Rufen Sie uns an! Mo - Fr 9:00 - 19:00 Uhr
Hilfe Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Mein Account
Kundenservice
Rufen Sie uns an! Mo - Fr 9:00 - 19:00 Uhr
Hilfe Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Lassen Sie sich Ihren Reisevorschlag erstellen Das Team von Ayyad freut sich darauf, gemeinsam mit Ihnen Ihre Reise ganz nach Ihren Vorstellungen zu planen.

Die lokale Agentur von
Ayyad Reiseexperte für Jordanien

1022 Bewertungen
  • Klassiker
  • Unbekannte Wege entdecken
  • Charme und Luxus
  • Photografie
Mit einem Lächeln und einem warmen "Ahlan Wa Sahlan" begrüße ich Sie und lade Sie ein, die Geschichten und Abenteuer in Jordanien zu erleben. Petras Schätze, die zauberhaften Farben von Wadi Rum und das Tote Meer sind mit den heiligen Stätten des Heiligen Landes die Geheimnisse Jordaniens, die ich Ihnen zeigen werde. Das Land, die Freundlichkeit und die Gastfreundschaft der Jordanier sind überwält...
Mit einem Lächeln und einem warmen "Ahlan Wa Sahlan" begrüße ich Sie und lade Sie ein, die Geschichten und Abenteuer in Jordanien zu erleben. Petras Schätze, die zauberhaften Farben von Wadi Rum und das Tote Meer sind mit den heiligen Stätten des Heiligen Landes die Geheimnisse Jordaniens, die ich Ihnen zeigen werde. Das Land, die Freundlichkeit und die Gastfreundschaft der Jordanier sind überwältigend!
Unser Team verfügt über 20 Jahre Erfahrung und bietet ein breites Spektrum an Reisen an, darunter Maßgeschneiderte Touren die individuell an Ihre Wünsche und Interessen angepasst sind. Sie werden Land und Leute kennen lernen, die Traditionen und Geschichte Jordaniens erkunden und Ihr Bewusstsein erweitern. Eine Reise für alle Sinne.
Mehr sehen
Evaneos Mitglied: vor 4 Jahren
Agenturerfahrung: 9 Jahre
Mit Sitz in: Amman, Jordanien
Sprachen: Italienisch, Französisch, Deutsch, Englisch, Arabisch

Das Team

Die Reiseagentur von Ayyad besteht aus 2 Reiseexperten.

Rundreiseideen

Die lokale Agentur von Ayyad entdecken

Das Bild zeigt die Wüste und Kamele in Jordanien.

Die lokale Agentur von Ayyad entdecken

Die lokale Agentur von Ayyad entdecken
Das Bild zeigt die Wüste und Kamele in Jordanien.
 Überbrückung und Übertragung des kulturellen Verständnisses. 
Ayyad
Petra bei Nacht.
Herrliches Essen ist hier zu Hause
Wandern Sie die vergessenen Trails
Salzkristalle im Toten Meer bei Sonnenuntergang.
Lieblingsreisen
  • Petra bei Nacht.
  • Herrliches Essen ist hier zu Hause.
  • Wandern Sie die vergessenen Trails.
  • Salzkristalle im Toten Meer bei Sonnenuntergang.

Bewertungen der Reisenden

1.022 Bewertungen der Reisenden in der Evaneos Community
Kommunikation mit dem Reiseexperten
Rundreise (Länge, Etappen)
Empfang und Professionalität
Reiseführer
Reiseunterlagen
Unterkünfte
Transfer
Preis-Leistungsverhältnis
Sortieren nach:
Nach Aktualität sortiert
Anzeigen:
  • Ulrich
    Ulrich
    27. November 2018
    Am meisten:
    Natürlich Petra aber auch sehr die Erfahrung im totn Meer. Mein Fahrer Ali ist ein wundervoller Mensch. Mit so jemanden zu Reisen ist die halbe Miete. Es war nur angenehm...
    Am wenigsten:
    Der Hotelbesitzer in Petra war nicht gerade der Freundlichste...Aber es war auch gut dort...
    Kommentar :
    nun alles schon gesagt...
    Ayyad
    Antwort der Reiseagentur
    Ayyad
    Hallo Ulrich, Vielen Dank, dass Sie sich die Mühe gemacht haben, uns Ihre Eindrücke zu übermitteln. Es freut uns sehr dass Sie sich bei uns wohlgefühlt haben und wir hoffen Sie und Ihre Freunde wied...Hallo Ulrich, Vielen Dank, dass Sie sich die Mühe gemacht haben, uns Ihre Eindrücke zu übermitteln. Es freut uns sehr dass Sie sich bei uns wohlgefühlt haben und wir hoffen Sie und Ihre Freunde wieder in Jordanien begrüßen zu dürfen. Ihre Eindrücke und Erfahrungen helfen uns die Reisequalität und abwechslungsreiche Erlebnisse für unsere Gäste hoffentlich weiter zu toppen. Das gesamte Team bedankt sich bei Ihnen und wünscht Ihnen und Ihrer Familie Gesundheit, Glück und Zufriedenheit und viele schöne Momente sollen Sie im neuen Jahr begleiten. Herzlichst Ayyad AyyadMehr sehen

