Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind Montag - Freitag von 9 - 17 Uhr für Sie da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil
Lassen Sie sich Ihren Reisevorschlag erstellen Das Team von Vera freut sich darauf, gemeinsam mit Ihnen Ihre Reise ganz nach Ihren Vorstellungen zu planen.

Die lokale Agentur von
Vera Expertin für Sport und Abenteuer in Tansania

14 Bewertungen
  • Unbekannte Wege entdecken
  • Wandern und Trekking
  • Sport und Abenteuer
Wir möchten mit Ihnen die Einzigartigkeit Tansanias teilen. Individualität & Authentizität ist bei der Erstellung unserer Reisen deshalb ausschlaggebend. Ihre Zufriedenheit ist unserer höchstes Ziel, weshalb wir persönlich auf Sie eingehen. Dabei vergessen wir zu keiner Zeit, dass wir eine Verantwortung gegenüber der Natur und der Kultur des Landes haben. Darum stehen bei uns die Sozial- und Umwe... Wir möchten mit Ihnen die Einzigartigkeit Tansanias teilen. Individualität & Authentizität ist bei der Erstellung unserer Reisen deshalb ausschlaggebend. Ihre Zufriedenheit ist unserer höchstes Ziel, weshalb wir persönlich auf Sie eingehen. Dabei vergessen wir zu keiner Zeit, dass wir eine Verantwortung gegenüber der Natur und der Kultur des Landes haben. Darum stehen bei uns die Sozial- und Umweltverträglichkeit all unserer Reisen nicht erst an zweiter Stelle, sondern sind gleichauf mit der Erfüllung Ihrer Kundenwünsche.
Aufgrund der individuellen Planung und Organisation einer jeden Reise ist es uns möglich, Ihnen nicht nur die landschaftliche Schönheit Tansanias, sondern auch die Einzigartig der verschiedenen Kulturen des Landes und die Warmherzigkeit der Landsleute, näher zubringen.
Mehr sehen
Evaneos Mitglied: vor 3 Jahren
Agenturerfahrung: 3 Jahre
Mit Sitz in: Arusha, Tansania
Sprachen: Deutsch, Englisch

Das Team

Die Reiseagentur von Vera besteht aus 2 Reiseexperten.

Die lokale Agentur von Vera entdecken

foto inspiradora

Die lokale Agentur von Vera entdecken

Die lokale Agentur von Vera entdecken
foto inspiradora
 Ein Land geprägt von Gastfreundlichkeit und Hilfsbereitschaft, ganz abgesehen von der Schönheit der Natur und der Vielfältigkeit der Tierwelt! 
Vera
Die Pare Mountains sind der nördlichste Punkt der Eastern Arc.
Sansibar - ein Paradies für Segler vor traumhaften Kulissen.
Lieblingsreisen
  • Die Pare Mountains sind der nördlichste Punkt der Eastern Arc.
  • Sansibar - ein Paradies für Segler vor traumhaften Kulissen.

Engagement für nachhaltigen Tourismus

Unser verantwortungsvolles Engagement
Unser verantwortungsvolles Engagement
Wir sind ein kleiner, familiengeführter Reiseveranstalter mit Sitz in Moshi, Kilimanjaro Region. Zusammen mit meinem kompetenten Team bieten wir maßgeschneiderte Safaris, ethisch vertretbare Besteigungen des Kilimanjaro und des Meru sowie eine breite Palette an Ausflügen für den gegenseitigen kulturellen Austausch an. Unser Büro befindet sich außer... Wir sind ein kleiner, familiengeführter Reiseveranstalter mit Sitz in Moshi, Kilimanjaro Region. Zusammen mit meinem kompetenten Team bieten wir maßgeschneiderte Safaris, ethisch vertretbare Besteigungen des Kilimanjaro und des Meru sowie eine breite Palette an Ausflügen für den gegenseitigen kulturellen Austausch an. Unser Büro befindet sich außerhalb des Stadtgebiets in einer ländlichen Gemeinde und als Teil dieser fühlen wir uns verantwortlich für jedes einzelne Mitglied dieser Gemeinschaft. Wir bieten nicht nur individuelle Unterstützung sondern fördern darüber hinaus auch die (Weiter-)Entwicklung der Gemeinschaft als solche. Ein Teil unserer Erlöse fließt daher laufend in Projekte zur Förderung der Gemeinde. Wir sind darüber hinaus stolzes Mitglied des Kilimanjaro Porters Assistance Projects, kurz KPAP, eine Nichtregierungsorganisation zur Stärkung der Rechte der Träger am Kilimanjaro. Damit stehen wir bei jeder Besteigung des Kilimanjaro für die faire und ethisch korrekte Behandlung der Träger ein. Mehr sehen

