Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind für Sie von Montag - Freitag von 09:30 - 17:30 Uhr da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil

Mandalay

Praktische Informationen über Mandalay

  • Insel
  • Religiöse Orte oder Monumente
  • Archeologische Sehenswürdigkeiten
  • Handwerk
3 / 5 - 3 erfahrungen
Wie kann man anreisen?
10 Std. mit dem Bus ab Bagan
Wann ist die beste Zeit?
Zwischen November und April
Minimaler Aufenthalt
1 bis 2 Tage

Erfahrungen von Reisenden

Maryam Josheni Erfahrener Reisender
15 verfasste Bewertungen

Mandalay, die Wirtschaftshauptstadt von Myanmar, ist mir nicht als unumgänglicher Aufenthaltsort in Erinnerung geblieben. Hingegen sollte man unbedingt die Umgebung erforschen!

Mein Tipp:
Wenn Sie zeitlich begrenzt sind reicht ein Tag in Mandalay,hauptsächlich, um die Umgebung der Stadt mit dem Taxi oder mit einem Mietwagen mit Chauffeur zu besichtigen.
Meine Meinung

Mandalay bietet Ihnen ein neues Gesicht von Myanmar auf Ihrer Rundreise. Es ist die am meisten entwickelte Stadt, auch die größte. Ein Großteil der Einwohner ist chinesisch, und die Stadt wimmelt von Menschen.

Nachdem ich einen ganzen Tag lang durch die Straßen gebummelt war und einige Tempel besichtigt hatte, habe ich am nächsten Tag ein Taxi genommen. Etwas abseits der Stadt kann man zahlreiche Sehenswürdigkeiten entdecken, die wirklich einen Besuch wert sind! Ein Kloster ganz oben auf einem Hügel bietet einen atemberaubenden Blick auf die Stadt.

Etwas weiter entfernt bin ich über die weltweit längste Brücke aus Teakholz geschlendert. Am meisten hat mich jedoch die Insel Inwa beeindruckt! Eine Reise außerhalb der Zeit - man kann die Insel auf einer Kutsche besichtigen und unglaubliche archäologische Stätten entdecken. 

Marine Faure Erfahrener Reisender
41 verfasste Bewertungen

Als letzte Königsstadt des Landes ist Mandalay heute die zweitgrößte Stadt in Myanmar.

Mein Tipp:
Verpassen Sie auf keinen Fall „die Mahlzeit der Mönche“ gegen 10 Uhr morgens!
Meine Meinung

Mandalay ist die letzte Königsstadt des Landes. Heute ist sie die zweitgrößte Stadt in Myanmar, und ich empfehle Ihnen, sie auf Ihrer Rundreise in Myanmar unbedingt zu besichtigen.

Sie ist das religiöse und kulturelle Zentrum des Buddhismus in Myanmar. Sie beherbergt nicht weniger als 700 Kloster und Pagoden. Hier leben über die Hälfte der Mönche des Landes - Sie erkennen sie leicht an ihrem rasierten Kopf und ihrem orangefarbenen Gewand. Sie marschieren jeden Morgen gegen 10 Uhr durch die Stadt. Über 1000 Mönche kommen, um ihre Schale Reis mit Gemüse abzuholen, die ihre einzige Mahlzeit am Tag darstellt! Absolut sehenswert!

Die Mahamuni-Pagode, die nach einem Brand im 19. Jahrhundert wieder aufgebaut wurde, ist die meist verehrte Pagode, aber soweit ich mich erinnere, ist der Eintrittspreis sehr hoch.

michael mamane Erfahrener Reisender
76 verfasste Bewertungen

Mandalay ist die größte Stadt im Zentrum von Myanmar. Mit ihrem reichen historischen und kulturellen Erbe ist sie für jeden Besucher auf einer Rundreise in Myanmar unumgänglich.

Mein Tipp:
Zögern Sie nicht, auf der Straße einen der zahlreichen Führer anzusprechen, um eine Besichtigung von Mandalay auf dem Motorroller und der zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Region auszuhandeln.
Meine Meinung

Mandalay war nach Yangon meine zweite Etappe, und ich muss zugeben, dass mir die Stadt selbst nicht besonders gefallen hat. Ein paar Hauptverkehrswege, kein besonderer Charme - allerdings ist Mandalay für alle, die die unumgänglichen Sehenswürdigkeiten des Landes besichtigen möchten, nicht zu vermeiden. An erster Stelle natürlich das prächtige Shwenandaw-Kloster, ganz aus mit Schnitzereien verziertem Teakholz. Es hat mir auch Spaß gemacht, über die lokalen Märkte zu bummeln und über die zahlreichen Stände mit Obst und Gemüse, lokalen Produkten sowie die mit Betelblättern gefüllten Körbe zu staunen.

Ganz besonders hat mir die Besichtigung der zahlreichen historischen Stätten der Umgebung gefallen, z. B. der Sagain-Hügel und die Städte Inwa und Amarapura. In Amarapura können Sie den Mönchen bei einer Mahlzeit zusehen, auch wenn die Gegenwart der vielen Touristen bei einem solchen Ritual zu bedauern ist.

Um alle Sehenswürdigkeiten in und um Mandalay zu besichtigen bin ich der Meinung, dass 3 Übernachtungen vor Ort erforderlich, aber auch ausreichend sind.

Rundreisen und Aufenthalte Mandalay