15 Tage Philippinen Rundreise

Die Philippinen bieten ein einzigartiges Erlebnis für Abenteuerfans. Entdecken Sie die weniger besuchten Inseln mit ihrer einzigartigen Kultur und atemberaubenden Landschaften - von dichten Dschungeln bis zu feinen Sandstränden - und lassen Sie sich verzaubern.

Unsere maßgeschneiderten zweiwöchigen Rundreisen auf den Philippinen

Das Palawan-Paradies
Das Palawan-Paradies
15 Tage ab 2.500 €
  • Makati City
  • Manila
  • El Nido
  • Paglugaban Island
  • El Nido
  • Nacpan
  • Coron, Palawan Province
  • Busuanga Island
  • Dimaquiat Island
Junji
Die lokale Agentur von Junji
Das Herz des Meeres, die Visayas
  • Manila
  • Province of Negros Oriental
  • Apo Island
  • Siquijor Island
  • Siquijor
  • Province of Bohol
  • Chocolate Island
  • Panglao Island
  • Bohol Sea
  • Makati City
Junji
Die lokale Agentur von Junji

Unsere Agenturen sind wirklich vor Ort. Und das macht den Unterschied.

Unsere Auswahl an lokalen Agenturen für Rundreisen auf den Philippinen

Was ist ein Local Hero?

  • Einzigartige Expertise und außergewöhnliche Betreuung
  • Außergewöhnliche Reisendezufriedenheit
  • Verpflichtete Agenturen für Better Trips

Was kann man 2 Wochen lang auf den Philippinen unternehmen?

Es gibt viele Möglichkeiten für eine zweiwöchige Reise auf den Philippinen. Beginnen Sie Ihre Reise auf der Insel Luzon und erkunden Sie die Cordillera von Sagada, die Berge von Kalinga und die Terrassenreisfelder von Banaue. Besuchen Sie dann Palawan und entdecken Sie den Nationalpark der Unterirdischen Flüsse von Puerto Princesa und die Bucht von El Nido. Tauchfans sollten unbedingt einen Ausflug zum Hafen von Coron machen, einem der Haupttauchgebiete des Archipels, mit Zugang zu etwa zwanzig Schiffswracks aus dem Zweiten Weltkrieg. Eine weitere Option ist die Inselgruppe der Visayas in der Mitte des Landes. Entspannen Sie sich auf Cebu, besuchen Sie die mystische Insel Siquijor, wandern Sie auf Negros, besichtigen Sie Naturreservate auf Bohol und tauchen Sie in Apo.

Wann auf die Philippinen reisen?

Jan
Feb
März
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sept
Okt
Nov
Dez
Die beste Zeit, um auf die Philippinen zu reisen ist zwischen Mitte Dezember bis Mitte Mai wenn das Taifun-Risiko am geringsten ist. Reisen Sie je nach Möglichkeit zu dieser Jahreszeit. Bedenken Sie außerdem, dass die Reisterrassen von Banaue im Juni und Juli am schönsten aussehen.
Beste Reisezeit entdecken

- Erleben Sie eine unvergessliche Trekkingtour durch die atemberaubend schönen Reisterrassen von Banaue und Batad.
- Entdecken Sie beim Schnorcheln im Bacuit-Archipel eine faszinierende Unterwasserwelt.
- Genießen Sie entspannte Strandpartys an den weißen Sandstränden von Boracay.
- Tauchen Sie ein in die philippinische Kultur in Manila mit ihren einzigartigen Facetten.
- Erkunden Sie die Sehenswürdigkeiten von faszinierenden Schildkröten bis zu den beeindruckenden Chocolate Hills.

