Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind für Sie von Montag - Freitag von 09:30 - 17:30 Uhr da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil

Peru Abenteuer - Hochzeitsreise

  • Unbekannte Wege entdecken
Ihre Hochzeitsreise – die Gelegenheit Peru, ein magisches und mystisches Land zu entdecken. Wir haben für Sie ein Programm zusammengestellt, das die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Attraktionen unseres Landes mit zauberhaften Unterkünften verbindet. Romantische Nächte in Cusco, der ehemaligen Hauptstadt des Inkareiches, oder am Fuβe des berühmten Machu Picchu... Alles wurde vorgeschlagen, ...

Ihre Hochzeitsreise – die Gelegenheit Peru, ein magisches und mystisches Land zu entdecken. Wir haben für Sie ein Programm zusammengestellt, das die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Attraktionen unseres Landes mit zauberhaften Unterkünften verbindet. Romantische Nächte in Cusco, der ehemaligen Hauptstadt des Inkareiches, oder am Fuβe des berühmten Machu Picchu... Alles wurde vorgeschlagen, um Ihre Hochzeitsreise zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen.


Stärken des Programms: Eine romantische Eskapade, die den Besuch von wichtigsten Stätten in Peru beinhaltet. Zauberhafte- und  für den maximalen Komfort ausgewählte Hotels. Möglichkeit den Besuch von Amazonas-Regenwald hinzuzufügen.

Mehr sehen

Individuell anpassbare Rundreiseidee

Ihre Reise nach Maß

Diese Reise wurde von unserem lokalen Reiseexperten erstellt, um Sie zu inspirieren. Jedes Element dieser Reise kann an Ihre Wünsche und Interessen angepasst werden, von der Dauer der Reise bis hin zu Unterkünften und Aktivitäten.

Tag 1: Ankunft in Lima

Bei Ihrer Ankunft am Internationalen Flughafen von Lima werden Sie von unserem Personal in Empfang genommen und zu Ihrem Hotel begleitet. Abend zur freien Verfügung in den pulsierenden Vierteln der peruanischen Hauptstadt.

Begleitpersonal: Begleiter vom Flughafen zum Hotel. Verpflegung: Auf eigene Rechnung. Transport: Privatfahrzeug zum Hotel. Unterbringung: Hotel Jose Antonio Executive 3*** lokaler Kategorie oder gleichwertiges.

Etappen
Lima
Unterkunft
Jose Antonio (Lima)

Tag 2: Lima, Juliaca, Llachon

Am frühen Morgen werden Sie mit einem Privatfahrzeug zum Flughafen Lima gefahren, um Ihren Flug nach Juliaca zu nehmen. Dort angekommen, werden Sie von unserem Lokalguide erwartet und zum mythischen Titicacasee gebracht. Mit dem Privatfahrzeug überqueren Sie die Hochebene, um schlieβlich die Capachica Halbinsel mit ihrem kleinen typischen Dorf Llachon zu erreichen. Die hiesigen Bewohner leben von Angeln und man kann sie oft an den Ufern des Sees sehen, der auf einer Höhe von 3820 m über dem Meeresspiegel liegt und zugleich der höchstgelegene schiffbare See der Welt ist. Nach Ihrer Ankunft in Llachon werden Sie von Ihren Gastgebern empfangen und bei Ihnen zu Hause verbringen Sie die Nacht. Sie entdecken die Halbinsel und ihr Alltagsleben, eine einmalige Erfahrung!

Begleitpersonal: Privater Englisch sprechender Lokalguide. Verpflegung: Frühstück, Mittagessen und Abendessen inbegriffen. Transport: Privatfahrzeug für Transport vom Hotel zum Flughafen in Lima. Flug Lima – Juliaca (nicht begleitet). Privatfahrzeug vom Flughafen in Juliaca bis Llachon. Unterbringung: Gastfamilie in Llachon.


Tag 3: Llachon, Taquile, Uros, Puno

An diesem Tag lernen Sie die Titicacainseln kennen. Am Morgen nehmen Sie ein Motorboot zur Insel Taquile, die bis heute von Landwirtschaftsterrassen nach Brauch der Inka bedeckt ist. Die Bewohner der Insel leben nach alter Tradition in einer Art „Kommunismus“, wo das Nutzungsrecht an Grund und Boden privat ist, die Arbeit aber kollektiv. Ungefähr 300 Personen arbeiten auf diese Weise einen Tag für sich und einen für die Gemeinschaft. Das Leben auf Taquile ist selbsterhaltend und man hat über Jahrhunderte hinweg die Bräuche und Werte der Inka bewahrt: man lebt das „nicht Lügen, nicht Stehlen, nicht Faulenzen“.

Es ist anstrengend, den höhergelegenen Teil der Insel zu erreichen, man wird aber mit schöner Aussicht  auf den See, die Bucht von Puno, die bolivianische Königskordillere und den Altiplano belohnt. Danach werden Sie die Möglichkeit haben, das lokale Mittagessen zu genieβen. Am Nachmittag geht die Bootsfahrt zu den „schwimmenden Inseln“ der Uros weiter. Hiesige Aymaramischlinge sind wegen ihrer einzigartigen Lebensweise berühmt. Sie konstruieren ihre Hütten auf großen Totorabinsenflößen, die auf dem Grund des Sees mit Pflöcken verankert sind. Sie leben von Angeln, Jagd, Handwerk und Sammel der Eier, die in Puno verkauft werden. Nach dieser Exkursion kehren Sie nach Puno zurück. Abend zur freien Verfügung.

