Kompensation der geschätzten CO2-Emissionen
Kundenservice
Sie haben Fragen? Unser Kundenservice ist Montag-Freitag von 9:00-12:00 Uhr und 13:30-16:00 Uhr für Sie da. Sie möchten wissen wie Evaneos funktioniert? Mehr unter "Unser Konzept"
Evaneos Kundenservice 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Bewusst reisen
Shan

Shan (Myanmar)

Praktische Informationen über Shan

  • Entspannung
  • Begegnungen vor Ort
  • Naturschutzgebiet / Natur Beobachtung / Safari
  • Aussichtspunkt
  • Wandern / Trekking
  • Berge
  • Agrikultur (Reis, Kaffee, Tee ...)
  • Religiöse Orte oder Monumente
  • Handwerk
  • Historische Orte oder Monumente
  • Unabdingbar
  • Unbekannte Wege
4 / 5 - Eine Erfahrung
Wie kann man anreisen?
1 Stunde Flugzeit von Mandalay
Wann ist die beste Zeit?
Von November bis März
Minimaler Aufenthalt
2 bis 3 Tage

Erfahrungen von Reisenden

Marc Sigala Erfahrener Reisender
60 verfasste Bewertungen

Der Bundesstaat Shan erstreckt sich über einen großen Teil des östlichen Myanmars.

Mein Tipp:
Ein Guide ist bei Ausflügen vorzuziehen, vor allem wenn Sie die touristischen Pfade verlassen möchten. Die Region hat zahlreiche Konflikte erlebt und es gibt immer noch gefährliche Zonen (unter anderem wegen der Minen).
Meine Meinung

Der Bundesstaat Shan blieb Ausländern lange verschlossen, langsam öffnet er sich dem Tourismus. Dies wird sich dank des langsamen Übergangs zur Demokratie noch verbessern. Die Bergregion besteht aus dicht nebeneinander liegenden Hügeln und Plateaus. Sie wechseln sich ab mit Reisfeldern, Wäldern und kleinen Dörfern, die von zahlreichen ethnischen Minderheiten bewohnt werden. Die Shan sind jedoch in der Mehrheit.

Zahlreiche Ortschaften haben sich dem Tourismus geöffnet und ich konnte so in Begleitung eines Guides mehrere Ausflüge machen, zu Fuß, mit dem Motorrad oder Geländewagen. Die Preise sind meistens in Ordnung. Es ist auch eine der interessantesten Region, die Sie auf einer Myanmar-Reise sehen werden. Sie entdecken die kulturelle Vielfalt des Landes (Einflüsse aus China, Thailand und Laos).

Pa-Oh Frau bei der Arbeit