Bewertungen der Reisenden

14 Bewertungen der Reisenden in der Evaneos Community
Kommunikation mit dem Reiseexperten
Rundreise (Länge, Etappen)
Empfang und Professionalität
Reiseführer
Reiseunterlagen
Unterkünfte
Transfer
Preis-Leistungsverhältnis
Sortieren nach:
Nach Aktualität sortiert
Anzeigen:
  • Robert Kdot
    Robert Kdot
    8. März 2019
    Am meisten:
    Vornweg zu erwähnen ist für erst einmal, dass jede Reise nach Afrika besonders ist. Wir durften bei dieser Reise zudem ein neues Fleckchen Afrikas kennenlernen. Highlights gab es dabei wieder viele. Allen voran natürlich die große Migration, welche wir zwei Tage lang im Ndutu-Gebiet erleben konnten. Diese hatten wir auf unseren Reisen in anderen Ländern Afrikas zuvor noch nicht erlebt und waren fasziniert mittendrin zu sein. Eines morgens konnten wir bei Nebel stundenlang mit ansehen wie Tausende von Gnus und Zebras den Fluss um uns herum überquerten, was schon eine eindrucksvolle Stimmung darbot. Daher ist das Ndutu Gebiet zu dieser Zeit (Ende Februar) ein absolutes Muss bei einer nächsten Tansania-Reise in der Zukunft! Das andere Highlight war die Begegnung mit einer Geparden-Familie, welche unser Auto zum Spielen nutzten und dabei bis auf 30cm vor unseren Gesichtern saßen und wir uns Auge ins Auge schauen konnten- mit einem zusätzlichen Fauchen seitens des Geparden :) dieses Erlebnis hat uns unser Fahrer, Cornel , ermöglicht. Erwähnenswert ist zudem die Tierwelt - egal ob Hunderte Elefanten um uns herum (Tarangire NP) oder bsw. Das Löwen-Gebrüll nachts nicht unweit vom Camp zu lauschen , während wir die Nacht in Zelten verbrachten. Und noch erwähnt werden muss unser Koch Boca- egal auf welchem Campingplatz wir waren, stets hat er uns mit viel liebe bekocht und dabei immer für Abwechslung gesorgt - während eines Abendessens oder Lunch gab es immer verschiedene Beilagen usw.
    Am wenigsten:
    Der einzige Mangel der Reise war das Zelt-Equipment. Leider war dies nicht 100% dicht. Wer diese Variante wählt sollte daher Panzertape dabei haben um evtl kleine Mini-Löcher zu bekleben um bei Regen das Eindringen von Wasser größtenteils zu verhindern.
    Kommentar :
    Unsere Reise startete in Arusha, wo wir am Flughafen von unserem Fahrer Cornel in Empfang genommen wurden. Nach einem ersten gemütlichen Tag im Arusha NP starteten wir für 2 Tage in den Lake Manyara N...Unsere Reise startete in Arusha, wo wir am Flughafen von unserem Fahrer Cornel in Empfang genommen wurden. Nach einem ersten gemütlichen Tag im Arusha NP starteten wir für 2 Tage in den Lake Manyara NP. Für den Start war er ok, ein zweites Mal jedoch müssen wir ihn nicht besuchen. Danach ging unsere Reise weiter ins Ndutu Gebiet, wo wir das Glück hatten zum richten Zeitpunkt hier zur sein - zur großen Migration! Hier haben wir in der Tented Lodge *** geschlafen, welches sich hier nur für wenige Monate zur Migration befindet bevor es „umzieht“. Nach zwei fantastischen Tagen mit tausenden Gnus und Zebras um uns herum ging es für 2 Nächte weiter in die Serengeti. Endlose Weite und wir mittendrin. Hier haben wir u.a. die wundervolle Geparden - Begegnung erlebt. Ebenfalls haben wir hier mit Serengeti Balloon Safaris die Serengeti am Morgen zum Sonnenaufgang von oben erlebt - ein absolutes Muss!!! Man sieht u.a. die Hippo „Highways“, Hippos von oben im Pool liegend und wir hatten das Glück über Löwen zu fliegen. Anschließend ein leckeres Frühstück- inkl. Sekt :) Nach der Serengeti ging es zurück bis zum Ngorongoro-Crater, welchen wir einen Tag lang besuchten. Anschließend konnten wir uns eine Nacht in der wundervollen Lodge *** erholen - ja, bei 10 Tagen Safari am Stück braucht man auch mal eine Erholung :) Unsere letzte Station waren dann nochmals zwei Nächte im Tarangire NP, welcher uns mit seinen Elefanten-Herden, welche mitten um einen herum und teilweise direkt am Auto stehen, ebenfalls sehr gut gefallen hat. Hier haben wir erneut die Nächte im Zelt verbracht, fühlten uns jedoch stets sicher. Zum einen kennt sich unser Guide sehr gut aus was das Verhalten von Tieren angeht und zum anderen ist stets ein Ranger vor Ort. Die letzten zwei Tage verbrachten wir dann noch zum relaxen in der *** Lodge.Mehr sehen
    Vera
    Antwort der Reiseagentur
    Vera
    Lieber Robert, vielen lieben Dank dafür, dass ihr euch die Zeit genommen habt, um einige Worte über eure Reise und eure Erfahrung mit uns zu schreiben. Vielen Dank vor allem auch für das Teilen eini...Lieber Robert, vielen lieben Dank dafür, dass ihr euch die Zeit genommen habt, um einige Worte über eure Reise und eure Erfahrung mit uns zu schreiben. Vielen Dank vor allem auch für das Teilen einiger eurer Urlaubsschnappschüsse. Es freut uns sehr, dass ihr eine tolle Zeit in diesem wunderschönen Land hattet. Die Tatsache, dass eure Zelte dem starken Regen nicht ganz standhalten konnten tut uns natürlich sehr leid. Dafür hat eure Crew aber ja doch recht schnell Abhilfe schaffen können, sodass nach kurzer Zeit wieder alles seine Ordnung hatte. Im Namen des gesamten Teams wünsche ich euch allen eine super tolle Zeit und wir hoffen, dass ihr diese Reise noch lange in Erinnerung behalten werdet. Liebe Grüße, VeraMehr sehen

