Kompensation der geschätzten CO2-Emissionen
Selbstfahrertour - ausgiebig genießen

NeuseelandSelbstfahrertour - ausgiebig genießen

Erste Begegnung
Entdecken Sie Neuseeland auf unverfälschte Weise abseits der üblichen Touristenpfade mit dem Mietwagen. Von Christchurch geht es über Queenstown und Wellington nach Auckland. Natürlich stehen alle wichtigen Sehenswürdigkeiten des Landes wie der Abel Tasman National Park, die Haku Fälle und die Bay of Islands mit dem Ninety Mile Beach auf Ihrem Programm. Naturschönheiten und interessante Aktivitäten garantiert ! 
Die Rundreise auf einen Blick
  • VulkanVulkan
  • Dschungel und RegenwaldDschungel und Regenwald
  • Wandern und TrekkingWandern und Trekking
  • KüsteKüste
Reiseidee empfohlen von
Marion Lokale*r Neuseeland Expert*in
Reisedauer
31 Tage
Preis abohne internationale Flüge
3.375 €
Die lokale Agentur von Marion kann momentan leider keine neuen Reiseanfragen bearbeiten. Gerne können Sie es in ein paar Tagen nochmal versuchen oder sich noch mehr Reiseideen von unseren lokalen Reiseexperten in nach Neuseeland holen
Individuell anpassbare Rundreiseidee
Ankunft in Auckland

Tag 1: Ankunft in Auckland

Ein Shuttle wird Sie in Ihr Hotel bringen. Ihre Unterkunft befindet sich direkt im Stadtzentrum, auch der Hafen ist fußläufig erreichbar. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Sie haben Zeit (je nach Ankunftszeit), die Stadt, auch City of Sails genannt, zu entdecken. Ihr Hotel ist ganz in der Nähe des sogenannten ‘Viaduct Basin’ – dem Yachthafen der Millionäre Aucklands – gelegen, sodass Sie viele interessante Orte, Restaurants und Bars schnell erreichen können. Herzlich Willkommen in Neuseeland! Vielleicht finden Sie ja schon ein erstes Restaurant für Ihr erstes Abendessen in Neuseeland? Übernachtung in Auckland
Etappen:
Auckland

​Auckland und Umgebung erkunden

Tag 2: ​Auckland und Umgebung erkunden

Mit dem Taxi geht es heute Morgen zur Vermietstation, wo Sie Ihren Mietwagen empfangen. Um sich an den neuseeländischen Straßenverkehr (LINKS fahren) zu gewöhnen, bietet sich eine Fahrt in der Stadt und/oder in die Umgebung an. Die City of Sails hat einige sehr interessante Aussichtspunkte – One Tree Hill, Mt. Eden, Cornwall Park, Sky Tower, Devonport auf der anderen Seite des Hafens. Und nicht zu vergessen all die Restaurants, die darauf warten, Ihren Gaumen kitzeln zu dürfen! Vielleicht ein Ausflug an die Westküste mit ihren wilden, schwarzen Stränden? Sie können diesen Ausflug auch mit einer deutschen Führung buchen. Bitte bei Buchung anfragen. Übernachtung in Auckland
Etappen:
Auckland

Auf zur Bay of Islands 

Tag 3: Auf zur Bay of Islands 

Sie verlassen am frühen Morgen Auckland und fahren entlang der Hibiskus Küste Richtung Norden. Am Nachmittag erreichen Sie den Waipoua-Kauriwald. Die Kauri Bäume zählen zu den mächtigsten Koniferen der Erde. Manche Exemplare erreichen eine Höhe von ca. 50m und stehen schon seit Christi Geburt im Erdreich. Gegen Abend erreichen Sie Ihr heutiges Ziel Paihia an der Bay of Islands, dem subtropischem Paradies Neuseelands oder in Whangaroa Harbour, einem der schönsten, natürlichen Häfen der Welt. Fahrzeit: 4h45 Übernachtung in Paihia
Etappen:
Auckland,Paihia-Bay Of Island

