Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind von Montag - Freitag von 10:00 - 16:00 Uhr für Sie da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil
Covid-19 - Wohin reisen?Reiseziele entdecken
Lassen Sie sich Ihren Reisevorschlag erstellen
Die lokale Agentur von Fenja kann momentan leider keine neuen Reiseanfragen bearbeiten. Gerne können Sie es in ein paar Tagen nochmal versuchen oder sich noch mehr Reiseideen von unseren lokalen Reiseexperten in Südafrika holen!

Die lokale Agentur von
FenjaExpertin für Selbstfahrerreisen in Südafrika

17 Bewertungen
  • Klassiker
  • Mietwagen Reise
Wir sind ein inhabergeführter Inbound-Reiseveranstalter, der sich auf das gesamte südliche Afrika spezialisiert hat und auch selektive Dienstleistungen in Ostafrika und den Inseln des Indischen Ozean anbietet. Unser Team ist multikulturell und wir sprechen viele Sprachen. Wir sind stolz darauf, unser Wissen dazu zu nutzen, was unsere Kunden erleben wollen, indem wir die perfekte Route für jeden e... Wir sind ein inhabergeführter Inbound-Reiseveranstalter, der sich auf das gesamte südliche Afrika spezialisiert hat und auch selektive Dienstleistungen in Ostafrika und den Inseln des Indischen Ozean anbietet. Unser Team ist multikulturell und wir sprechen viele Sprachen.
Wir sind stolz darauf, unser Wissen dazu zu nutzen, was unsere Kunden erleben wollen, indem wir die perfekte Route für jeden einzelnen Markt schaffen. Wir fordern uns ständig auf, im Rahmen der Passagiersicherheit und Produktpräferenz kreativ zu sein, ohne dabei auf eine einzigartige Kundenerfahrung oder Kosteneffizienz zu verzichten. Unsere Agentur fungiert als Schnittstelle zwischen Europa und Afrika. Wir bieten ein Verständnis für beide Kulturen, die sich aus der Arbeit vor Ort in Afrika ergeben, sowie ein gutes Verständnis für die Anforderungen der europäischen Kunden. Wir bieten das Beste aus zwei Kontinenten: Als Team sind die südafrikanische Ruhe und die deutsche Genauigkeit und Effizienz unschlagbar. Profitieren Sie von der unschlagbaren Synergie zweier Kontinente und erleben Sie Ihren afrikanischen Traum!
Mehr sehen
Evaneos Mitglied:vor 3 Jahren
Agenturerfahrung:5 Jahre
Mit Sitz in:Pretoria,Südafrika
Sprachen: Holländisch, Italienisch, Französisch, Spanisch, Deutsch, Englisch

Rundreiseideen

Diese Ideen können Sie ganz nach Ihren Vorstellungen gestalten: Länge, Etappen, Unterkünfte, Aktivitäten...

Die lokale Agentur von Fenja entdecken

Das Bild zeigt zwei Giraffen in freier Wildbahn.

Die lokale Agentur von Fenja entdecken

Die lokale Agentur von Fenja entdecken
Das Bild zeigt zwei Giraffen in freier Wildbahn.
 Ein Sprichwort besagt: Wenn Sie nur zwei Kontinente besuchen können, besuchen Sie Afrika ... zweimal!
Keine Reise nach Afrika gleicht der Anderen. Der Kontinent lebt von seiner unglaublichen Vielfalt, die sich in unseren Reisen wiederspiegelt. 
Fenja
Das Bild zeigt einen Weinberg.
Das Bild zeigt Pinguine am Strand.
Das Bild zeigt einen Strand und Berge.
Das Bild zeigt einen Berg, vor dem das Schild 'Kap der guten Hoffnung' steht.
Lieblingsreisen
  • Hier in Südafrika können Sie einen der besten Weine der Welt kosten.
  • Am Boulders Beach erleben Sie eine von Kapstadts Besonderheiten: Pinguine am Strand!
  • Camps Bay in Kapstadt ist einer schönsten Strände der Stadt und für jeden Besucher ein Muss.
  • Das Kap der Guten Hoffnung ist auch heute noch ein Ort mit einer außergewöhnlichen Atmosphäre.