  • Hanna
    Hanna
    13. Januar 2019
    Am meisten:
    - die Vorbereitung durch Vera war gut, sie ist immer schnell auf Änderungen eingegangen - die Abholung hat ohne Probleme funktioniert - es war verlass auf die Abmachungen mit den Fahrern - Essen und die Unterkünfte waren ordentlich und sauber
    Am wenigsten:
    - Dass der Fahrer gewechselt wurde nach 2 Tagen - Den Ausflug zum Lake Easy hätte man sich besser gespart, es wäre besser gewesen die Reise einen Tag zu verkürzen
    Kommentar :
    Wir wurden von dem ersten Fahrer (Living) pünktlich um 8.00 Uhr in Usa River abgeholt. Er konnte uns vieles über die einzelnen Tiere erzählen, die Unterhaltungen waren nett. Lake Manyara war klasse, a...Wir wurden von dem ersten Fahrer (Living) pünktlich um 8.00 Uhr in Usa River abgeholt. Er konnte uns vieles über die einzelnen Tiere erzählen, die Unterhaltungen waren nett. Lake Manyara war klasse, aber ein Tag hätte auch gereicht. Am zweiten Tag kam es dann zu einem Fahrerwechsel was für uns unverständlich war. Der Fahrer Konel war auch nett und sympatisch, zu beginn hat er uns die selben Dinge erzählt wie der erste Fahrer, da er nicht wusste dass wir das alles schon gehört hatten. Ngorongorokrater war klasse das Panorama ist ein Ausflug wert! Wie oben schon erzählt war Lake Easy für uns nicht so eindrucksvoll und wir hätten uns diesen Tag lieber gespart. Am Ende noch zwei Tage Tarangiere NP war schön aber wenn man zwei Tage einen Nationalpark ansieht wäre es schöner wenn man im Nationalpark übernachtet um tiefer in den Nationalpark zu kommen und nicht immer eine realtiv ähnliche Route macht.Mehr sehen
    Vera
    Antwort der Reiseagentur
    Vera
    Hallo liebe Hanna, Wir hoffen, dass ihr wieder gut in Deutschland angekommen seid! Vielen lieben Dank für deine Bewertung. Im Namen des gesamten Teams möchte ich mich bei euch für euer Vertrauen beda...Hallo liebe Hanna, Wir hoffen, dass ihr wieder gut in Deutschland angekommen seid! Vielen lieben Dank für deine Bewertung. Im Namen des gesamten Teams möchte ich mich bei euch für euer Vertrauen bedanken. Es ist schön zu hören, dass ihr mit der Organisation und Durchführung der Reise zufrieden seid. Der Fahrerwechsel war leider nicht zu vermeiden; Living musste leider kurzfristig aufgrund einer Familienangelegenheit zurückkehren. Normalerweise werden unsere Kunden selbstverständlich während der Reise von ein und demselben Guide begleitet. In eurem Fall war der Wechsel leider unumgänglich und für die Umstände möchte ich mich natürlich auch bei euch entschuldigen. Der Lake Eyasi ist in der Tat keine typische Safaridestination; ein Besuch der Region ist aber vor allem aufgrund kultureller Begegnungen sehr beliebt. Die Interessen der Reisenden sind aber sicherlich nicht immer gleich. Bezüglich der Übernachtung innerhalb der Grenzen der Nationalparks - diese lassen sich mancherorts aus logistischen Gründen nicht vermeiden (Serengeti, Ngorongoro) und sind aber vor allem von vielen Gästen auch gewünscht, da man näher am Geschehen ist. Allerdings sind Übernachtungen in den Parks auch wesentlich kostspieliger, wie Übernachtungen außerhalb des Parks. Bei preissensiblen Kunden versuchen wir deshalb immer, eine Lösung zu finden, die a) budgetschonend ist und b) die Möglichkeiten von Pirschfahrten nicht zu sehr einschränkt. Wir hoffe, dass ihr diese Reise noch lange in Erinnerung behaltet! Alles Gute und liebe Grüße, VeraMehr sehen