Die Möglichkeiten für einen romantischen Urlaub auf den Philippinen sind vielfältig und hängen ganz von Ihren individuellen Wünschen ab. Wenn Sie einen aktiven Aufenthalt bevorzugen, können Sie den Norden von Luzon besuchen und in den Sagada-Bergen und den Kalinga-Bergen wandern sowie die paradiesischen Terrassenreisfelder von Banaue erkunden. Suchen Sie eher ein kleines Paradies am Pazifik? Dann sollten Sie das Island Hopping in den Visayas oder Palawan ausprobieren, das Sie in El Nido beginnen können. Kontaktieren Sie unsere lokalen Agenturen, um eine maßgeschneiderte Reiseroute zu erstellen und Geheimtipps auf Siquijor, Bohol oder an anderen Orten zu erfahren!

Eine Reise auf die Philippinen bietet die perfekte Gelegenheit, Island Hopping zwischen den verschiedenen Inseln des Archipels auf Palawan, den Visayas oder in anderen Regionen zu machen. Die Möglichkeiten für Ihre Reisen zwischen diesen Inseln sind vielfältig: Fähren, Flugzeuge, Boote oder sogar Kanus... Wählen Sie das Verkehrsmittel, das am besten zu Ihrem Komfort und Ihren Wünschen passt. Doch planen Sie keine zu ehrgeizige Reiseroute, die zu vielen Transfers führen würde (und somit zu vielen Stunden auf dem Boot oder im Flugzeug). Wenn Ihre Kinder lärmempfindlich sind, packen Sie einen Gehörschutz für sie ein, da Fähren und Boote manchmal etwas laut sein können. Unsere lokalen Agenturen sind Ihnen bei der Planung des optimalen Transports von Insel zu Insel behilflich und wählen die am besten für Ihre Familie geeignete Option aus.

Im Gegensatz zu ihren Nachbarn in Südostasien sind die meisten Menschen auf den Philippinen katholisch. Das Land beherbergt eine Vielzahl von Kirchen, vier davon aus der spanischen Kolonialzeit, die zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurden. Sie befinden sich in den Städten Manila, Santa Maria, Paoay auf Luzon und in Miagao auf den Visayas. Auf Luzon ist die Stadt Vigan das besterhaltene Beispiel einer spanischen Kolonialstadt in Asien. Besuchen Sie die Altstadtviertel, um eine einzigartige Architektur mit europäischen, chinesischen und philippinischen Einflüssen zu entdecken. Für Geschichtsinteressierte, insbesondere der jüngeren Geschichte, lohnt sich ein Tauchgang am Hafen von Coron, um Wracks von japanischen Schiffen aus dem Zweiten Weltkrieg zu erkunden.

Die Philippinen bieten eine breite Palette von wunderschönen Tauchplätzen, darunter atemberaubende Korallenriffe, beeindruckende Fischvielfalt, majestätische Walhaie und beeindruckende Schiffswracks. Bei der Auswahl sollten Sie Ihr Tauchniveau berücksichtigen. Was die Jahreszeit betrifft, empfehlen wir die Trockenzeit, die je nach Archipel variieren kann. Für Anfängerinnen und Anfänger gibt es entlang der Küsten von Luzon, Palawan oder den Visayas viele Tauchspots, an denen Sie einen ersten Einblick in die faszinierende Unterwasserwelt des Archipels bekommen können. Beachten Sie, dass ein Anfängertauchgang nicht tiefer als 6 Meter sein sollte. Fortgeschrittene können vor der Küste von Coron einige Schiffswracks erkunden oder die atemberaubenden Korallengärten von Apo Island besuchen. Erfahrene sollten das außergewöhnliche Tubbataha-Riffnaturschutzgebiet auf Palawan besuchen, das eines der artenreichsten marinen Ökosysteme der Welt beherbergt.