Engagement für nachhaltigen Tourismus

Unser Einsatz für verantwortungsvollen Tourismus
Unser Einsatz für verantwortungsvollen Tourismus
Wir wählen lokale Unterkünfte von hoher Qualität, um eine authentische Sicht auf das Land zu gewährleisten, während wir unseren Angestellten ein Einkommen bieten, das ihnen ermöglicht ihr kulturelles Erbe und die lokale Wirtschaft zu fördern. Unsere Agentur weiß, wie wichtig es ist die Gemeinschaften zu unterstützen und kennen die Auswirkungen, die... Wir wählen lokale Unterkünfte von hoher Qualität, um eine authentische Sicht auf das Land zu gewährleisten, während wir unseren Angestellten ein Einkommen bieten, das ihnen ermöglicht ihr kulturelles Erbe und die lokale Wirtschaft zu fördern. Unsere Agentur weiß, wie wichtig es ist die Gemeinschaften zu unterstützen und kennen die Auswirkungen, die der Tourismus auf das Leben der Menschen haben kann. Wir verstehen die Bedeutung von verantwortlichem Tourismus und sind immer sehr sensibel für die Bedürfnisse der lokalen Gemeinden.
Der Khayelitsha Canoe Club hofft, den Sport in der ganzen Gemeinde einzuführen und dadurch die Kriminalität in der Gegend einzudämmen. Aus diesem Grund ermutigen wir als Reiseveranstalter den Verein.
Mehr sehen

Bewertungen der Reisenden

17 Bewertungen der Reisenden in der Evaneos Community
Kommunikation mit dem Reiseexperten
Rundreise (Länge, Etappen)
Empfang und Professionalität
Reiseführer
Reiseunterlagen
Unterkünfte
Transfer
Preis-Leistungsverhältnis
Sortieren nach:
Nach Aktualität sortiert
Anzeigen:
  • Sandra
    Sandra
    15. Februar 2020
    Am meisten:
    Uns hat die unglaublich schöne Landschaft und die vielzahl der Tiere besonders gefallen. Besonders war das B&B ***** on the river! Sehr freundliche, engagierte Besitzer. Sie haben vorab mit uns Kontakt aufgenommen und uns Wegbeschreibungen geschickt. Das war einmalig. Die *****Tour mit Elias war ein unvergessliches Erlebnis. Elias ist ein super Guide. Er hat sehr viel über den Ort, die Tiere und Natur erzählt und ist sicher gefahren.
    Am wenigsten:
    Das man zu kurz an einer Stelle war. Das war aber der Kompromiss dieses große Gebiet zu erkunden Villa ***** hat uns nicht gefallen, das Bad war sehr alt und es gab nicht mal einen Ventilator, schmutzige Handtücher wurden nicht getauscht sondern wieder aufgehangen
    Kommentar :
    Wir waren in 23 Tagen an 11 verschiedenen Orten, hatten 11 Unterkünfte und ein Auto. Wir sind 4500 km gefahren. Jeder Ort hatte eine andere Landschaft und liess uns staunen. Besonders waren auch die B...Wir waren in 23 Tagen an 11 verschiedenen Orten, hatten 11 Unterkünfte und ein Auto. Wir sind 4500 km gefahren. Jeder Ort hatte eine andere Landschaft und liess uns staunen. Besonders waren auch die Begegnungen mit den Tieren Südafrikas. Die Reise war sehr gut organisiert. Es hat alles sehr gut geklappt. Angefangen bei dem Mietwagen mit Internet (so konnten wir nach google maps fahren) bis zu den einzelnen Unterkünften und auch die vorab gebuchte ***** Tour. Vor der Reise hatten wir bedenken wegen der Sicherheit. Nun können wir sagen das es unbegründet war. Wir hatten keine gefährlichen Situationen, sind immer auf nette und hilfsbereite Menschen gestossen. Wenn man sich an die Regeln des Landes hält und mit gesundem Menscheverstand handelt ist es sicher. Selbst den Straßenverkehr emfpanden wir sicherer als in Deutschland. Es wird rücksichtsvoller gefahren. Wir hatten einen Urlaub, vollgepackt mit unvergesslichen Erlebnissen und sind sicher wieder nach Sudafrika zu reisen.Mehr sehen
    Antwort von Evaneos
    Liebe Sandra, besten Dank für Ihre Reisebewertung. Es freut uns zu hören, dass Sie eine so wundervolle Reise durch Südafrika erlebt haben und dieses einmalige Land von verschiedenen Seiten kennengel...Liebe Sandra, besten Dank für Ihre Reisebewertung. Es freut uns zu hören, dass Sie eine so wundervolle Reise durch Südafrika erlebt haben und dieses einmalige Land von verschiedenen Seiten kennengelernt haben. Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der nächsten Reiseplanung und weiterhin wundervolle Reisemomente. Herzlichst, Ihr Evaneos-TeamMehr sehen