  • Jutta&Elisabeth
    Jutta&Elisabeth
    8. November 2018
    Am meisten:
    Jordanien ist ein wunderschönes Land mit vielen kulturellen Highlights. Am imposantesten ist natürlich Petra. Der Abstecher nach Israel (Jerusalem und Betlehem) gehört allerdings auch zu den Höhepunkten der Reise. Insgesamt eine sehr empfehlenswerte Reisekombination.
    Am wenigsten:
    Die Vorbereitung der Reise durch die Agentur *** verlief leider eher chaotisch, obwohl die Reise knapp ein Jahr zuvor gebucht wurde!! Ich musste den Voucher 2 x korrigieren lassen, weil wiederholt falsche Hotels und Leistungen angeführt waren. Die tatsächlichen Leistungen differierten von jenen, die im Programm standen. Sehr schlechtes Hotels in Petra (2 Nächte, 3 Übersiedlungen nötig!! Beweisbilder verfügbar, falls gewünscht), Hotel in Jerusalem gerade akzeptabel für eine Nacht (zum Abendessen gab es nur Wasser, oder Zitronenlimo. Man konnte auch nichts anderes antialkoholisches käuflich erwerben), Hotel in Amman sehr schön und sehr freundliches Personal, leider nicht sehr sauber (Dusche, Bad, WC, Böden), allerdings gutes Essen. Sehr schönes Hotel am Toten Meer und in Aqaba am Roten Meer. Meine Reklamation bezüglich der Hotels wurde damit argumentiert, dass gerade Hochsaison sei. Das lasse ich als Argument gerne zu, wenn ich kurzfristig buche, nicht jedoch bei einem Jahr Vorlauf! Wir hatten 3 verschiedene Fahrer während der Reise, es gab undurchschaubare 'Regelungen und Vereinbarungen' zwischen lokaler Agentur und den Fahrern, was die Transportleistungen und die Restaurantbesuche für die inkludierten Abendessen betraf...... Kurzum: ich bin von meinen bisherigen Individualreisen ein anderes Service und Leistungsniveau gewöhnt!
    Kommentar :
    Die Jordanien/Israel-Reise war die 10. Individualreise, die ich (49) mit meiner Mutter (71) unternommen habe. Wir sind sehr reiseerfahren und weitgereist. Nachstehend eine kurze Beschreibung des Reise...Die Jordanien/Israel-Reise war die 10. Individualreise, die ich (49) mit meiner Mutter (71) unternommen habe. Wir sind sehr reiseerfahren und weitgereist. Nachstehend eine kurze Beschreibung des Reiseverlaufs: Tag 1 in Jordanien: Wüstenschlösser & Desert Storm Der erste Tag unserer Reise war den Wüstenschlössern im Osten Jordaniens gewidmet. Quasr al-Kharana und Quasr Amra konnten wir noch besichtigen, obwohl sich der Sandsturm samt heftigem Regen schon angekündigt hat. Quasr al-Azrak, das Wüstenschloss, in dem Laurence von Arabien im Winter 1917/1918 fast erfroren wäre, haben wir dann leider nicht mehr von innen besichtigen können. Zurück in Amman ging es dann auf die Zitadelle und in das Römische Theater, das einst 6.000 Zusehern Platz bot. Unser 2. Tag in Jordanien führt uns in den Norden über die Stadt Irbid nach Jerash, der mit Sicherheit besterhaltenen römischen Stadt und nach Umm Qais, wo wir einen fantastischen Panoramablick auf den See Genezareth und die Golanhöhen hatten. Hier im Drei-Ländereck zwischen Jordanien, Israel und Syrien ist nichts zu spüren von den Konflikten in dieser Region. Den 3. Tag unserer Reise begonnen wir mit einem kleinen Ausflug in die große Welt der Oldtimersammlung des Jordanischen Königs in Amman, besichtigten danach noch die Moschee im Garten des Königs und fuhren dann weiter nach Madaba, wo wir in der Apostelkirche herrliche Mosaike bestaunt haben. Der Weg führte uns weiter über den Mount Nebo hinunter zum Toten Meer, wo wir eine Nacht verbrachten, um uns auf eines der weiteren Highlights der Reise vorzubereiten. Tag 4 