Kompensation der geschätzten CO2-Emissionen
Zu Fuß Landschaften und Tierwelt entdecken

KeniaZu Fuß Landschaften und Tierwelt entdecken

Abenteuer
Erforschen Sie auf dieser zauberhaften Safari Kenia so authentisch und intensiv, wie dies einzig bei Wander- und Trekking-Touren möglich ist. Sie werden die vielschichtigen Landschaftstypen Kenias erleben, im Vorgebirge des Mount Kenya im dortigen Regenwald zusammen mit einem Guide einen „Nature-Walk“ unternehmen, und die afrikanische Tierwelt des Samburu-Nationalreservates kennenlernen. Kaum eine Tierart Ost-Afrikas ist hier nicht zu entdecken.
Die Rundreise auf einen Blick
  • Wandern und TrekkingWandern und Trekking
  • SafariSafari
  • Austausch mit der lokalen BevölkerungAustausch mit der lokalen Bevölkerung
  • SavanneSavanne
  • BergeBerge
Reiseidee empfohlen von
Claus Lokale*r Kenia Expert*in
Reisedauer
11 Tage
Preis abohne internationale Flüge
3.175 €
Individuell anpassbare Rundreiseidee
Willkommen in Kenia!

Tag 1: Willkommen in Kenia!

An Ihrem Ankunftstag in Nairobi werden Sie von einem Repräsentanten unserer Agentur am Flughafen abgeholt und zu Ihrer ersten Übernachtung in Afrika in Ihr Hotel gebracht.​ Übernachtung im Hotel in Nairobi
Etappen:
Nairobi

Von Nairobi zum Mount Kenya 

Tag 2: Von Nairobi zum Mount Kenya 

Am Morgen nach dem Frühstück fahren Sie von Nairobi aus in Richtung Norden zum höchsten Berg Kenias, dem Mount Kenya. Ihre Lodge liegt in einer natürlichen Umgebung aus Regenwald mit Süßwasserflüssen und Wasserfällen. Sie haben von hier aus einen zauberhaften Blick auf das darunter liegende Tal, durch das manchmal Elefanten ziehen, um aus dem Fluss Wasser zu trinken. Auf der anderen Seite der Lodge sind die beeindruckenden Gipfel des Mount Kenya bei gutem Wetter zu sehen.​ Übernachtung in einer Lodge am Mount Kenya
Etappen:
Mount-Kenya-Massiv

Aktivitäten rund um den Mount Kenya 

Tag 3: Aktivitäten rund um den Mount Kenya 

Dieser Tag während Ihrer Safari dient der Entdeckung der natürlichen Umgebung Ihrer Lodge. Der Regenwald mit seinen Süßwasserflüssen und den kleinen Wasserfällen kann zusammen mit einem „Nature-Guide“ erforscht werden oder Sie können auf Wunsch Forellen angeln. Auch ein Besuch der etwas weiter entfernt gelegenen Tee-Farm ist möglich.​ Übernachtung in einer Lodge am Mount Kenya
Etappen:
Mount-Kenya-Massiv

Weiterfahrt zum Samburu-Nationalreservat

Tag 4: Weiterfahrt zum Samburu-Nationalreservat

Nach dem Frühstück fahren Sie weiter nach Norden in das Samburu-Nationalreservat, wo Sie rechtzeitig zum Mittagessen ankommen, um dann später eine Nachmittags-Pirschfahrt zu unternehmen. ​ Übernachtung in einer Lodge im Samburu-Nationalreservat
Etappen:
Samburu

Wildbeobachtungen im Samburu-Nationalreservat

Tag 5: Wildbeobachtungen im Samburu-Nationalreservat

Der gesamte Tag dient heute den Game-Drives und damit den Wildbeobachtungen im Samburu-Nationalreservat. Optional besteht auch die Möglichkeit des Besuches eines der traditionellen Samburu-Dörfer. Das Samburu-Schutzgebiet ist eines der 56 Schutzgebiete in Kenia. Es ist berühmt vor allem wegen seines Reichtums an Flora und Fauna. Die Landschaft ist zauberhaft; von weiten Hügelketten durchzogene Savannenlandschaften, durch die der Ewaso fließt und an dessen Ufer Galeriewälder Schatten und etwas Abkühlung bieten. Es gibt über 50 Arten von wilden Tieren im Reservat, einschließlich einiger endemischer wie den Grevy Zebras, Netzgiraffen, Besia Oryx, größere und kleinere Kudus, Gerenuks, Somali Strauße und die Pfannkuchen Schildkröte. Übernachtung in einer Lodge im Samburu-Nationalreservat
Etappen:
Samburu

Fahrt zum Mount Ololokwe 

Tag 6: Fahrt zum Mount Ololokwe 

Heute fahren Sie weiter zum Mount Ololokwe, mit der Möglichkeit, hier noch an diesem Abend ein Samburu-Dorf zu besuchen. ​ Übernachtung in Ololokwe Bandas auf der Mountain Base 