​Bay of Islands

Tage 4 bis 5: ​Bay of Islands

An den folgenden zwei Tagen haben Sie viele Möglichkeiten die Bay of Islands auf verschiedenen Arten zu entdecken. So bietet sich zum Beispiel eine Erkundung der Bay of Islands per Boot an - dabei können Sie auch mit Delfinen schwimmen. Ein einmaliges Erlebnis! Alternativ können Sie auch eine Tagestour nach Cape Reinga zum Leuchtturm am Nördlichsten Punkt Neuseelands (Selbstfahren auf der 90 Mile Beach ist aufgrund der möglichen Gefahren nicht angeraten!). Im Nordwesten der Nordinsel liegt dieser besondere Ort von kultureller und spiritueller Bedeutung für Maori. Markiert von einem alten Pohutukawa-Baum liegt dort der "Reinga", der Ort der "Überfahrt", von dem aus laut Maori-Legenden die Seelen der Verstorbenen auf ihre letzte Reise zu dem Heimatland ihrer Ahnen (Hawaiiki) starten. Der Baum ist vermutlich 800 Jahre alt und soll noch nie geblüht haben. Weitere Höhepunkte auf der Tour: Ninety Mile Beach (der Weg, den die Maori Seelen gehen), Puketi Kauri Forest ​ Übernachtung in Paihia
Etappen:
Paihia-Bay Of Island

Unterwegs nach Orewa 

Tag 6: Unterwegs nach Orewa 

Um die Reise nicht zu stressig werden zu lassen, unterbrechen Sie die Fahrt hier in Orewa. Machen Sie einen Spaziergang am Strand, entspannen Sie in Ihrem Spa, in Ihrem Zimmer und genießen Sie ein Abendessen im Ort. Fahrzeit: 2h50 ​ Übernachtung in Orewa
Etappen:
Paihia,Orewa

Entlang der Küste nach Whitianga

Tag 7: Entlang der Küste nach Whitianga

Fahren Sie die etwas längere Strecke entlang der Küsten des Hauraki Golfes, die Aussichten lohnen es! Halten Sie für eine Mittagspause in Coromandel Town, bevor Sie die Halbinsel überqueren um nach Whitianga zu fahren.  Fahrzeit: 3h direkt, 4h entlang der Küste Übernachtung in Whitianga
Etappen:
Orewa,Whitianga

Freier Tag in Whitianga

Tag 8: Freier Tag in Whitianga

In Whitianga steht Ihnen ein vielfältiges Ausflugsprogramm zur Wahl: Besuchen Sie einige Kilometer vor Whitianga den Hot Water Beach, wo Sie sich bei Ebbe Ihren eigenen Hotpool graben können, und die Cathedral Cove, eines der bekanntesten Fotomotive. Baden oder Wandern am Cooks Beach/Hahei, Kayak oder eine Bootstour (Glasboden) ist auch möglich. Wie wäre es mit einem Ausflug nach Coromandel Town auf der anderen Seite der Halbinsel? Diese Seite ist ganz anders als die Whitianga-Seite! Fahren Sie mit der Driving Creek Railway zum Eyeful Tower, um die sagenhafte Aussicht zu genießen (an vielen Tagen sehen Sie von hier aus Auckland). Auf dem Rückweg fahren Sie auf einer anderen Strecke und machen Halt, um sich einige unserer ältesten Bäume, Kauri, anzusehen. Und vielleicht machen Sie vorher noch einen Stop am The Waterworks Park, hier können Sie sich an außergewöhnlichen Gebilden und Wasserspielen erfreuen (Sie können hier auch im Fluss schwimmen!)! ​Übernachtung in Whitianga
Etappen:
Whitianga

Auf nach Rotorua!

Tage 9 bis 10: Auf nach Rotorua!

An vielen Kiwi-Plantagen vorbei geht es nach Rotorua. Vor Tausenden von Jahren wurde dieses Gebiet durch vulkanische Aktivität geprägt und ist mit hoch-sprudelnden Geysiren und blubbernden Schlammlöchern bis heute eines der beeindruckendsten Thermalgebiete Neuseelands. Am Abend haben Sie die optionale Möglichkeit, ein Maoridorf mit Hangi Essen zu besuchen. Das Hangi ist das traditionelle Festmahl der Maori. Nebenbei gibt es Vorführungen verschiedener Tänze und zu Beginn eine traditionelle Begrüßungszeremonie. (ca. NZ$130 p.P)  Fahrzeit: 3h25  Übernachtung in Rotorua
Etappen:
Whitianga,Rotorua

