Covid-19 - Wohin reisen?Reiseziele entdecken
Mein Account
Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind von Montag - Freitag von 9:00 - 16:00 Uhr für Sie da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil
Brasilien

Das gegenwärtige Brasilien

Das Schwellenland Brasilien hat seinen Touristen viel zu bieten, ist jedoch mit lokalen Wirklichkeiten konfrontiert, die nicht immer leicht zu handhaben sind. Dieses Land, das nicht immer den gewünschten Sicherheitsstandards zu entsprechen vermag, setzt alles daran, einen im Umgang mit seiner Umwelt und seiner Bevölkerung verantwortungsvollen und respektvollen Tourismus zu entwickeln.

Brasilien ist unbestreitbar eine Wirtschaftsmacht … aber nicht ganz ohne Schattenseiten

Brasilien ist ein Schwellenland, das innerhalb der letzten Jahre einen stetigen Aufschwung erfahren hat und das gegenwärtig auf Platz 8 der größten Wirtschaftsnationen der Welt rangiert. Trotz der Tatsache, dass sich die Entwicklung Brasiliens zugunsten des Industrie- und Dienstleistungssektors abzeichnet, kommt dem primären Sektor, d.h. Landwirtschaft und Bergbau, nach wie vor eine große Bedeutung zu und das Land ist auf diesem Gebiet einer der wichtigsten Exporteure.

Dieses Wachstum geht jedoch auch mit einer Verschärfung der Unterschiede zwischen verschiedenen Bevölkerungsgruppen einher und führt somit zu zahlreichen sozialen Konflikten. Brasilien ist in der Tat mit beträchtlichen sozialen Disparitäten konfrontiert. Es herrscht sehr viel Armut, aus der ein hohes Maß an Gewaltbereitschaft resultiert. Dies macht sich nicht nur in den Städten, sondern auch auf den Flüssen, auf den Straßen und selbst in den Wäldern bemerkbar und manifestiert sich in Form von mangelnder Sicherheit ... kein noch so entlegener Winkel des Landes bleibt vor dieser traurigen Wirklichkeit verschont. In Brasilien herrschen beachtliche Sicherheitsprobleme, vor denen der Reisende nicht die Augen verschließen darf. Der Staat hat diesbezüglich vielfältige Maßnahmen ergriffen, um die Lebensbedingungen für seine Einwohner, aber auch für seine Besucher nachhaltig zu verbessern.   

Sollte man also wachsam sein? Ja! Oder sogar paranoid? Nein!

Zugegebenermaßen ist Brasilien nicht das sicherste Reiseziel. Aber man wird auch nicht an jeder Straßenecke überfallen. Ihnen wird sicherlich schnell auffallen, dass die Brasilianer selbst es vorziehen, sich hinter getönten Scheiben in bewachten Wohnanlagen zu verschanzen.

Meiner Ansicht nach wird ein solches Verhalten jedoch als zusätzliche Provokation und somit als "Einladung" verstanden. Wenn Sie natürlich und entspannt bleiben, werden Sie sich am besten unter die Bevölkerung mischen und das Risiko eines Überfalls vermeiden können. Ich bin bereits viermal nach Brasilien gereist und habe dank dieser Vorgehensweise noch nie irgendwelche Probleme gehabt!

Die Notwendigkeit des Ökotourismus ...

Rio Solimões im brasilianischen Amazonasgebiet

Für das größte Land Lateinamerikas, das zudem drei fünftel des Amazonaswaldes beherbergt, besitzt derbrasilianische Ökotourismus einen unanfechtbaren Stellenwert. Die Umwelt ist hier jedoch ein heikles Thema, das politische, wirtschaftliche und soziale Konflikte nährt. Verantwortungsvoll im Umgang mit der Natur und der lokalen Bevölkerung, die zum Teil vom Wald lebt, entwickelt sich der Ökotourismus stetig weiter. Ein Aufenthalt im Landesinneren von Brasilien wird Ihnen die Gelegenheit geben, dieses herrliche Land mit seinen tausend Farben und seinem ungezügelten Rhythmus noch besser kennenzulernen.

Delphine Teisserenc
49 Beiträge
Aktualisiert am 13 Juli 2015

Rundreiseideen

  • Sport und Abenteuer
Schätze der Chapada Diamantina
ca. 8 Tage ab 970 €
  • Komfort & Premium
Privates Amazonas-Dampfer Abenteuer
ca. 10 Tage ab 4.890 €
Kombi
  • Klassiker
Kontrastreiche Städte und beeindruckende Natur in drei Ländern
ca. 19 Tage ab 3.300 €
Erlebnis hinzugefügt
Sie können Ihrer Reiseanfrage weitere Erlebnisse hinzufügen, bevor Ihre Wünsche an eine lokale Agentur versendet werden
Meine Reiseanfrage ansehen