Kompensation der geschätzten CO2-Emissionen
Kundenservice
Sie haben Fragen? Unser Kundenservice ist Montag-Freitag von 9:00-12:00 Uhr und 13:30-16:00 Uhr für Sie da. Sie möchten wissen wie Evaneos funktioniert? Mehr unter "Unser Konzept"
Evaneos Kundenservice 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Bewusst reisen
Shikoku

Shikoku (Japan)

Praktische Informationen über Shikoku

  • Wandern / Trekking
  • Parks und Gärten
  • Religiöse Orte oder Monumente
  • Feste und Festivals
  • Museen
  • Unbekannte Wege
4 / 5 - Eine Erfahrung
Wie kann man anreisen?
Drei Stunden Zugfahrt von Osaka entfernt.
Wann ist die beste Zeit?

Das ganze Jahr über

Minimaler Aufenthalt
3 bis 5 Tage

Erfahrungen von Reisenden

Marielle Awad Erfahrener Reisender
18 verfasste Bewertungen

Die im Süden Japans gelegene Insel ist für Wallfahrten und ihre 88 Tempel bekannt.

Mein Tipp:
Die Insel Shikoku wird von Touristen weniger frequentiert als die anderen japanischen Hauptinseln. So ergibt sich die Gelegenheit, ein ländlicheres Japan zu besuchen. Eines, wo Lebensrhythmus und Landschaften anders als im Rest des Landes sind. Mann kann ebenfalls die Inseln der japanischen Inlandsee besuchen.
Meine Meinung

Das Bahnnetz mag zwar weniger dicht sein, aber dank Bus und Zug lassen sich Ausflüge leicht organisieren.

Einige der kulinarischen Spezialitäten der Insel Shikoku sind die handgemachten Udon-Nudeln sowie der Bonito-Fisch, eine erst seit kurzem dort ansässige Sorte. 

Ein Aufenthalt in Shikoku ist ideal, um japanische Landluft zu schnuppern, einige Tempel zu besuchen sowie zwischen Bergen und Tälern zu wandern. Nehmen Sie sich Zeit all die Orte genau kennen zu lernen und dank der Ruhe vor Ort wieder zu Kräften zu kommen.

In der Stadt Takamatsu, übrigens eine der größten der Insel, kann man den Ritsurikoen-Garten besichtigen, welcher als einer der schönsten des Landes gilt. Vom Stadthafen aus lässt sich die japanische Inlandsee mit ihren Landschaften und Inseln entdecken. 

Dorf in Shikoku