Wai o Tapu Wonderland 

Tag 11: Wai o Tapu Wonderland 

Erleben Sie die Kraft der Erde und 5 Millionen Jahre Erdgeschichte bei einer Wanderung durch das Wai O Tapu Wonderland, dem Stammesgebiet der Arawa Maoris. Hier (außerhalb des Parkes) haben Sie die Möglichkeit, in einem natürlichen Hotspring zu baden. Machen Sie auf Ihrer Fahrt nach Taupo, am gleichnamigen Kratersee gelegen, Halt an den Huka Falls. Hier verengt sich der Waikato River (der Rhein Neuseelands) von ca. 100m auf ca. 15m. Das dadurch entstehende, sprudelnde Wasser gab ihm den Maori-Namen - Huka = Schaum. Hier, am größten Binnensee Neuseelands, bleiben Sie ein paar Tage, um von hier aus einige Ausflüge zu unternehmen. Wie wäre es, wenn Sie sich am Nachmittag in den Hot Pools entspannen? Wairakei Terraces bietet große Pools unterschiedlicher Temperatur und Massagen an! Oder wie wäre es mit einem Ausflug auf dem Quadbike? Fahrzeit: 1h Übernachtung in Taupo
Etappen:
Rotorua,Taupo

Zwei freie Tage in Taupo

Tage 12 bis 13: Zwei freie Tage in Taupo

Entscheiden Sie selbst, wie Sie Ihre Freizeit in Taupo gestalte möchten!  1. Lassen Sie es geruhsam angehen und bewundern Sie die umliegende Umgebung (besonders die Vulkane des Tongariro National Parkes) vom See aus, indem Sie auf eine Bootsfahrt gehen. Wie wäre es am Nachmittag mit Entspannung pur in den Hotpools? Wairakei Terraces bietet große Pools unterschiedlicher Temperatur und Massagen an! Oder machen Sie einen entspannten Spaziergang am Seeufer! 2. Am zweiten Tag können Sie auch einen Tagesausflug zur Waitomo Höhleunternehmen (3h50) : Berühmt ist diese Höhle für ihre sog. „Glow Worms“ (nicht zu verwechseln mit den deutschen Glühwürmchen). Dabei handelt es sich um durchsichtige, leuchtende Pilzmückenlarven, die an den Decken hängen. Die lautlose Fahrt mit einem Boot ist ein einmaliges Erlebnis …  wie unter einem einzigartigen Sternenhimmel. Die Höhlenausflüge sind optional und kosten im Moment ab ca. NZ$50 p.P.  An den Waitomo Caves kann weiterhin auch der "Ruakuri Walk", eine Tunnelwanderung durch wilde, spektakuläre Karstlandschaft, ca. 3 h. unternommen werden -  Diese Kurzwanderung zählt zu den beeindruckendsten Touren Neuseelands! Anmerkung: nur zu empfehlen, wenn man Attraktionen kombiniert, da die gesamte Fahrzeit (hin und zurueck) ca. 4 Stunden eines Tages in Anspruch nimmt. 3.  Zum Tongariro Crossing fahren Sie am frühen Morgen zum "Ende" der Wanderung, Ketetahi. Dort parken Sie Ihren Leihwagen sicher auf dem Parkplatz. Ein fuer Sie gebuchtes Shuttle faehrt Sie dann zum "Anfang" der Wanderung und Sie laufen zurueck zu Ihrem Wagen. Die Wanderung dauert zwischen 5 – 7 Stunden, je nachdem wie fit man ist und wie viele Pausen (zum Fotografieren) man macht. 4. Tagesausflug nach Napier - dort können Sie eine Stadttour, einen Besuch im National Aquarium, eine Rundfahrt in der Hawke’s Bay unternehmen oder an einer Weinprobe teilnehmen. Außerdem schön ist auch Hamilton - unsere einzige, organische Teeplantage, oder eine Bootsfahrt auf dem Waikato River.  Übernachtung in Taupo
Etappen:
Taupo

