Kompensation der geschätzten CO2-Emissionen
Happy woman enjoying vacation in Dead Sea. Attractive lady with white sunhat floating in salty lake.
1 / 4
La fille se détend et nage dans l'eau de la mer Morte en Israël
Tourist swims in turquoise water of the Dead Sea. Jordan landscape

Im Salzwasser des Toten Meeres in Jordanien treiben

EntspannungJordanien

Das Baden im Toten Meer im Westen Jordaniens ist eine Erfahrung wie keine andere. Wenn Sie am Ufer ankommen, empfehlen wir Ihnen, sich ins Wasser zu begeben, am besten auf dem Rücken liegend. So können Sie ein unvergleichliches Gefühl der Schwerelosigkeit erleben... ohne die Oberfläche unseres Planeten verlassen zu müssen! Sie werden übrigens schnell feststellen, dass es schwierig ist, dort zu schwimmen. Die Erklärung für dieses Phänomen ist einfach. Das Meer ist in Wirklichkeit ein großer See mit einer Salzkonzentration von etwa 27,5 %, während die Salzkonzentration in den Ozeanen selten über 4 % liegt. Das Wasser des Toten Meeres ist dichter als der menschliche Körper und verhindert, dass Sie untergehen. Nur die Fluten des Jordans speisen diesen länglichen See, der die natürliche Grenze zwischen Jordanien und Israel und Palästina im Westen bildet.

Bevor Sie baden, sollten Sie Ihr Handtuch am öffentlichen Strand oder am Privatstrand Ihres Hotels ausbreiten, wenn Sie hier ein paar Tage verbringen möchten. So können Sie sich eine Auszeit nehmen und mit den Füßen im blonden Sand faulenzen. Vergessen Sie nicht, sich beim Verlassen des Ortes mit Schlamm zu bedecken, eine Behandlung mit anerkannten Vorteilen für den Körper, bevor Sie sich in den dafür vorgesehenen Duschen mit Süßwasser abspülen, um jedes Risiko eines Juckreizes zu vermeiden.

Weitere unvergessliche Erlebnisse