Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind für Sie von Montag - Freitag von 09:30 - 17:30 Uhr da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil

Was packt man in den Koffer?

Vom Osten nach Westen der USA, ganz zu schweigen von Hawaii und Alaska, ist es offenkundig, dass das Land riesengroß ist und eine unvergleichliche Klimavielfalt hat und man sich dessen bewußt sein sollte, wenn man seine Koffer angemessen packen will. Hier also nach Regionen geordnet was Sie erwartet:

Im Nordosten, in der Region Boston, New York und Washington, bringt das gemäßigte, atlantische Klima strenge Winter aber verhältnismäßig heiße und feuchte Sommer.

Im Mittleren Westen, Chicago und in der Region der Großen Seen, gibt es ist in der Tat weder Frühling noch Herbst, aber lange polare Wintern und sehr heiße, trockene Sommer und der Übergang von dem einem zu dem anderen erfolgt in wenigen Wochen, manchmal auch nur in wenigen Tagen.

An der Pazifikküste, von Seattle bis San Francisco bringt das ozeanische Klima viel regen und oft tiefe Temperaturen. Es gibt viele Touristen, die sich wie ich das nördliche Kalifornien sehr sonnig vorstellten und sich zitternd auf der Golden Gate Bridge wiederfanden. Das Mikroklima von San Francisco, oft kalt und regnerisch, ist voller Überraschungen.

Von Südkalifornien bis nach Texas ist das Klima die meiste Zeit des Jahres heiß und trocken. In den Nationalparks wie dem Grand Canyon sollten Sie sich auf einen starken Föhn, der Sie fast ersticken lässt, vorbereiten. Im Gegensatz zum Yosemite, der zwar in einer Wüstenregion liegt, aber auch sehr hoch. Es ist dort also ziemlich kalt, genauso wie in bestimmten Nationalparks von Colorado, die trotz ihrer geografischen Lage von felsigen Bergen durchzogen werden. 

Im Südwesten, in New Orleans und in Florida, sind die Sommer genauso heiß, aber sehr feucht wegen des subtropischen Klimas. Planen Sie generell im Süden Sonnenbrille und wasserbeständige Sonnencreme ein, vor allem weil Sie sehr schwitzen werden. Ich rate Ihnen auch einen Kit für Insektenstiche und Schlangenbisse mitzunehmen, er ist unverzichtbar für Abenteurer, die Reisen in die Wildnis lieben.

Und schließlich herrscht auf Hawaii im Winter ein warmes und feuchtes tropisches Klima aber im Sommer ist es verhältnismäßig trocken. Die Temperaturen ändern sich das ganze Jahr nicht viel und bleiben immer über 20 Grad.

Was auch immer geschieht, außer in den abgelegenen Regionen wie Hawaii und den Nationalparks, Sie werden immer einen Weg finden, sich mit Kleidung und Accessoires eindecken zu können. Die Preise sind aufgrund der unterschiedlichen Steuern vor Ort günstiger, um Sie zum kaufen zu ermutigen, falls Sie mit wenig Gepäck unterwegs sind.

Wenn Sie Ausflüge in die Nationalparks planen, sollten Sie in der Regel Ihre Ausrüstung um Wildtiere zu beobachten mitnehmen, genauso wie Medikamente, denn Arzttermine und die Preise in den Apotheken sind ziemlich hoch und die Rückerstattung hängt von Ihrer Krankenversicherung ab. Bewahren Sie allerdings Verpackungen und Rezepte für den Zoll auf. Der Pass ist natürlich unbedingt notwendig, wie auch die Strom-Adapter für Ihre Fotoapparate und Handys.

Im Kurzdurchlauf, hier die wichtigsten Dinge für den perfekt gepackten Koffer. Es bleibt Ihnen überlassen zusätzliche, der Jahreszeit und der Region angepasste Kleidung mitzunehmen.

  1. Eine Straßenkarte, wenn Sie auf einen Road-Trip gehen
  2. Ein Fernglas für die Nationalparks
  3. Einen Erste-Hilfe-Set mit Medikamenten und den Rezepten
  4. Ein zweisprachiges Wörterbuch
  5. Einen Adapter für Steckdosen
  6. Ihren Pass
  7. Einen Kit für Insektenstiche und Schlangenbisse
  8. Einen Fotoapparat mit einem Stativ, sehr praktisch in den Nationalparks
  9. Einen Sprüher oder einen Fächer für den Südwesten
  10. Sonnencreme
  11. Winterkleidung, die für -25 Grad tauglich ist, für den Norden
  12. Einen Regenmantel für die Küstenregionen
  13. Wanderschuhe
  14. Hut und Sonnenbrille, unentbehrlich im Sommer.
Claire Perrin
60 Beiträge
Aktualisiert am 8 Oktober 2018