Entlang der Westküste nach Wellington

Tag 14: Entlang der Westküste nach Wellington

Heute fahren Sie auf der sogenannten Desert Road durch den Tongariro Nationalpark, bekannt für seine drei Vulkane. Unterwegs nach Wellington besuchen Sie einen der schönsten Strandabschnitte der Region und wandern am Meer entlang ca. 1-2h (Otaki). In der Hauptstadt angekommen, können Sie sich nachmittags die Zeit nehmen, das Nationalmuseum Neuseelands TE PAPA zu besuchen, das direkt an der Uferpromenade liegt und dessen Besuch bequem mit einem Spaziergang entlang dieser Promenade verbunden werden kann. Dieses Museum zeigt die neuseeländische Geschichte auf eine moderne, interaktive Weise und zeigt die Maori und ihre Kultur sowie interessante geologische Aspekte unserer beiden Inseln (u.a. eine Erdbeben-Demonstration) und wechselnde Spezialausstellungen.  Fahrzeit: 4h50  Übernachtung in Wellington

Wellington und Fährüberfahrt zur Südinsel

Tag 15: Wellington und Fährüberfahrt zur Südinsel

Nach dem Frühstück besichtigen Sie das Parlamentsgebäude, es gehört zu den größten Sehenswürdigkeiten der Stadt, ebenso wie das Alte Regierungsgebäude, das größte Holzbauwerk der Südhalbkugel. Die Seilbahn kann Sie zum etwas höher gelegenen Botanischen Garten bringen, der eine wundervolle Sicht über die Stadt verspricht. Mit der Fähre geht es nachmittags weiter durch die Cook Strait zur Südinsel nach Picton. Genießen Sie die Überfahrt mit der Interislander-Fähre durch die Cook-Straße und fjordähnlichen Meeresarme der Marlborough Sounds auf die Südinsel nach Picton. Ein kurzes, jedoch sehr einprägsames Erlebnis! Sie haben abends Zeit, den kleinen Hafenort am Ende des malerischen Queen Charlotte Sound zu erkunden. Übernachtung in Picton
Etappen:
Wellington,Picton

Bootsfahrt und Weiterfahrt nach Motueka 

Tag 16: Bootsfahrt und Weiterfahrt nach Motueka 

Heute morgen nehmen Sie an einer „Delivery Cruise“ teil, das Boot liefert notwendige Lebensmittel, die Post und Wanderer in die abgelegenen Häuser und Resorts des Queen Charlotte Sounds. Am frühen Nachmittag fahren Sie entlang des Queen Charlotte Scenic Driveway weiter nach Motueka, am Eingang des Abel Tasman National Parkes gelegen. Die Wanderung auf dem Queen Charlotte Walkway erfordert eine zusätzliche Übernachtung! Fahrzeit: 2h25 Übernachtung in Motueka
Etappen:
Picton,Motueka

Freie Tage im Abel Tasman National Park

Tage 17 bis 18: Freie Tage im Abel Tasman National Park

Ihre Tage im Nationalpark können Sie individuell gestalten. Der Abel Tasman National Park mit seinen goldenen Stränden gilt bei vielen Gästen als Inbegriff des Paradieses. So bieten sich zahlreiche Möglichkeiten an, die Gegend zu erkunden, z.B. eine Tageswanderung auf dem Abel Tasman Coast Track, einem der beliebtesten Wanderwege in Neuseeland (ca. 3 - 4 Stunden) und wirklich sehenswert. Sie werden mit einem Boot in eine der Buchten gefahren und laufen dann ‚zurück‘. Weitere Möglichkeiten: Baden, Bootstouren oder eine Kajaktour auf dem Meer, Tagestour in die Golden Bay nach Collingwood / 50 km ein Weg: von hier eine geführte Tour von 6.5 Stunden zum Farewell Spit.Die Landzunge Farewell wird vom neuseeländischen Department of Conservation (Naturschutz-behörde) verwaltet und dient als Natur-Reservat für Seevögel. Eine geführte Tour führt Sie auf die Nehrung. Höhepunkte sind die endlosen Sanddünen, eine Basstölpel–Kolonie sowie der Besuch des alten Leuchtturmes. Dieser Ausflug ist gezeitenabhängig!, Tagestour in die Golden Bay mit Besuch der Pupu Springs, der klarsten Quelle in der Südhalbkugel (Sicht unter Wasser bis zu 70m), einer Lachsfarm, dem Cobb Dam (tolle Aussichten auf die Umgebung und dem Kahurangi National Park, einem unserer grössten Nationalparks) und Takaka, einem der Hippie-Überbleibsel in der Golden Bay / Abel Tasman Region. Übernachtung in Motueka
Etappen:
Motueka