unserer Reise führte uns über den Grenzübergang bei der Allenby Bridge (unnötig kompliziert und schikanöses Prozedere der Israeli) ins 'Gelobte Land'. Zunächst machten wir noch einen Stopp in Jericho, der ältesten Stadt der Welt. Danach gings auf den Ölberg hinauf mit einem atemberaubenden Blick auf ganz Jerusalem. Ungeachtet der inakzeptablen Vorgehensweise Israels gegenüber den Palästinensern, übten Jerusalem und Betlehem auf uns eine enorme Wirkung aus. Nach einem langen Marsch durch die Altstadt von Jerusalem, hieß es noch 2 Stunden Anstellen vor der Geburtsgrotte in Betlehem, aber das gehört dazu! Tag 5 unserer Reise führte uns nach einer Nacht in Jerusalem zu zahlreichen heiligen Orten in Israel/Galiläa: Zunächst auf den Berg der Seligpreisung, danach in die Kirche der Brotvermehrung und schließlich nach Tabgha an den See Genezareth, wo Jesus lebte und wirkte. Danach ging es wieder ziemlich stressig über den Grenzübergang in der Westbank retour nach Jordanien. Der 6. Reisetag führte uns durch das Wadi Mudjib zum Al Karak Castle. Am Fuße des Shobak Castle machten wir Bekanntschaft mit einem sehr gastfreundlichen Berber, der das kleinste Hotel der Welt betreibt in einem 'Hitler-Car' (Originalzitat). Vorbei am Shobak Castle entdeckten wir das Petra Bubble Luxotel, in dem wir leider nicht übernachten. Zur Einstimmung auf den Besuch von Petra besuchten wir abschließend Little Petra. 7. Reisetag: Petra, Petra, Petra!!! Was für ein überwältigender Anblick. Ihr wohl berühmtestes Gebäude ist der Khazne al-Firaun, ein Tempel mit verzierter Fassade im griechischen Stil, der auch 'Das Schatzhaus' genannt wird. Täglich besuchen in den Monaten Oktober und November etwa 5.000 Gäste diese Ausgrabungen. Abends haben wir dann noch eine der 12 Quellen Moses in Wadi Musa entdeckt. Wir haben das glasklare, wunderbar weiche Wasser getrunken und auch ein Flascherl 'Heiliges' Wasser abgefüllt und nach Hause mitgebracht. Tag 8 unserer Reise ist zugleich das Ende einer beeindruckenden Entdeckung Jordaniens. Den Abschluss bildete eine Jeep Safari im Wadi Rum. Das Wadi Rum ist seit prähistorischen Zeiten von vielen Kulturen bevölkert worden. Sie hinterließen ihre Spuren in Form von Felszeichnungen und Tempeln. Bekannt wurde Wadi Rum durch das Buch 'Die sieben Säulen der Weisheit' des britischen Offiziers Thomas Edward Lawrence, der hier während der Arabischen Revolte von 1917 bis 1918 stationiert war, und später noch mehr durch den Film Lawrence von Arabien. Zahlreiche prähistorische Inschriften und Ritzungen säumen felsige Höhlen und steile Schluchten, darunter auch die Khazali-Schlucht. Die Lawrence-Quelle, eine natürliche Wasserquelle, ist nach dem britischen Soldaten Lawrence von Arabien benannt, der sich angeblich dort gewaschen hat. Von Wadi Rum gings direkt nach Aqaba, wo wir jetzt noch 5 Nächte zum Relaxen verbrachten.Mehr sehen
    Ayyad
    Antwort der Reiseagentur
    Ayyad
    Hallo Jutta, Vielen Dank, dass Sie sich die Mühe gemacht haben, uns einiges über Ihre Reiseeindrücke zu schreiben. Es freut uns sehr, dass Sie schöne Erinnerungen aus Jordanien mit nach Hause nahm...Hallo Jutta, Vielen Dank, dass Sie sich die Mühe gemacht haben, uns einiges über Ihre Reiseeindrücke zu schreiben. Es freut uns sehr, dass Sie schöne Erinnerungen aus Jordanien mit nach Hause nahmen. Nun wünsche ich Ihnen noch langwährende Erinnerungen an das herrliche Jordanien. Sie haben sehr schöne Bilder, die als besondere Erinnerung bleiben. Das Team bedankt sich bei Ihnen. Herzliche Grüße, Ayyad.Mehr sehen