Kompensation der geschätzten CO2-Emissionen
Kundenservice
Sie haben Fragen? Unser Kundenservice ist Montag-Freitag von 9:00-12:00 Uhr und 13:30-16:00 Uhr für Sie da. Sie möchten wissen wie Evaneos funktioniert? Mehr unter "Unser Konzept"
Evaneos Kundenservice 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Bewusst reisen
Le mont popa

Le mont popa (Myanmar)

Praktische Informationen über Le mont popa

  • Begegnungen vor Ort
  • Berge
  • Religiöse Orte oder Monumente
2 / 5 - 2 Erfahrungen
Wie kann man anreisen?
45 Min. mit dem Auto ab Bagan
Wann ist die beste Zeit?
Das ganze Jahr über
Minimaler Aufenthalt
Ein Tag

Erfahrungen von Reisenden

Erfahrener Reisender
9 verfasste Bewertungen

Der weniger als eine Stunde von der sehr beliebten Stadt Bagan entfernte Mount Popa hat die Besonderheit, dass auf seinem Vulkankegel ein buddhistischer Tempel errichtet wurde, der das ganze Tal überragt. Eine Sehenswürdigkeit, die enttäuscht…

Mein Tipp:
An den Street Food-Ständen am Fuße des Berges erhalten Sie vorzügliche Kartoffelchips, Tofu, Zwiebeln und sonstige köstliche Gemüsezubereitungen, um die für das Erklimmen der 777 Stufen bis zum Tempel erforderliche Kraft zu schöpfen!
Meine Meinung

Der im Zentrum von Myanmar gelegene, über 1500 Meter hohe Mont Popa ist eine besondere und einmalige Sehenswürdigkeit und einen Abstecher wert, wenn man von einigen Details absieht, die den Besuch verderben. Nach einem halbstündigen Aufstieg und dem ständigen Bemühen, die Angriffe der Affen abzuwehren, die es auf Ihre Wasserflaschen abgesehen haben (behalten Sie Ihren Vorrat in der Tasche, denn die Affen sind alles andere als freundschaftlich eingestellt!), erreichen Sie schließlich den goldenen Taung Kalat-Tempel. Das Bauwerk ist reich verziert, aber die Enttäuschung ist groß, wenn man sich den Hängen des Berges nähert: unglaublich, aber wahr - sie sind vollkommen mit Müll überhäuft! Es ist wirklich bedauerlich, dieses traurige Spektakel von einer heiligen Stätte aus ansehen zu müssen…

In meinen Augen erfüllt der Mount Popa nicht die in den Werbungen der Reisebüros gemachten Versprechungen, die Ausflüge zu dieser Hochburg des Buddhismus anbieten. Besuchen Sie den Mount Popa, wenn Sie zu viel Zeit in der Region vorgesehen haben. Für mich zählt dieser Ort auf keinen Fall zu den auf einer gelungenen Rundreise in Myranmar unumgänglichen Ausflugszielen… Einziger Vorteil: Sie finden hier etwas frischere Temperaturen als in Bagan.

Damien Eschbach Erfahrener Reisender
7 verfasste Bewertungen

Der Mount Popa ist eine bedeutende Kultstätte. Für die Buddhisten gilt der Mount Popa als Wohnstätte der Nats, der Schutzheiligen Myanmars.

Mein Tipp:
Sie müssen 777 Stufen erklimmen, um zum Kloster Taung Kalat auf dem Gipfel des Mount Popa zu gelangen. Passen Sie gut auf: der Aufstieg erfolgt barfuß, und es laufen viele Affen herum. Der Boden ist sehr schmutzig, denn die Affen verrichten ihr Geschäft überall.
Meine Meinung

Der Mount Popa ist eine Besteigung wert, vor allem, wenn Sie sich in Bagan befinden. Für den Ausflug zum Mount Popa reicht ein halber Tag. Die meisten Hotels bieten einen Ausflug an. Bei klarem Wetter ist die Aussicht vom Berggipfel auf die Umgebung wunderschön. Auf der Strecke zwischen Bagan und dem Mount Popa hat man die Möglichkeit, eine Fabrik für die Herstellung vonPalmweinoder Rohrzucker zu besichtigen.

Neben dem Schmutz während Ihres Aufstiegs ist auch Vorsicht vor den Affen geboten, die es auf Ihre Rucksäcke, Plastiktüten, Nahrungsmittel und sogar Ihre Sonnenbrillen abgesehen haben.

Die 777 Stufen lassen sich bei normaler körperlicher Fitness recht leicht und zumindest ohne besondere Probleme erklimmen.

Der Mount Popa