Covid-19 - Wohin reisen?Reiseziele entdecken
Mein Account
Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind Montags - Freitags von 9:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr für Sie da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil
Paraty

Paraty (Brasilien)

Praktische Informationen über Paraty

  • Entspannung
  • Begegnungen vor Ort
  • Romantisch
  • Strand / Badeort
  • Insel
  • Wandern / Trekking
  • Burgen und Schlösser
  • Handwerk
  • Historische Orte oder Monumente
  • Unabdingbar
  • Unbekannte Wege
5 / 5 - 4 Erfahrungen
Wie kann man anreisen?
auf der Straße 250 km von Rio de Janeiro entfernt
Wann ist die beste Zeit?
von November bis Mai
Minimaler Aufenthalt
3 bis 5 Tage

Erfahrungen von Reisenden

Jeanne Brette Erfahrener Reisender
3 verfasste Bewertungen

In Paraty erlebt man "Dolce Vita" auf die feine brasilianische Art. Anmut, Gelassenheit und Sinnlichkeit findet man hier zuhauf.

Mein Tipp:
Die Straße, die Rio de Janeiro mit Paraty verbindet, ist ebenso erstaunlich schön wie kurvenreich: Planen Sie ausreichend Zeit ein, d.h. etwa 5-6 Stunden für die Fahrt.
Meine Meinung

Ich bin von Rio aus nach Paraty über die herrliche Straße gefahren, die entlang der "Costa Verde" – der grünen Küste – verläuft. Sie sollten unbedingt "Fotopausen" einplanen: Die Ausblicke auf die sich aneinanderreihenden Inseln, die die Bucht zieren, sind hier einfach wunderschön.

Die in sattes Grün gebettete Stadt, die sich bis auf das 17. Jahrhundert zurückdatieren lässt, ist umgeben von dem Gebirgszug Serra da Bocaina und der Mata Atlântica, dem Atlantischen Regenwald. An Ideen für Rundtouren und Spaziergänge dürfte es Ihnen hier keineswegs mangeln.

Die historische Altstadt hat es mir wirklich angetan: ihre gepflasterten Sträßchen, der Segelhafen, die Kirche Santa Rita. Im Zuge meiner Bummeltouren inmitten der vielen lokalen Handwerksstände habe ich eine Hängematte aus Baumwolle ergattern können. Aber ganz besonders beeindruckt war ich auch von den Pousadas in Paraty, die in der Blütezeit des Goldhandels dem Militär als Lagerräume dienten und die anschließend, mit Schmiedeeisen verziert, als koloniale Behausungen genutzt wurden. In diesen bunten Häusern, die nunmehr zu charmanten Hotels umfunktioniert worden sind, fühlt man sich wie in einer völlig anderen Welt!

Allem voran hat mir jedoch der Lebensstil gefallen. Wenn Sie einen erholsamen Aufenthalt verbringen möchten, kann ich Ihnen diese brasilianische Oase der Ruhe nur wärmstens empfehlen.

Der Hafen und die Kirche Santa Rita
Ariadne M Erfahrener Reisender
32 verfasste Bewertungen

Ein schmuckes Dorf aus der Kolonialzeit, war Paraty lange Zeit ein wichtiger Hafen für den Goldexport aus Brasilien nach Europa. Auch heute noch ist dieses friedliche Dorf einen Umweg wert!

Mein Tipp:
Entdecken Sie während Ihres Aufenthalts in Brasilien den Strand von Trindade, der mit dem Bus etwa 15 Minuten von Stadtzentrum von Paraty entfernt ist, und verbringen Sie dort einen ganzen Tag damit, über die Wellen dieses blauen und warmen Meers zu springen.
Meine Meinung

Ein Schmuckstück des kolonialen Brasiliens, war Paraty früher einmal der Ausgangshafen für das in den Minas gefundene Gold. Heute ist der Ort ein charmantes touristisches Reiseziel, das man nicht verpassen sollte.

Die Strände des Stadtzentrums sind, um die Wahrheit zu sagen, nicht gerade sauber. Man muss sich erst fünfzehn oder dreißig Minuten von der Stadt entfernen (mit dem Motorrad, Fahrrad, Bus oder Auto), um wirklich schöne Strände zu entdecken, darunter der von Trindade, den ich persönlich sehr angenehm finde.

