Alle erfahrungen (30)
Latin American farmer collecting coffee beans at a farm - agriculture concepts
1 / 6
Fèves de cacao et Fruits de cacao.
coffee grans and plants

Ein Besuch der Kaffee- und Kakaoplantagen in Peru

KulinarischesPeru

Tauchen Sie tief in das Land ein und lernen Sie lokale Gemeinschaften kennen, die um die Geheimnisse von Kaffee und Schokolade wissen. Auf dem Salkantay-Trek, der nur von erfahrenen Wanderern in Angriff genommen werden sollte, machen Sie in Lucmabamba Halt, das nur wenige Stunden von Machu Picchu entfernt liegt. Bei einem Spaziergang inmitten der beinahe fluoreszierend grünen Kaffeebäume werden Sie die Herstellungsmethoden dieses Getränks entdecken. Kleine Belohnung: eine Tasse selbst gekochten Kaffees zum Frühstück.

In der Region von Cuzco in Huayopata wachsen am Stamm des Kakaobaums riesige, manchmal leuchtend gelbe Schoten. Einige Biobetriebe empfangen auch gerne Schokoladenliebhaber. Sie lernen die Produktionsphasen – Ernte, Sortierung der Bohnen, Trocknung, Herstellung einer Paste – vor der Verkostung kennen. Es ist ein Vergnügen zu raten, ob es sich um fruchtigere oder blumigere Aromen handelt.

Wenn Sie auf der Durchreise durch Nordperu in Richtung Tarapoto sind, können Sie mit Ihrer lokalen Evaneos Agentur ein Treffen mit den Gemeinschaften von Pucallpillo und Santa Rosa organisieren. Während Ihrer Reise entlang des Flusses Huallaga werden Sie außerdem die Gelegenheit haben, einen Baum zu pflanzen und damit zu einem Wiederaufforstungsprogramm beizutragen.

Weitere unvergessliche Erlebnisse