Kompensation der geschätzten CO2-Emissionen
Kundenservice
Sie haben Fragen? Unser Kundenservice ist Montag-Freitag von 9:00-12:00 Uhr und 13:30-16:00 Uhr für Sie da. Sie möchten wissen wie Evaneos funktioniert? Mehr unter "Unser Konzept"
Evaneos Kundenservice 089/38038982
Reiseziele
Top Reiseziele in Ozeanien
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Bewusst reisen
Känguru-Insel

Känguru-Insel (Australien)

Praktische Informationen über Känguru-Insel

  • Strand / Badeort
  • Naturschutzgebiet / Natur Beobachtung / Safari
  • Insel
  • Aussichtspunkt
  • Hafen
  • auf dem Land
3 / 5 - 2 Erfahrungen
Wie kann man anreisen?
4 Stunden Fahrt von Adelaide.
Wann ist die beste Zeit?
Die Nebensaison vorziehen.
Minimaler Aufenthalt
1 bis 2 Tage

Erfahrungen von Reisenden

Timothée D. Erfahrener Reisender
564 verfasste Bewertungen

Kangaroo Island ist die drittgrößte Insel Australiens, eine kleine Ruheoase mit spärlicher Bevölkerung, sowie üppiger Fauna und Flora.

Mein Tipp:
Die Temperaturen können im Winter recht frisch sein, während im Sommer die Insel von Touristen überrannt wird. Ziehen Sie als die Nebensaison vor.
Meine Meinung

Kangaroo Island wird von den meisten Reiseführern aufgeführt, sicherlich wegen ihres Namens. In der Tat begegnet man hier zahlreichen Beuteltieren. Jeder der ein bisschen Zeit in Australien verbracht hat, wird wissen, dass es nicht notwendig nach Kangaroo Island zu reisen, um Kängurus zu beobachten.

Dennoch behalte ich diese schöne Insel in guter Erinnerung. Wenn man in der Nebensaison herkommt, scheint sie weit weg von allem zu sein. Sie bietet die typischen Landschaften des südlichen Australien: felsige Küste, schöne Strände, unruhiges Meer und Eukalyptus-Wälder. Sie können hier auch zahlreiche Seelöwen beobachten, die in gewissen Buchten der Insel Zuflucht gesucht haben.

Ich empfehle Ihnen, falls Sie hinfahren möchten, zu campen. Die touristischen Infrastrukturen sind sehr gut ausgebaut und ermöglichen die Insel etwas tiefer zu erkunden.

Felsen auf Kangaroo Island
Alicia Munoz Erfahrener Reisender
89 verfasste Bewertungen

Diese Insel des Bundesstaats South Australia ist die drittgrößte Insel Australiens, nach Tasmanien und Melville Island. Sie erstreckt sich über 4.405 km².

Mein Tipp:
Kommen Sie eher im Frühling nach Kangaroo Island. Im Sommer können die Hotels der Insel ausgebucht sein, die Insel ist dann alles andere als menschenleer.
Meine Meinung

Außer im Sommer, wenn der Ort zum beliebten Urlaubsort von Einwohnern Adelaides wird, ist diese Insel von 4.500 Einwohnern recht ruhig. Die Landschaften sind im Sommer südländisch, fast schon trocken. Die Insel zählt nur wenige Wälder...

Die Strände, mit Sand und Felsen, gehören zu den schönsten Australiens. Die Vivonne-Bucht, im Süden der Insel, wurde im Jahr 2003 von Australiern zum schönsten Strand Australiens gewählt. Mir persönlich gefallen Pennington Bay und der versteckte Strand am Ende der Wanderung von Snake Lagoon am besten, im Westen der Insel. Kleiner Nachteil: das Schild "Freak Waves" (unvorhersehbare Wellen), das den Wanderern, die sich erfrischen möchten, vom Baden abrät.

Ruhiger sind die Strände der nördlichen Küste, die sich für viele Aktivitäten eignen (Tauchen, Segeln, Kajak, ...). Sobald man jedoch Cape Borda im Westen erreicht, entfesselt sich der Ozean. Es ist schwer zu baden, ohne Angst haben zu müssen, von einer Strömung... oder einem Haifisch geschnappt zu werden! Weitere liebere Tiere werden Ihnen auf der Känguru-Insel begegnen: Wallabys, Koalabären, Possum oder Ameisenigel. Seal Bay ist ebenfalls ein Paradies für australische Seelöwen.

Strand von Seal Bay auf Kangaroo Island.