Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind für Sie von Montag - Freitag von 09:30 - 17:30 Uhr da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil

Jabel Al Akhdar

Praktische Informationen über Jabel Al Akhdar

5 / 5 - Eine Erfahrung
Wie kann man anreisen?
Etwa 3 Autostunden von Maskat entfernt
Wann ist die beste Zeit?
Von Mitte Oktober bis Mitte März
Minimaler Aufenthalt
1 bis 2 Tage

Erfahrungen von Reisenden

Rémi Manesse Erfahrener Reisender
18 verfasste Bewertungen

Der Jebel Akhdar ("Grünes Gebirge") ist ein Teil des Hadschar-Gebirges. Er ist durch Terrassenkulturen und Vegetation in einer ziemlich feindlichen Umgebung geprägt. Diese Etappe wird Natur- und Wanderfreunde begeistern. 

Mein Tipp:
Es gibt zwei Wege zum Jebel Akhdar: einen aus dem Norden, einen aus dem Süden. Auch wenn es sehr viel schwieriger ist (Man braucht zwingend einen Geländewagen mit Allradantrieb), würde ich raten, die Strecke aus dem Norden zu nehmen, denn die Landschaft ist spektakulär. 
Meine Meinung

Der Jebel Akhdar ist kein bestimmter Ort, und das hatte mich zunächst ein wenig verwirrt. Beachten Sie dies, um nicht enttäuscht zu sein. Dieses Gebirge erkundet man am Steuer eines Offroaders von einer Piste aus, für die man ein erfahrener Fahrer sein sollte, wenn man aus Rustaq kommt. Um ehrlich zu sein, ist es schwer, unterwegs anzuhalten: Man läuft manchmal Gefahr, stecken zu bleiben. Der Weg führt aber durch so wunderbare Landschaften, dass es schade wäre, sie sich entgehen zu lassen.

Um mehr davon zu haben, empfehle ich, die Nacht in einem der Dörfer dieses Gebirges zu verbringen (Ich persönlich habe in Al Hamra übernachtet). So kann man sich etwas besser mit dieser ganz besonderen Landschaft vertraut machen: Felsmassive, unterbrochen von grünen Plantagen. Trekkingfreunde können das Gebirge auch innerhalb von etwa zehn Tagen durchwandern.  

Rundreisen und Aufenthalte Jabel Al Akhdar