  • Birgit und Karsten
    Birgit und Karsten
    5. Januar 2020
    Am meisten:
    Die gut ausgewählte Route mit der gewünschten Kilometerlänge. Die tollen Aktivitäten (Pirschfahrten, Mountainbiketour mit Winetasting, Kochkurs, Kanutour, die Wanderung auf den Tafelberg). Die wirklich erstklassigen Unterkünfte mit tollem Essen und gutem Wein. Die Freundlichkeit der Bevölkerung, obwohl wir unsere Furcht vor Übergriffen leider nie ganz ablegen konnten. Die tollen Mietwagen, vor allem der erste.
    Am wenigsten:
    Die Township-Tour (geplante und gebuchte Aktivität) in Kapstadt, der Inlandsflug mit Mango-Tours. Dass wir in Kapstadt abends 'nicht einfach mal so rausgehen' konnten, sondern immer entweder per Taxi oder PKW unterwegs waren. Dann hat noch ein Geldautomat am vorletzten Tag unsere Kreditkarte 'geschluckt' und nicht wieder herausgegeben. Die vielen Touristen und die Vollheit in und bei den Sehenswürdigkeiten rund um Kapstadt. Das liegt aber an der Reisezeit - Weihnachten und Silvester. Darauf waren wir vorbereitet. Manchmal nicht ganz einfache Routenplanung mit dem Navi (obwohl in Deutsch). Teilweise sehr schlechte Straßen. Den Addo Elephant-Park fanden wir nicht so gut. Sehr viele Autos und wir bezahlten einen recht hohen Preis für eine Pirschfahrt, auf der wir außer ein paar Elefanten und Dung Beatles nicht viel gesehen haben.
    Kommentar :
    Ab Johannesburg ging es los mit einem SUV raus aus der Stadt, ca. 60 km, da waren wir schon in einer anderen Welt und der Urlaub fing an. Ausruhen und faulenzen bestimmten den ersten Tag, denn wir hat...Ab Johannesburg ging es los mit einem SUV raus aus der Stadt, ca. 60 km, da waren wir schon in einer anderen Welt und der Urlaub fing an. Ausruhen und faulenzen bestimmten den ersten Tag, denn wir hatten einen recht langen Flug hinter uns und das war super. Weiter ging es dann zum Blyde River Canyon und das war der heißeste Tag der gesamten Reise (21 Tage). Dort war sogar der Swimmingpool so warm, dass wir ihn gemieden haben :). Nach einer Übernachtung dort besuchten wir die Lodge (schwer zu finden) und dort blieben wir zwei Nächte. Drei Pirschfahrten waren inbegriffen und die haben wir auch alle ausgenutzt. Selbst am Abreisetag hätten wir noch ganz früh morgens eine Fahrt machen können, das haben wir dann gelassen. Es ging nach Eswatini und die Einreise lief supergut und recht schnell, obwohl schon streng kontrolliert wurde. Dort besuchten wir am Folgetag unsere beiden Patenkinder in einem Projekt von World Vision. Das war ein emotionaler und besonderer Tag. Die Rückreise nach Südafrika war dann nicht ganz so einfach - es fehlte uns an einem Kugelschreiber. Und nicht nur uns! Das nächste Mal werde ich eine ganze Packung mitnehmen und an der Grenze den vielen Menschen, die für das Wochenende nach S.A. wollen, schenken. Wir hatten die Zeit im Nacken, denn unser Inlandsflug nach Port Elizabeth startete von Nelspruit aus. Das haben wir dann aber sehr locker geschafft. Von dort ging es erst zurück nach Joburg und von dort mit Mango-Tours nach