel mit einem der berühmten Sandbäder an der Küste von Beppu. Bedeckt vom warmen, mineralhaltigen Sand können Sie dabei Körper und Geist entspannen. Anschließend verbringen Sie den Tag entweder weiterhin mit einem ausgezeichneten Wellness-Programm, oder Sie fahren mit der Seilbahn auf den nahen Berg Tsurumi. Hier befinden sich auch viele Wanderwege entlang kleiner Schreine und Sie können die Natur in vollen Zügen genießen.  Frühstück  Unterkunft : Nacht im Yamada Bessou (Beppu)
Etappen:
Beppu

Kurokawa Onsen – ein Juwel in den Bergen 

Tag 5: Kurokawa Onsen – ein Juwel in den Bergen 

Fahren Sie heute weiter in den wunderschönen Ort Kurokawa Onsen, welcher bekannt für traditionelle Häuser und erstklassige heiße Quellen ist. Im Herbst ist es hier besonders schön, da die vielen Bäume allesamt bunt gefärbt sind. Spazieren Sie durch die Altstadt und erleben Sie Japan von einer ruhigen und ländlichen Seite. Abends entspannen Sie in einem der vielen Bäder unter freiem Himmel. Empfehlenswert sind hier die traditionellen Unterkünfte, welche ein typisches „Kaiseki Dinner“ anbieten – ein mehrgängiges Menü mit regionalen Köstlichkeiten.  Frühstück - Abendessen  Unterkunft : Ryokan Wakaba (Kurokawa)
Etappen:
Kurokawa

Unberührte Natur und Vulkane in Aso 

Tag 6: Unberührte Natur und Vulkane in Aso 

Reisen Sie heute weiter in die Region Aso, rund um den gleichnamigen Vulkan. Die Gegend hier ist bekannt für Ihre vielen Bauernhöfe und die großartigen Milchprodukte. Besuchen Sie den Aso, den größten aktiven Vulkan Japans, welcher eine spektakuläre Aussicht bietet und in dessen Nähe Sie trotz seiner Aktivität wundervoll wandern können. Alternativ können Sie den umliegenden Nationalpark auch mit dem Fahrrad erkunden und die einmalige Landschaft bestaunen.  Frühstück - Abendessen  Übernachtung im Ryokan Syukubo Aso 
Etappen:
Aso

Kumamoto – eine Großstadt mit Flair 

Tag 7: Kumamoto – eine Großstadt mit Flair 

Heute geht es weiter in die Hauptstadt der Präfektur - Kumamoto. Bei dem schweren Erdbeben 2016 wurde die dortige wunderschöne Burg und die umliegende Festungsanlage schwer beschädigt und befinden sich daher im sorgsamen Wiederaufbau. Dennoch ist die Stadt immer eine Reise wert. Die kleinen Arkaden laden zum gemütlichen Flanieren ein und die Burganlage ist - obwohl nicht alle Teile zugänglich sind - absolut sehenswert. Der Suizenji Park gehört zu den schönsten Landschaftsgärten Kyushus und ist ein Highlight der Stadt.   Frühstück  Unterkunft : Richmond Kumamoto Shinshigai (Kumamoto)
Etappen:
Kumamoto

Die beste Aussicht auf die Hafenstadt Nagasaki 

Tag 8: Die beste Aussicht auf die Hafenstadt Nagasaki 

Nachdem Sie in den Tagen zuvor sehr viel zu Fuß unterwegs waren, können Sie auf der Fahrt von Kumamoto nach Nagasaki zur Ruhe kommen. Hier gedenkt ein weitläufiger Friedenspark den Opfern der Atombombe. Außerdem sind der Kofukuji und der Sofukuji Tempel absolut sehenswert - gerade aufgrund ihrer ganz unterschiedlichen Architektur. Eine Seilbahn bringt Sie außerdem auf den Berg Inasa. Vom Gipfel haben Sie einen einmaligen Blick auf die abendliche Stadt und deren großartige Umgebung.  Frühstück  Unterkunft : Forza Nagasaki (Nagasaki)
Etappen:
Nagasaki

Die verlassene Insel Gunkanjima 

Tag 9: Die verlassene Insel Gunkanjima 

Am Morgen bringt Sie eine Fähre vom Hafen nach Gunkanjima. Dies ist eine kleine Insel vor Nagasaki, wo bis 1974 Kohle gefördert wurde. Die verfallenen Gebäude der verlassenen Stadt sorgen für eine geisterhafte Atmosphäre und eine einmalige Erfahrung. Nach der Rückkehr zum Hafen können Sie Nagasaki weiter erkunden. Die Stadt war lange Zeit die wichtigste Hafenstadt des Landes und ist von den damaligen Handelspartnern und Missionaren aus Europa geprägt. So findet man hier vor allem holländische und portugiesische Einflüsse und Sie erhalten einen Einblick in die Geschichte der damaligen Einwanderer.  Frühstück  Unterkunft : Forza Nagasaki (Nagasaki)
Etappen:
Ha-shima

Abreise aus Nagasaki 

Tag 10: Abreise aus Nagasaki 

Vom Flughafen Nagasaki können Sie heute Ihre Heimreise antreten oder das Land der aufgehenden Sonne noch eine Weile genießen. Es gibt auch die Möglichkeit, noch ein paar Tage am Strand auszuspannen oder zurück nach Tokyo fahren. ​​
Etappen:
Nagasaki
Praktische Details
Preis ab2.250 € pro Person
Internationale FlügeNicht inklusive
Buchen Sie Ihre Flüge für Ihre Japan Reise

Die internationalen Flüge sind nicht in dieser Reise enthalten. Sie können Ihre lokale Agentur bitten, Ihnen bei der Auswahl der Flüge über unseren Partner Option Way behilflich zu sein. Dabei profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen:

  • Attraktive Preise
  • Keine versteckten Gebühren
  • Die Agentur von Susann wird im Falle von Flugänderungen informiert

Fragen Sie Ihren lokalen Reiseexperten oder besuchen Sie die Webseite unseres Partners.

Diese Reiseidee entspricht nicht Ihren Vorstellungen?
Weitere Japan Reiseideen (9)
Weitere Rundreiseideen
Weitere Rundreisen nach Japan ganz nach Ihren Wünschen
Von lokalen Agenturen erstellte Rundreisen zur Inspiration