Alle erfahrungen (26)
Giraffes in Lake Manyara national park, Tanzania
1 / 7
Des lionesses longent la route sur fond de voiture de touristes. Afrique. Tanzanie. Parc national du Serengeti
Groupe de flamants roses au parc national du lac Manyara. Oiseaux africains. safari en Afrique. Flamingo africain. Parc national de Manyara, Tanzanie

Erkunden Sie den tansanischen Lake-Manyara-Nationalpark

NaturTansania

Im Nordosten von Tansania, 120 km von Arusha entfernt, befindet sich der Lake Manyara-Nationalpark, der sich durch eine besonders artenreiche Tier- und Pflanzenwelt auszeichnet, die schon Ernest Hemingway beeindruckte. Der Park ist für seinen großen, türkisfarbenen See, seine hohen, braun-roten Felsmassive sowie seinen dichtbewachsenen Dschungel bekannt, in dem zahlreiche, selten Tierarten leben, darunter auch die imposanten Baumlöwen. Der flächenmäßig eher kleine Park bietet Ihnen eine Vielzahl faszinierender, naturnaher Aktivitäten.

Falls Sie eine Safari planen, um die artenreiche, vielfältige Fauna aus nächster Nähe zu erleben, empfehlen wir Ihnen, diese in den Monaten der Trockenzeit, zwischen Juli und Oktober, durchzuführen. In dieser Zeit lassen sich die Gewohnheiten und die Lebensweise der großen Säugetiere wie Giraffen, Elefanten, Zebras, Gazellen, Paviane und auch der majestätischen Löwen besonders gut beobachten. Am Wasser bieten die Pelikane, Kormorane und übrigen Vogelarten des Parks ein lebhaftes, farbenfrohes Schauspiel.

Nutzen Sie den weitläufigen Park für eine leichte Wanderung und erkunden Sie seine opulente, facettenreiche Pflanzenvielfalt. Im Schatten des dichten Waldgürtels, der den See vom Felsmassiv trennt, marschieren Sie in gemächlichem Tempo und genießen die wild-romantische, urwüchsige Naturlandschaft. Bei einer entspannten Kanu-Tour auf dem Manyara-See erleben Sie vor der pittoresken Kulisse des immergrünen Grundwasserwaldes faszinierende, bunt schillernde Rosaflamingos und flinke Reiher.

Weitere unvergessliche Erlebnisse