Pancake Rocks und Hokitika 

Tag 19: Pancake Rocks und Hokitika 

Vom Abel Tasman Nationalpark geht Ihre Reise weiter nach Hokitika, dem Jade und Goldzentrum von Neuseeland. Versäumen Sie nicht, einen kurzen Spaziergang durch die Stadt zu machen - Souvenir Alarm! Unterwegs besuchen Sie die berühmten Pancake Rocks und unternehmen einen kurzen Spaziergang in Punakaiki. Diese bekannte Felsformation, die in der Tat an aufeinander geschichtete Pfannkuchen erinnert, ist bei wildem Westwind besonders beeindruckend - das Wasser der Tasman Sea wird zwischen die Felsen gedrückt und schiesst in Fontänen hoch. Wenn es die Zeit erlaubt, besuchen Sie den Ort Shantytown (Eintritt NZ$40pp mit Goldwaschen optional). Über 30 historische Gebäude versetzen in die Zeit des “großen Goldrausches” der 1860er Jahre. Gehen Sie an diesem Abend am wilden Strand spazieren und bewundern Sie einen der beeindruckendsten Sonnenuntergänge! Fahrzeit: 5h10  Übernachtung in Hokitika
Etappen:
Motueka,Hokitika

Hokitika - Franz Joseph Glacier 

Tag 20: Hokitika - Franz Joseph Glacier 

VieleMöglichkeiten bieten sich an diesem Tag am Ort Franz Josef an. Wie wäre es mit einer Wanderung durch den Regenwald bis zum Gletscher? Diese dauert ca. eine Stunde. Wer es abenteuerlicher mag, kann sich den Gletscher auch aus der Luft ansehen: Nehmen Sie einen Helikopter über die Neuseeländischen Alpen und landen Sie direkt auf dem Gletscher! Auch ein Ausflug zur Okarito Lagune mit evtl. Bootsfahrt ist ein tolles Erlebnis!  Hinweis: Ein Helikopterflug über die Gletscher und die Bootsfahrt können für Sie reserviert werden. Je nach Wetterbedingungen können Sie den Flug am heutigen Tag antreten. Fahrzeit: 1h45 ​ Übernachtung in Franz Joseph (oder Fox Glacier)
Etappen:
Hokitika,Franz-Josef-Gletscher

Auf nach Queenstown

Tag 21: Auf nach Queenstown

Heute geht Ihre Reise vom Franz Josef Gletsches mit einem Stopp in Wanaka über den Haast Pass nach Queenstown. Auf dieser Strecke gibt es viele Fotostops, um Ihre Sammlung zu vergrößern! Vielleicht steht Ihnen der Sinn auch nach einem Lunch in der Hard Antler Bar & Restaurant in Haast? Gutes Essen, uriger Platz! Fahrzeit: 4h35 Übernachtung in Queenstown
Etappen:
Franz-Josef-Gletscher,Queenstown

Freier Tag in der Abenteuerstadt

Tag 22: Freier Tag in der Abenteuerstadt

Queenstown, das St. Moritz Neuseelands, bietet eine weite Auswahl an Aktivitäten (optional). Ob Sie an einer Jetbootfahrt interessiert sind oder an Bungy Jumping (erster, kommerzieller Bungy in NZ), Rafting, Wandern, Dampfschifffahrt über Lake Wakatipu inklusive eines Hochlandfarmbesuches oder lieber die Central Otago Weine probieren möchten - fast alles ist möglich.  ​ Übernachtung in Queenstown
Etappen:
Queenstown

