Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind für Sie von Montag - Freitag von 09:30 - 17:30 Uhr da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil

Gruppenreisen Uganda

Individuelle Gruppenreisen Uganda - Reise jetzt individuell gestalten
Profitieren Sie von der Expertise unserer lokalen Reiseexperten
Ich reise
Reisende
im
Abreisedatum
Entdecken Sie die individuell anpassbaren Rundreiseideen unserer lokalen Experten.
Ich reise
Alle Profile
im
Reisedauer

Unsere Rundreiseideen für Uganda Gruppenreisen

Unverbindlicher Kostenvoranschlag Angebot anfragen

Bereiten Sie Ihre Gruppenreise in Uganda gut vor

„Die Perle Afrikas“ nannte der frühere britische Premierminister Winston Churchill die heutige Republik Uganda. Das ostafrikanische Land am Äquator lockt mit weiten Savannen, geheimnisvollen Regenwäldern, mächtigen Gebirgszügen und spektakulärer Tierwelt. Im Süden Ugandas erstreckt sich der Victoriasee, das größte Gewässer Afrikas. An seinem Nordufer liegt die Hauptstadt Kampala. Eindrucksvolle Bauwerke und die berühmten Königsgräber lohnen einen Besuch der Metropole. Das absolute Highlight einer Gruppenreise in Uganda aber ist ein Erlebnis, das Ihnen unvergesslich bleiben wird: die Begegnung mit den mächtigen Berggorillas in freier Wildbahn.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten während Ihrer Gruppenreise in Uganda

Zu den Königsgräbern von Kampala

Imposante Kirchen und Tempel prägen die Sightseeingszenerie Kampalas. Die bedeutendste Attraktion der Hauptstadt ist jedoch der Kasubi-Hügel, auf dem die Könige von Buganda, der heutigen gleichnamigen Provinz, bestattet liegen. Spazieren Sie über das weite Gelände des UNESCO-Weltkulturerbes zu reetgedeckten Ritualhäusern und zum Haupthaus mit den Königsgräbern, ein markanter 12m hoher Rundbau aus Schilfgras. Besuchen Sie auch das Uganda Museum in der Kira Road und staunen Sie über die vielen interessanten Exponate zur Geschichte und Kultur des Landes.

Zu Löwen, Schimpansen und Flusspferden im Queen-Elizabeth-Nationalpark

Eine Safari-Tour im Queen-Elizabeth-Nationalpark im Südwesten Ugandas durch offene Savannen und üppige Regenwälder wird Sie begeistern. Sie beobachten Elefanten, Büffel, Löwen, Antilopen, Riesenwaldschweine und Schimpansen. Ein Fest für Ihre Fotolinsen sind die farbenprächtigen Flamingo-Kolonien in den Kraterseen. Abenteuerlich wird es während einer Bootsfahrt auf dem Kazinga-Kanal, neugierig beäugt von massigen Flusspferden.

Ins Reich der Silberrücken im Bwindi-Nationalpark

100km südlich des Queen-Elizabeth-Nationalparks erwartet Sie der Höhepunkt Ihres Gruppenurlaubs in Uganda: das Weltkulturerbe Bwindi-Nationalpark. Hier nehmen Sie – mittlere Fitness vorausgesetzt – an einer geführten Trekkingtour durch dichten Regenwald ins Reich mächtiger Berggorillas teil. Erleben Sie die sanften Riesen hautnah. Den Anblick des 1,80m großen Silberrückenmannes werden Sie nie vergessen. Ist es Ihnen zu anstrengend, gehen Sie im Park auf Pirschfahrt zu Elefanten, Schimpansen und Antilopen. Die handverlesenen deutschsprachigen Experten von Evaneos kennen sich bestens aus und versorgen Sie mit Insidertipps.

Spannende Safari im Murchison-Falls-Nationalpark

Rund 5 Autostunden nördlich von Kampala lockt im Murchison-Falls-Nationalpark ein weiteres einmaliges Abenteuer. Im Geländewagen gehen Sie mit einem Ranger auf Safari und beobachten Löwen, Büffel, Elefanten und Warzenschweine. Zudem leben im Reservat zwei gefährdete Tierarten: das große Breitmaulnashorn und die seltene Rothschild-Giraffe. Ein atemberaubendes Naturschauspiel ist der Murchison-Wasserfall im Süden des Parks. Hier stürzt der Victoria-Nil 43m grollend in die Tiefe, wo gewaltige Nilkrokodile und Flusspferde auf angeschwemmte Beute lauern. Ausflugsboote fahren zum Fuß der Fälle.

Die beste Reisezeit für Gruppenreisen in Uganda

Das tropische Klima Ugandas ist durch seine Lage auf einem durchschnittlich 1.000m hohen Plateau entsprechend kühler als in afrikanischen Tallagen. Die Tagestemperaturen schwanken zwischen 25°C und 30°C, nachts fällt das Thermometer kaum unter 20°C. Während der Norden des Landes weitgehend regenfrei ist, weshalb es hier keine spezielle beste Reisezeit gibt, kommt es im Süden während den beiden Regenzeiten zu monsunartigen Güssen. Die optimale Reisezeit für die südlichen Nationalparks sind die trockenen Monate Juni bis September und Dezember bis Februar.

Andere Reiseziele, die Ihnen gefallen könnten

Expérience ajoutée !
Vous pouvez ajouter d'autres expériences à votre projet avant de le transmettre à une agence locale
Voir mon projet de voyage