Kompensation der geschätzten CO2-Emissionen
Kundenservice
Sie haben Fragen? Unser Kundenservice ist Montag-Freitag von 9:00-12:00 Uhr und 13:30-16:00 Uhr für Sie da. Sie möchten wissen wie Evaneos funktioniert? Mehr unter "Unser Konzept"
Evaneos Kundenservice 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Bewusst reisen
Kamakura

Kamakura (Japan)

Praktische Informationen über Kamakura

  • Familie
  • Entspannung
  • Parks und Gärten
  • Religiöse Orte oder Monumente
  • Historische Orte oder Monumente
4 / 5 - Eine Erfahrung
Wie kann man anreisen?
45 Minuten Zugfahrt von Tokio
Wann ist die beste Zeit?

Das ganze Jahr über

Minimaler Aufenthalt
Ein Tag

Erfahrungen von Reisenden

Erfahrener Reisender
3 verfasste Bewertungen

Als ehemalige Feudalhauptstadt ist die kleine Küstenstadt, die 45 Minuten südlich von Tokio liegt, vor allem für ihre große Buddha-Bronzestatue bekannt, die den Namen "Daibutsu" trägt.

Mein Tipp:
Falls Sie zwischen Juni und September herkommen, sollten Sie Ihre Badesachen mitbringen, um den Strand zu genießen.
Meine Meinung

Falls Sie mehr als 3 Tage in Tokio verbringen, sollten Sie einen Tagesausflug nach Kamakura machen. Es ist kaum zu glauben, dass diese kleine, friedliche Stadt früher die Hauptstadt Japans war (zwischen 1185 und 1333).

Das Highlight dieses Ortes ist der TempelKotoku-inqui, der den berühmten Daibutsu beherbergt, eine Bronzestatue von fast 13 Metern Höhe, die einen Buddha in Lotus-Position, bzw. in Meditationspose, darstellt. Es ist jedoch nur die zweithöchste Statue des Landes, die höchste befindet sich in Nara. Doch die Umgebung, in der die Statue steht, ist meiner Meinung schöner.

Spazieren Sie durch die Stadt und lassen Sie sich das Museum der Nationalen Schätze von Kamakura nicht entgehen. Hier befinden sich über 2.000 Schätze aus unterschiedlichen Tempeln.

Die Reize von Kamakura werden Sie den Hochbetrieb und die Besessenheit von Tokio für einen Tag vergessen lassen.

Daibutsu, Kamakura