Zwei Wochen auf den Philippinen können eine gute Zeitspanne sein, um einen ersten Eindruck von der Vielfalt der Inseln zu bekommen. Es hängt jedoch stark von Ihren individuellen Interessen und Ihrer Reisegeschwindigkeit ab, wie viel Sie in diesem Zeitraum erleben können. Einige Reisende bevorzugen es, nur ein paar ausgewählte Orte intensiv zu erkunden, während andere versuchen, so viele Orte wie möglich zu besuchen.
Auf jeden Fall sind zwei Wochen ausreichend, um eine Kombination aus Kultur, Natur und Strand zu erleben. Sie könnten beispielsweise eine Woche für die Erkundung von Luzon mit der Hauptstadt Manila und den Reisterrassen von Banaue einplanen und die zweite Woche für die Visayas-Region mit Inseln wie Bohol, Cebu und Siquijor.
Beachten Sie jedoch, dass die Reisezeiten zwischen den Inseln manchmal länger sein können und Sie daher Ihre Reiseroute sorgfältig planen sollten, um das Beste aus Ihrer Zeit auf den Philippinen zu machen.

Beim Inselhopping auf den Philippinen gibt es einige Orte, die Sie nicht verpassen sollten. Palawan ist bekannt für seine wunderschönen Strände und die Unterwasserwelt, die zum Tauchen einlädt. Besonders bekannt ist die Stadt El Nido mit ihren umliegenden Inseln. In Bohol sollten Sie unbedingt die weltberühmten Chocolate Hills und das Tarsier Sanctuary besuchen. In Cebu locken eine Tour zum Kawasan Wasserfall und die historische Stadt. Auf Siargao können Sie nicht nur surfen, sondern auch die zahlreichen Mangroven erkunden. Letztendlich ist Siquijor bekannt für seine mystischen Traditionen und die schönen Korallenriffe.

Der Preis für eine zweiwöchige Reise auf den Philippinen kann je nach geplanten Aktivitäten und gewählter Unterkunft sehr stark variieren. Insgesamt können Sie damit rechnen, dass eine zweiwöchige Reise auf den Philippinen zwischen 800 und 1500 € pro Person kosten kann, abhängig von Ihren persönlichen Vorlieben und dem gewählten Komfortniveau.

Eine empfohlene Route für eine Kombination aus Tauchen und Strandurlaub könnte mit Cebu beginnen, wo Sie in Moalboal mit einer Million Sardinen tauchen oder schnorcheln können. Danach könnten Sie nach Bohol fahren, berühmt für Touren zu den Chocolate Hills und schöne Strände. Die nächste Station wäre Siquijor, auch bekannt als die „Insel der Hexen“, die für ihre schönen und manchmal leeren Strände bekannt ist. Ihr Tauchabenteuer könnte mit einem Trip nach Apo Island fortgesetzt werden, wo Sie eine Vielfalt an Meeresleben entdecken können. Die Reise könnte dann mit einem entspannenden Strandurlaub auf der Insel Siargao enden.

Die Zeit der Taifune auf den Philippinen dauert in der Regel von Juni bis November. Der Höhepunkt der Aktivität liegt oft zwischen Juli und September. Während dieser Monate besteht eine höhere Wahrscheinlichkeit, dass Taifune auftreten können. Es ist wichtig zu beachten, dass Taifune schwere Regenfälle, starke Winde und Überschwemmungen verursachen können, was Reisen in das Land und innerhalb des Landes erschweren kann. Daher ist es ratsam, diese Monate zu vermeiden, wenn Sie eine Rundreise auf den Philippinen planen.

Schnorchelbegeisterte werden auf den Philippinen eine Vielzahl von Orten und Touren finden, die diese Aktivität zu einem unvergesslichen Erlebnis machen. Cebu ist ein beliebter Ort, insbesondere in Moalboal, wo Sie eine Vielzahl von Meereslebewesen beobachten können. Donsol ist bekannt für seine Walhaie, und das Schnorcheln hier bietet eine einzigartige Möglichkeit, diese sanften Riesen aus nächster Nähe zu erleben. Apo Island ist ein weiteres bemerkenswertes Schnorchelziel, das für seine reiche Unterwasserfauna und -flora bekannt ist. Schließlich ist das Tubbataha-Riffnaturschutzgebiet auf Palawan ein absolutes Muss, da es eines der artenreichsten marinen Ökosysteme der Welt beherbergt. Vor allem die kleineren Insel und einsame Strände bieten beim Schnorcheln vielmals schöne Korallen, ein unberührtes Ökosystem und viele schöne Überraschungen im kristallklaren Wasser.