Port Elizabeth. Es war wirklich alles super organisiert. Die Mietwagenrückgabe verlief problemlos und auch dann in Port Elizabeth bekamen wir relativ schnell den neuen Wagen und führen in unser Hotel nahe dem Addo Elephant Park. Wir kamen recht spät dort an, aber man wartete auf uns mit dem Essen, denn das hatte Fenja von Evaneos schon gebucht! Am nächsten Tag hatten wir die Pirschfahrt und sind vorher viel spazieren gegangen - soweit das dort möglich war. Das Wetter war umgeschlagen und windig und zum Abend hin auch kühl. Nach zwei Nächten ging es weiter in eine ganz heiße Gegend: Graaff Reinet. Die schöne Kolonialstadt bei über 40 Grad, wo es kaum regnet und man sich fragt, wie die Kellner den ganzen Tag mit schwarzer Hose und weißem Hemd zurecht kommen. Das Hotel mit seinen 5 Sternen war ein totaler Genuss und übertraf unsere Erwartungen. Nach zwei Nächten ging es nach Wilderness - wieder eine ganz andere Umgebung, am indischen Ozean. Viel freier fühlten wir uns hier, gingen lange am Strand spazieren, saßen abends mit vielen Deutschen (es war fast peinlich) in einem Fischrestaurant und haben dann auch eine Kanu- und Wandertour absolviert. Allerdings auch hier: mit vielen anderen Touristen. Von Wilderness ging es nach Gouritsmond zum Gourikwa Nature Reserve. Hier waren wir erst etwas enttäuscht vom Äußeren, denn es hätte ein Center Park ohne Kinder sein können. Es waren zu der Zeit wenig Gäste dort. Erst am zweiten Tag haben wir die Ruhe genossen und als wir dann auf unserer eigenen Terrasse ein Braai serviert bekamen und im Dunklen noch Kauz-Junge gesehen haben, war der Aufenthalt perfekt. Nun hatten wir noch Stellenbosch vor uns und Kapstadt. Das Hotel in Stellenbosch ist wunderschön und die Mountainbike Tour zu einigen Weinverkostungen war recht erfrischend. In Kapstadt dann war es recht voll, es war ja auch Silvester. Wir hatten dann am Neujahrstag die geführte Wanderung auf den Tafelberg und sind dazu um 6:00 Uhr aufgestanden. Da war ein tolles Erlebnis, obwohl der Tag sehr heiß wurde und auch wir den Aufstieg nur schwitzend geschafft haben. Alles in allem hat Fenja es wirklich geschafft, unsere Wünsche in die Planung aufzunehmen und alles passend umzusetzen. Wir reisen wieder mit Evaneos. Ganz bestimmt.Mehr sehen
    Fenja
    Antwort der Reiseagentur
    Fenja
    Hallo liebe Birgit und Karsten, herzlichen Dank für die super Bewertung und die tolle und begeisternde Reisebeschreibung und Fotos. Wir freuen uns sehr, dass ihr so viele und unvergesslich schöne Eind...Hallo liebe Birgit und Karsten, herzlichen Dank für die super Bewertung und die tolle und begeisternde Reisebeschreibung und Fotos. Wir freuen uns sehr, dass ihr so viele und unvergesslich schöne Eindrücke in Südafrika hattet und dass alles wunderbar geklappt hat.Natürlich hoffen wir, dass ihr diese Reise noch lange in guter Erinnerung behalten werdet und Südafrika irgendwann noch einmal einen Besuch abstattet. :-) Vielen Dank und alles Gute wünsche ich euch! Fenja und TeamMehr sehen

Andere lokale Agenturen in Südafrika