Kundenservice
Sie haben Fragen? Unser Kundenservice ist Montag-Freitag von 9:00-12:00 Uhr und 13:30-16:00 Uhr für Sie da. Sie möchten wissen wie Evaneos funktioniert? Mehr unter "Unser Konzept"
Evaneos Kundenservice 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Bewusst reisen
Mexiko

Mazunte und seine nicht so friedliche Pazifikküste

Bei der Wahl eines Badeortes an der Pazifikküste für Ihre Reise nach Mexiko richtet sich Ihr Blick vielleicht auf einen Küstenstreifen von etwa fünfzig Kilometer Länge von Puerto Escondido bis Puerto Angel. Was auch immer Sie wählen, Sie werden feststellen, dass der Name des Ozeans irreführend und er alles andere als pazifisch – friedlich – ist.

Puerto Escondido oder Puerto Angel

Für einen angenehmen Aufenthalt in einem charmanten Fischerhafen kann man zwischen Puerto Escondido und Puerto Angel wählen. Sie liegen einander gegenüber. Puerto Escondido hat seine frühere Ruhe verloren. Der Fischereihafen hat sich allmählich durch einen modernen Badeort verschlingen lassen, der viele Touristen anzieht. Sein Zicatela-Strand ist vor allem Surfern ein Begriff. Seine mächtigen Wellen haben es berühmt gemacht. Hier, genau wie an den Stränden Bacocho und Marinero, ist das Meer sehr gefährlich. Der Pazifische Ozean trägt seinen Namen oft zu Unrecht. Mehr Sicherheit genießen Sie am Hauptstrand sowie an den Stränden Angelito, Carrizalillo und Manzanillo.

In einem ganz anderen Stil hat Puerto Angel den Charme eines Fischerhafens behalten. Vergessen Sie betonierte Küsten: Puerto Angel ist ruhig, erholsam und entspannend. Morgens können Sie an den Strand gehen, um die Rückkehr der Fischerboote zu beobachten. Puerto Angel ist sicherlich der sicherste Ort, um an der Küste zu schwimmen. Der Strand Estacahuite, in einer hübschen Bucht gelegen, ist absolut wunderbar. Der Hauptstrand und der Strand Panteon werden von einer fast geschlossenen Bucht geschützt sind perfekt zum Schwimmen geeignet.

An der Pazifikküste

Mazunte und seine Umgebung

Wer es gern ruhig, friedlich und still hat, dem fällt die Wahl leicht: Er muss nach San Agustinillo. Ideal für Familien, der Strand gesäumt von Kokospalmen – wunderschön und perfekt zum Schwimmen.

Ruhesuchende werden in Mazunte nicht besonders zahlreich sein. Achtung: Schwimmen ist hier viel weniger sicher als San Agustinillo. Auch hier ist das Baden gefährlich, und man kommt hier vor allem her, um Schildkröten zu beobachten. Sie können sie zwischen Juli und Dezember sehen. Sie kommen hierher, um ihre Eier vor allem an den Stränden Barra de la Cruz, Morro Ayuta und Escobilla abzulegen.

Zipolite ist ohne Zweifel einer der berühmtesten Strände des Landes. Er wurde zum Lieblingsbadeort von Nudisten, Homosexuellen, Surfern und coolen Hippies. Stimmung garantiert. Es wird auch dringend empfohlen, am Strand zu feiern oder, wenn Sie wirklich ins Wasser wollen, ganz dicht am Ufer zu bleiben. Der hiesige Strand ist einer der gefährlichsten des Landes. Die Strömungen sind unglaublich stark, und viele Menschen sterben hier jedes Jahr. Der Strand wird deshalb auch Playa de los Muertos genannt. Der Pazifik macht seinem Namen nirgendwo weniger Ehre als hier. 

Kurz und gut, nehmen Sie sich ruhig Zeit, um sich den Strand auszusuchen, der Ihnen an diesem Teil der Pazifikküste am besten passt. 

David Debrincat
379 Beiträge

Rundreiseideen

  • Besonders
Auf geheimen Wegen von Nord nach Süd
ca. 20 Tage ab 4.770 €
  • Abenteuer
Mit dem Zug durch den Kupfercanyon
ca. 7 Tage ab 1.580 €
  • Abenteuer
Unvergessliche Abenteuer im Herzen der Maya-Welt
ca. 14 Tage ab 2.430 €