Cebu bietet eine Fülle von Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten. Ein Muss ist der Besuch der Magellan-Kreuz-Kapelle, die an die Ankunft der Spanier unter der Leitung von Ferdinand Magellan erinnert. In der Nähe befindet sich die Basilika Minore del Santo Niño, die älteste römisch-katholische Kirche des Landes. Für aktive Reisende ist eine Canyoning-Tour zu den Kawasan-Wasserfällen ein unvergessliches Erlebnis. Hier können Sie durch die Schluchten wandern, von Felsen springen und in den natürlichen Pools der Kawasan-Wasserfälle schwimmen. Der Osmena Peak ist der höchste Punkt auf der Insel und bietet eine atemberaubende Aussicht auf die umliegenden Hügel und das Meer. Ein Ausflug hierhin ist ideal zum Wandern. Auf keinen Fall dürfen Sie eine Tour zum Schnorcheln oder Tauchen in Moalboal verpassen, um mit Sardinen, Schildkröten und Tausenden von Fischen zu schwimmen. Schließlich sollten Sie die lokale Küche probieren. Cebu ist berühmt für sein Lechon, ein ganzes Schwein, das am Spieß gegrillt wird. Viele behaupten, es sei das beste im ganzen Land.

- Leichte Kleidung für den Tag und eine leichte Jacke für den Abend
- Wenn Sie Wanderungen planen, nehmen Sie bequeme Kleidung, Wanderschuhe und gute Socken sowie eine wärmere Schicht für die Nacht mit
- Flip-Flops oder Sandalen
- Eine gut ausgestattete Reiseapotheke
- Badesachen und Strandtücher für Schwimmausflüge
- Sonnenbrille, umweltfreundlichen Sonnenschutz und einen Hut für die sommerliche Hitze
- Insektenschutzmittel
- Trinkflasche und Stofftasche, um Einwegplastik zu vermeiden.

Andere Reiseideen, die Ihnen gefallen könnten
Andere Reiseziele, die Ihnen gefallen könnten

Bewertungen unserer Philippinen Reisenden

4.731 Bewertungen
Vanessa
5
Junji & Anna did a fantastic job! The planning was smooth & flexible. In the beginning we wanted to only see Palawan but fortunately, Junji convinced us of further destinations like Bohol with the great beaches. Both took care so much about our wishes & organized everything perfectly. Hotels were fantastic, all tours with local, small agencies without the tourist traps but a lot of heart. Transfer worked perfectly & the surprise dinner at our first night was a lovely gesture as well as the welcome bag and the detailed itinerary with all relevant information. Both were always available via our what's app group & even did the check in for fights from one to the next island. I can only recommend this agency as they created fantastic memories for us and we were very said to leave.
Mehr lesen
Junji
Planen Sie Ihre Reise mit der Agentur von Junji
Agentur anzeigen
Simone
5
Der Kontak zu Anna und Junji war jederzeit super. Vor der Reise haben Sie uns uns scho sehr gut betreut und auch während der Reise hatten Sie immer wieder empfehlungen. Viel Dank für die tolle Zeit die wir hatten.
Mehr lesen
Junji
Planen Sie Ihre Reise mit der Agentur von Junji
Agentur anzeigen
Melanie
5
Die beste Reiseagentur die wir bisher hatten! Alles war bis ins kleinste Detail durchdacht und wir wurden mit persönlichen Empfehlungen für die verschiedenen Orte versorgt. Wirklich ein rundum-sorglos-Paket! Hinzu kommen einfach die fantastische Natur und die tollen Menschen!
Mehr lesen
Junji
Planen Sie Ihre Reise mit der Agentur von Junji
Agentur anzeigen
Alle Bewertungen ansehen