Das 8. Weltwunder Milford Sound

Tag 23: Das 8. Weltwunder Milford Sound

Heute machen Sie einen Tagesausflug zum 8. Weltwunder „Milford Sound“ im Fjordland National Park. Dieser Park ist ein Weltkulturerbegebiet und eine Bootstour (um 1.45pm) durch den träumerischen Hintergrund der Sounds, umgeben von 1200 Meter hohen, fast senkrechten Felsen, ist atemberaubend und mystisch. Die Fahrt dorthin führt durch eine der letzten seit der Eiszeit unveränderten Gebirgsregionen.  Fahrzeit: Milton Sound: 3h55/ Te Anau: 1h45 Übernachtung in Te Anau
Etappen:
Queenstown,Milford Sound,Te Anau

Versteckte Wasserfälle und Surat Bay in den Catlins

Tag 24: Versteckte Wasserfälle und Surat Bay in den Catlins

Heute steht ein besonderes Highlight auf dem Programm: Eine Fahrt in die Catlins, abseits der touristischen Wege, ein wenig besiedeltes Gebiet mit malerisches Küstenlandschaft. Auf dem Weg dorthin besuchen Sie verschiedene Sehenswürdigkeiten, u.a. zahlreiche versteckte Wasserfälle und die Surat Bay mit ihren Seelöwen und Robben. Mit etwas Glück (Tide) kann man auch den „Petrified Forest“ in der Curio Bay bewundern. Der versteinerte Wald wird auf ein Alter von ca. 180 Millionen Jahren geschätzt. Es gibt immer wieder Gelegenheit zu kurzen Wanderungen. Auch zum Nugget Point. Wir raten an, ein Lunch / Frühstück / Nachmittag im Niagara Falls Cafe einzunehmen. Fahrzeit: 3h25 Übernachtung in Catlins

Albatros Kolonien und Pinguine

Tage 25 bis 26: Albatros Kolonien und Pinguine

Über Nugget Point geht es nach Dunedin, der Studentenstadt Neuseeland‘s. Es folgt eine Fahrt auf die Otago Halbinsel mit einem Besuch (Eintritt optional) von Larnach Castle, dem einzigen Schloss Neuseelands. Einige Kilometer davon entfernt befindet sich die Albatros Kolonie mit dem weltweit einzigen Festlandbrutplatz dieser riesigen Seevögel nahe der Zivilisation. Nur wenige Fahrminuten von der Albatros Kolonie kann man bei einer geführten Tour auf einer privaten Farm die scheuen Zwerg- und Gelbaugenpinguine aus nächster Nähe beobachten (Teilnahme optional). Eine weitere optionale Möglichkeit ist eine naturkundliche Bootsfahrt entlang der besagten Brutkolonie der Königsalbatrosse. Neben Albatrossen sind meist auch Kormorane, Pinguine und Meeressäuger wie z.B. Seelöwen zu beobachten. Oder eine Fahrt in die Schluchten des Hinterlandes mit der Taieri Gorge Railway - sehr zu empfehlen, aber im Moment nur teilweise verfuegbar! ​Fahrzeit: 2h25  Übernachtung in Dunedin

Fahrt durchs Hinterland Maniototo

Tag 27: Fahrt durchs Hinterland Maniototo

Es erwartet Sie ein weiterer aktiver Höhepunkt ihrer Reise, eine Fahrt durch das Hinterland Maniototo (SH87). Die Fahrt führt zwischen Bergrücken und beeindruckender Landschaft zu Ihrem nächsten Ziel. Auf dem Weg könnten Sie sich ein Fahrrad mieten und einen Teil des berühmten Otago Rail Trails befahren (Sie werden wieder zu Ihrem Wagen gebracht). Die Nacht verbringen Sie in einer Unterkunft der besonderen Art - dem 1862 erbauten Danseys Pass Coach Inn, weitab der Zivilisation.  Fahrzeit: 2h Übernachtung in Danseys Pass Coach Inn
Etappen:
Dunedin,Danseys Pass