Was das alte Stadtzentrum betrifft, so besitzt dieses einen unwiderstehlichen Charme. Die Straßen sind mit großen Steinbrocken gepflastert (passen Sie auf Ihre Knöchel auf) und Sie finden überall kleine Restaurants, Bars und Läden mit Handwerksprodukten.

Ein Ausflug im Boot zu den Stränden und kleinen Inseln in der Umgebung ist ebenfalls eine sympathische Option, die überdies nur wenig kostet. 

Eva Martin Erfahrener Reisender
179 verfasste Bewertungen

Hübsches kleines Dorf aus der Kolonialzeit an der Costa Verde, 240 km südlich von Rio de Janeiro.

Mein Tipp:

Machen Sie einen Abstecher zum ca. 30 km von Paraty gelegenen Fischerdorf Trinidad, um von seinen herrlichen Stränden zu profitieren. Ein magischer Ausflug - Sie werden bestimmt nicht enttäuscht sein!

Meine Meinung

In Paraty scheint die Zeit stillzustehen. Die Stadtmitte mit ihren weiß getünchten Häusern und den gepflasterten Fußgängerstraßen ist ein architektonisches Schmuckstück. Obwohl der Ort sehr klein ist, werde ich nicht müde, von einer Boutique zur anderen, von einem Café zum anderen zu schlendern und die besonders friedliche Atmosphäre zu genießen.

Der Spot ist sehr touristisch, und das hat seinen Grund. Die Vegetation, die seine Strände umgibt, erinnert an die Welt des Robinson Crusoe. Ausflüge mit dem Schiff, um das Küstengebiet mit den vielen Restaurants und sympathischen Bars zu besichtigen, in denen mein Tag einen gelungenen Abschluss findet, lassen keinen Zweifel: ich bin wirklich in Urlaub!  

Zusammengefasst: ein authentischer Ort aus dem 16. Jahrhundert, Strände, Gebirge, tropische Vegetation, Kaskaden, Inseln… verlockend, oder? Ein ausgewähltes neues Reiseziel für Ihre Rundreise in Brasilien

Cathy Trichet Erfahrener Reisender
48 verfasste Bewertungen

Bei meiner Reise nach Brasilien, hatte ich das Glück, einen Zwischenstopp in Paraty einzulegen, einer Parklandschaft inmitten unzähliger Inseln.

Mein Tipp:
Nehmen Sie sich die Zeit, einige der Inseln zu besuchen, die Paraty umgeben.
Meine Meinung

Ich flanierte durch die Straßen von Paraty und entdeckteseine koloniale Architektur und seine hübschen Häuser. Ich betrat die schöne weiße Kirche, die stolz inmitten der Stadt aufragt.

Ich ging den großartigen Fischerhafen entdecken von dem die Schiffe ablegten, die das Gold aus Minas Gerais transportierten. Ich ging mit Fischern an Bord, die mir von Paratys Bedeutung in der Vergangenheit erzählten; es wäre fast die Hauptstadt Brasiliens geworden!

Ich konnte nicht widerstehen, Flossen, Taucherbrille und Schnorchel anzulegen, um die bunten Fische zu beobachten. "Franzosen-Kaiserfische" kamen neugierig näher, um mich ganz aus der Nähe zu beobachten. Ich ging durch die grünen Hügel des Umlands und konnte Aras und Marmosetten beobachten.

Ich habe einige Tage an diesem paradiesischen ort verbracht, wo die Zeit stehenzubleiben scheint und die Menschen sehr freundlich sind.

Rundreisen und Aufenthalte Paraty

  • Unbekannte Wege entdecken
Kulinarische Begegnungsreise
ca. 14 Tage ab 2.500 €
  • Klassiker
Erholung und Action zu zweit im Land der Kontraste 
ca. 15 Tage ab 2.920 €
  • Komfort & Premium
Eine Reise im Zeichen der südamerikanischen Lebensfreude 
ca. 12 Tage ab 4.590 €
Erlebnis hinzugefügt
Sie können Ihrer Reiseanfrage weitere Erlebnisse hinzufügen, bevor Ihre Wünsche an eine lokale Agentur versendet werden
Meine Reiseanfrage ansehen