Informationen zu den Reisezielen
100% CO₂-Emissionsausgleich
Mein Account
Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind Montags - Freitags von 9:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr für Sie da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil
Ruanda

6 Gründe für eine Reise nach Ruanda

Ruanda, das winzige Land in der Region der Großen See, ist leider vor allem für seine Geschichte bekannt. Dabei hat das Land mittlerweile eine optimistische Vision Afrikas zu bieten, sowie eine wundervolle Natur, die perfekt erhalten ist.

Die Authentizität Ostafrikas schätzen

Ruanda zieht bisher nur sehr wenige Touristen an: es ist kein Ort, wo man Souvenirs kauft, sondern eher ein Ort, an dem man das Gesicht eines Afrikas entdeckt, das sich in Windeseile weiterentwickelt. Außerhalb der Hauptstadt konnte Ruanda sein Naturerbe bewahren und besitzt zahlreiche Seen, darunter den Kivu-See mit seinen friedlichen Ufern. Trotz eines leichten Mangels an Infrastruktur, gibt es keinen Grund sich unsicher zu fühlen.

Einer herzlichen Bevölkerung begegnen

Als Europäer werden Sie sicherlich "Muzungu" genannt werden (der Weiße): wenn Sie einfach mit "Amahoro" (Hallo) antworten und dazu lächeln, wird Ihr Gegenüber vermutlich versuchen, sich mit Ihnen zu unterhalten. Die Bewohner Kigalis sprechend oft Englisch oder Französisch, und sind für Gespräche offen. Falls Sie ein Dorf im Landesinneren besuchen, wird Ihr Aufenthalt vermutlich von einer Truppe junger Ruander begleitet, die Sie kennen lernen möchten!

In einzigartiger Umgebung wandern

Das Land mit den tausend Hügeln bietet tolle Aussichten und eine Palette an Farben, von der knallroten Erde bis zu den hellgrünen Teeplantagen: eine absolut fotogene Landschaft. Im Norden Ruandas erstreckt sich der wundervolle Vulkanpark (Virunga in der Swahili-Sprache), mit Gipfeln auf mehr als 4.000 Metern Höhe. Trekking-Fans werden hier genauso auf ihre Kosten kommen wie Tierliebhaber.

Gorillas treffen

In diesem Park begegnet man auch einem Großteil der weltweiten Berggorilla-Bevölkerung. Es ist einfach (aber recht teuer) einen Guide zu finden, um die Primaten-Familien zu suchen, die an den Berghängen leben. Außer den großen Affen gibt es in Ruanda zahlreiche weitere Tierarten. Der Akagera-Park im Osten des Landes ist ein Paradies für Ornithologen.

Die wahre Geschichte Ruandas entdecken

In Kigali befindet sich das Memorial des Genozids aus dem Jahr 1994, das Sie sich unbedingt ansehen müssen. Hier wird die ruandische Perspektive auf diese tragische Zeit in der Geschichte des Landes beleuchtet, die von der europäischen Sicht abweicht. Der Rest des Memorials bietet eine viel emotionalere Herangehensweise: planen Sie im Anschluss für eine leichte Aktivität. Nach diesem Erlebnis weiß man die effiziente Art und Weise, wie das Land sich wieder aufgebaut hat, zu schätzen, und es wird einem klar, wie modern die Hauptstadt Kigali geworden ist. Aber Vorsicht, das Thema ist größtenteils tabu, Sie sollten es bei Einheimischen besser nicht ansprechen.

Den Gaumen exotisch verwöhnen

In Ruanda werden die Plantagen von der täglichen Sonne genährt, sowie von der Regenzeit, was den Produkten eine unglaubliche Qualität verleiht: man wird bei uns diesen Bananengeschmack (klein und sehr süß) nicht wiederfinden, genau wie die unzähligen Avokado oder Maracuja-Arten, die berühmte Passionsfrucht. Das Land ist ebenfalls für seinen hervorragenden Arabica-Kaffee bekannt, es gibt übrigens ein paar Fairtrade-Anbieter.
Sarah Louërat
3 Beiträge
Aktualisiert am 8 Oktober 2018

Rundreiseideen

Kombi
  • Klassiker
Primaten-Tour durch Ostafrika
ca. 13 Tage ab 3.090 €
Kombi
  • Klassiker
Auf Safari in Ruanda, Uganda und Tansania
ca. 18 Tage ab 8.000 €
Gruppenreise
  • Klassiker
Gruppenreise in die Heimat der Gorillas
ca. 8 Tage ab 3.920 €
Erlebnis hinzugefügt
Sie können Ihrer Reiseanfrage weitere Erlebnisse hinzufügen, bevor Ihre Wünsche an eine lokale Agentur versendet werden
Meine Reiseanfrage ansehen