Alle erfahrungen (30)
Un couple en randonnée nocturne dans la Cordillère péruvienne Huayhuash s'arrête pour admirer le paysage
1 / 8
Young hiker man trekking with backpack in Peruvian mountains. Active outdoor vocation getaway hiking in Peru
Huayhuash Mountains, ancash, Peru/ South America

Auf in die Höhe beim Trekking in Peru

SportPeru

Peru ist ein Paradies für Trekking-Fans und ermöglicht es Ihnen, außergewöhnliche Gipfel mit einer Höhe von bis zu 6.000 m zu erklimmen – vorausgesetzt natürlich, Sie sind in einer guten körperlichen Verfassung. Wenn Sie eine leichte bis moderate Wanderung bevorzugen, empfehlen wir Ihnen eine Erkundung des Colca-Canyon nördlich von Arequipa. Innerhalb von 2 oder 3 Tagen können Sie die Schluchten und die in den Berg gehauenen kultivierten Terrassen bewundern und dabei die königlichen Kondore über Ihren Köpfen kreisen sehen.

Wenn Sie eine Wanderung in der Region des Machu Picchu unternehmen möchten, können Sie sich für den berühmten „Inka-Pfad“ entscheiden oder den Wanderweg Huchuy Qosqo wählen, eine 2- bis 4-tägige Tour, die Sie zu abgelegenen Dörfern und alten Inkakomplexen führt.

Sie sind ein gut trainierter Sportler? Warum unternehmen Sie dann nicht eine 10-tägige Wanderung um den Alpamayo, einen perfekten pyramidenförmigen Gipfel mit einer Höhe von über 5.947 m in der Cordillera Blanca? Südöstlich von Huaraz befindet sich die Gipfelroute des Gebirgszugs Cordillera Huayhuash, die aufgrund ihrer atemberaubenden Panoramablicke weltberühmt ist. Die 11-tägige Tour führt Sie zu den Gipfeln der glazialen Gebirgsketten und ermöglicht es Ihnen, schroffe Gipfel, schneebedeckte Landschaften und smaragdgrüne Seen zu entdecken.

Um alle Farben der Andengipfel zu genießen, sollten Sie Ihre Wanderung vorzugsweise in der Trockenzeit von April bis November unternehmen. Wenden Sie sich an einen lokalen Evaneos Reiseexperten, der Sie gerne beraten wird, welche Route sich für Ihre Reisesaison und die Region empfiehlt.

Weitere unvergessliche Erlebnisse