Wanderung am Mount Ololokwe

Tag 7: Wanderung am Mount Ololokwe

Zusammen mit einem der lokalen Guides beginnt kurz nach dem Frühstück Ihre Wanderung, um den auch als Ol Donyo Sabache bekannten Mount Ololokwe zu erkunden. Die Wanderung führt auf einen der ehemaligen Elefanten-Trails; ein relativ langer, manchmal recht steiler und auch recht kurviger Aufstieg. Die gesamte Gegend gehört zur Namunyak Conservancy in Samburu East, die heutzutage aus sechs Ranches mit einer Gesamtfläche von 394.000 Hektar Land besteht. Auf dieser Fläche leben nur knapp 13.000 Menschen. Der Berg selbst ragt aus den Samburu-Ebenen hervor und bietet eine zauberhafte Aussicht auf die weite, fast menschenleere Umgebung. Im Anschluss geht es zurück ins Camp, von wo aus Sie mit dem Safari-Fahrzeug zum Samburu-Schutzgebiet fahren. Übernachtung in Ololokwo Bandas auf der Mountain Base

Die Sandai-Farm entdecken

Tag 8: Die Sandai-Farm entdecken

Die Sandai-Farm liegt inmitten eines privaten Wildschutzgebietes in der Nähe des Aberdares-Nationalparks. Die Atmosphäre auf dieser Ranch ist einfach wunderschön, romantisch und privat. Beim morgendlichen Frühstück können Sie entspannt in den Tag starten. Das Frühstück wird wegen der traumhaften Aussicht gerne auf der Veranda eingenommen, wo Sie des Abends bei Sonnenuntergang auch Ihren „Sundowner“ genießen können. Am Nachmittag werden Sie auf dem Gelände der Farm an einer „Bird’s Tour“ mit einem Nature-Guide teilnehmen. Hierbei lernt man viel über die afrikanische Vogelwelt und die sie umgebende Natur.​ Übernachtung auf der Sandai-Farm
Etappen:
Sandai

Weiterfahrt zum Lake Naivasha 

Tag 9: Weiterfahrt zum Lake Naivasha 

Nach dem Frühstück führt Sie Ihre Safari zum höchstgelegenen See Kenias, dem Lake Naivasha. In diesem Süßwassersee, der von dichtem Papyrus gesäumt wird, faulenzen Flusspferde, die bei einer Bootstour beobachtet werden können. Für Freunde der Vogelbeobachtung gibt es hier verschiedene afrikanische Vogelarten zu entdecken. Der Graue Wobbelton, Brillenbinder, Brimstone-Kanarienvogel, Rotschnabel-Feuerfink, sowie 350 weitere Arten kommen am Lake Naivasha und in seiner Umgebung vor.​ Übernachtung in einer Lodge am Lake Naivasha
Etappen:
Naivasha

Wanderung am Mount Longonot oder Radtour im Nationalpark Hell's Gate

Tag 10: Wanderung am Mount Longonot oder Radtour im Nationalpark Hell's Gate

Heute können Sie entweder eine Radtour mit einem Guide durch den grandiosen Nationalpark Hell’s Gate unternehmen (er hat seinen Namen nicht von ungefähr erhalten) oder aber Sie unternehmen mit Ihrem Guide eine Tageswanderung auf den Mount Longonot. Wahrend dieser Tour werden Sie den Krater dieses erloschenen Vulkans zu Fuß umrunden und dabei eine fantastische Aussicht über das Rift Valley, sowie über den Lake Naivasha genießen.​ Übernachtung in einer Lodge am Lake Naivasha
Etappen:
Hell's Gate National Park

Abreise aus Nairobi

Tag 11: Abreise aus Nairobi

Rechtzeitig werden Sie heute zum Internationalen Flughafen Nairobi für Ihren Flug nach Europa gefahren. Wenn Sie noch etwas länger bei uns bleiben möchten, um am Indischen Ozean oder in einer kleinen charmanten Lodge auf dem Land die fantastischen Eindrücke der letzten zehn Tage Revue passieren zu lassen, helfen wir Ihnen gerne.
Etappen:
Naivasha
Praktische Details
Preis ab3.175 € pro Person
Internationale FlügeNicht inklusive
Im Preis enthaltenGuide
Im Preis enthaltenFlughafentransfer
Buchen Sie Ihre Flüge für Ihre Kenia Reise

Die internationalen Flüge sind nicht in dieser Reise enthalten. Sie können Ihre lokale Agentur bitten, Ihnen bei der Auswahl der Flüge über unseren Partner Option Way behilflich zu sein. Dabei profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen:

  • Attraktive Preise
  • Keine versteckten Gebühren
  • Die Agentur von Claus wird im Falle von Flugänderungen informiert

Fragen Sie Ihren lokalen Reiseexperten oder besuchen Sie die Webseite unseres Partners.

Diese Reiseidee entspricht nicht Ihren Vorstellungen?
Weitere Kenia Reiseideen (11)
Weitere Rundreiseideen
Weitere Rundreisen nach Kenia ganz nach Ihren Wünschen
Von lokalen Agenturen erstellte Rundreisen zur Inspiration