In den höchsten Berge

Tag 28: In den höchsten Berge

Heute fahren Sie weiter Richtung Twizel. Auf dem Weg zum Waitaki River können Sie einen Abstecher zu den Elephant Rocks machen, wo viele Filme gedreht wurden. Anschließend fahren Sie weiter entlang dieses Flusses in das Hochland zum Mt. Cook National Park. Wer mag, kann unterwegs zur Unterkunft ein Weingut besuchen, das bekannt ist für exzellente Weine wie Pinot Noir und Sauvignon Blanc. Nach dem Einchecken in Ihrer Unterkunft können Sie eine Fahrt zum Mt. Cook, dem mit 3754m höchsten Berg Neuseelands, machen, ca. 50km. Wenn es das Wetter erlaubt, gibt es im Mt. Cook National Park die Möglichkeit zu Rundflügen über die neuseeländischen Südalpen. Eine Wanderung von ca. 1h zum Kea Point oder ins Tal des Hooker Gletschers (ca. 3h) mit Blick auf den Mt. Cook bietet sich ebenfalls an. Ein besonderes Abenteuer ist eine Kajaktour auf dem Gletschersee des Tasman Gletschers (ca. 4-5 h). Wer es ruhiger mag, kann sich auch einfach zurücklehnen und die imposante Landschaft genießen. Oder Sie bestaunen unseren Nachthimmel in einer der wenigen, weltweit anerkannten „Dark Zones“ der Erde!  Fahrzeit: 2h15 Übernachtung in Twizel
Etappen:
Danseys Pass,Twizel

Lake Putaki, Lake Tekapo und Lachsfarm

Tag 29: Lake Putaki, Lake Tekapo und Lachsfarm

Auf Ihrer letzten Etappe passieren Sie zunächst den Lake Pukaki – von hier aus hat man bei gutem Wetter nochmal eine wunderbare Aussicht auf Neuseeland‘s höchsten Berg. Sie folgen dem Kanal, der den türkisblauen See mit dem ebenso malerischen Lake Tekapo verbindet. Unterwegs halten Sie an einer kleinen Lachsfarm, bevor die Fahrt auf der Scenic Route weiter nach Christchurch geht. Halten Sie in Fairlie um eine der besten Pies des Landes zu geniessen! Fahrzeit: 4h Übernachtung in Christchurch 
Etappen:
Twizel,Christchurch

Christchurch erkunden

Tag 30: Christchurch erkunden

Die Stadt können Sie heute im Rahmen einer rundfahrt (vielleicht im Doppeldecker?) erkunden, auch ein Besuch des botanischen Gartens, eine Kajaktour oder Punting auf dem Avon River bieten sich an. Wer mag, kann auch einen Ausflug nach Akaroa unternehmen -  unsere französischste Stadt auf der Banks Peninsula. (Fahrzeit 1h20 pro Strecke). Direkt am Meer gelegen, sind die Aussichten während der Fahrt auf die Dörfer, Buchten, Seen und Wälder einfach fantastisch. Vor Ort gibt es die Möglichkeit einer Bootsfahrt zu den Hector- oder Neuseeland Delphinen, einer der kleinsten und seltensten Delphine der Welt. Diese freundlichen und neugierigen Säugetiere begrüßen das Boot meist das ganze Jahr hindurch. Schwimmen mit den Delphinen ist auch möglich. Übernachtung in Christchurch 
Etappen:
Christchurch

Rückflug

Tag 31: Rückflug

Jedes Abenteuer geht vorbei. Nachdem Sie Ihren Mietwagen abgeben haben, werden Sie zum Flughafen transferiert, von wo aus Sie den Heimflug antreten. Bis bald in Neuseeland! 
Etappen:
Christchurch
Praktische Details
Preis ab3.375 € pro Person
Internationale FlügeNicht inklusive
Im Preis enthaltenFlughafentransfer
Buchen Sie Ihre Flüge für Ihre Neuseeland Reise

Die internationalen Flüge sind nicht in dieser Reise enthalten. Sie können Ihre lokale Agentur bitten, Ihnen bei der Auswahl der Flüge über unseren Partner Option Way behilflich zu sein. Dabei profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen:

  • Attraktive Preise
  • Keine versteckten Gebühren
  • Die Agentur von Marion wird im Falle von Flugänderungen informiert

Fragen Sie Ihren lokalen Reiseexperten oder besuchen Sie die Webseite unseres Partners.

Diese Reiseidee entspricht nicht Ihren Vorstellungen?
Weitere Neuseeland Reiseideen (8)
Weitere Rundreiseideen
Weitere Rundreisen nach Neuseeland ganz nach Ihren Wünschen
Von lokalen Agenturen erstellte Rundreisen zur Inspiration