Begleitpersonal: Privater Englisch sprechender Lokalguide. Transport: Privates Motorboot für die Tour auf dem See. Verpflegung: Frühstück- und Mittagessen inbegriffen, Abendessen auf eigene Rechnung. Unterbringung: Hotel Eco Inn Puno 3*** lokaler Kategorie oder gleichwertiges.

Unterkunft
Übernachtung im Eco Inn Puno (Puno)

Tag 4: Puno, Cusco

Heute ist früher Aufbruch nach Cusco. Diese Strecke überquert die Hochebene von Collao. Sie halten kurz in der Ortschaft Pukara an, die für ihr Kunsthandwerk berühmt ist. Pukara ist zugleich einer der letzten Orte der Prä-Inka-Kultur, die den gleichen Namen trägt. Dann fahren Sie an dem Paβ von la Raya (4360 m) vorbei, der das Ende der Hochebene Altiplano und den Anfang der Region Cusco symbolisiert. In der Ortschaft Sicuani werden Sie die Möglichkeit haben das typische Mittagessen zu genieβen, bevor Sie in Richtung Raqchi weiterfahren, wo Sie eine berühmte Inkaanlage besuchen. Diesen Tempel soll der Inkaherrscher Pachakuteq zu Ehren des Gottes Wiracocha errichtet haben.  Die groβe mittlere Wand des Heiligtums, die einst das Satteldach trug, wurde aus Vulkangestein und Löhmmörtel gebaut.

Die Steine, die das Grundteil der 12 m hohen Stützwand bilden, wurden millimetergenau aufeinander gefügt, was über einzigartige Baukunst der Inka zeugt. Auf beiden Seiten wurde die Dachbinder von 22 Säulen abstützt, von denen bis heute nur eine einzige gut erhlaten blieb. In der Nähe vom Tempel, der im Zentrum der damaligen Siedlung stand, befinden sich mehrere Gebäude, die als Häuser für Priester und Pilger und Lagersilos dienten. In 160 runden Silos, von denen einige restauriert wurde, wurde Getreide und andere landwirtschaftliche Produkte, wie Mais und Quinoa aufbewahrt. Nach dem Besuch Raqchis geht die Fahrt weiter nach Andahuaylillas. In dieser Ortschaft besuchen Sie die Kirche San Pedro, die für ihre reich bemalte Decke als „Sixtinische Kapelle“ Südamerikas berühmt ist. Dann dauert es nicht mehr lange, bis Sie die Stadt Cusco erreichen. Sie werden bei Ihrer Ankunft von unserem Personal am Bus abgeholt und zu Ihrem Hotel begleitet.

Begleitpersonal: Im Bus mit Gruppe geteilter Englisch sprechender Lokalguide. Assistenz für Transfer von der Bushaltestelle zum Hotel in Cusco. Transport: Privatfahrzeug für Transfer vom Hotel zur Bushaltestelle in Puno. Öffentlicher Touristenbus für die Tour Puno – Cusco. Privatfahrzeug für Transfer von der Haltestelle zum Hotel in Cusco. Verpflegung: Frühstück und Mittagessen inbegriffen, Abendessen auf eigene Rechnung. Unterbringung: Hotel Arqueologo 3*** lokaler Kategorie oder gleichwertiges.

Etappen
PunoCusco
Unterkunft
Arqueologo Hôtel (Cusco)

Tag 5: Besuch Der 4 Inkaruinen Auf Dem Pferd

Der heutige Tag wird abenteuerlich werden. Sie werden die vier wichtigsten archeologischen Ruinen rund um Cusco auf dem Pferd besichtigen. Zuerst fahren Sie mit einem privaten Fahrzeug nach Q‘enqo. Von dort reiten Sie durch atemberaubende Landschaften in Richtung Tambomachay, einer der heiligsten Orte des Inka-Reiches, der den Inkaherrschern und ihren Frauen für rituelle Waschungen diente. Dann machen Sie sich weiter auf Ihrem Weg und erreichen Puca Pucara, den Ort, der zu Inkazeiten den Eingang zur Hauptstadt Cusco geschützt hat und damit einen atemberaubenden Blick über das Tal und die hohen Berge bietet.

Nach diesem Besuch reiten Sie nach Q‘enqo zurück, wo noch bis vor einigen Jahren Lamas und Alpacas geopfert wurden. Die Ruinen dieses wichtigen Heiligtums bestehen aus beeindruckendem Kalkstein. Hier endet Ihre Reittour und die letzte Inkastätte Saqsayhuaman, die direkt über der Stadt Cusco gelegen ist, erreichen Sie zu Fuβ. Diese beeindruckende Festung  ist zum Grossteil aus enorm grossen Steinen gebaut worden, die millimetergenau aufeinander sitzen. Die gröβten von ihnen sind über 9 Meter hoch und wiegen mehr als 550 Tonnen. Von hier kehren Sie zu Fuβ zurück in die Stadt Cusco. Sie nehmen einen absteigenden Pfad, der bis ins Stadtzentrum führt. Den Nachmittag haben Sie zur freien Verfügung.

Höheunterschied: +200m / -200m (auf dem Pferd). Begleitpersonal: Privater Englisch sprechender Localguide. Transport: Privatfahrzeug bis Q’uenqo, Pferd und Pferdeführer für die Tour. Verpflegung: Frühstück und Mittagessen („Lunch Box“) inbegriffen, Abendessen auf eigene. Rechung. Unterbringung: Hotel Arqueologo 3*** lokaler Kategorie oder gleichwertiges.

Etappen
Cusco
Unterkunft
Arqueologo Hôtel (Cusco)

Tag 6: Cusco, Pisaq, Patabamba

Heute beginnen Sie, das „Heilige Tal der Inka“ zu erforschen . Ihre erste Stop wird in Pisaq sein. Hier besuchen Sie die alten Inkaruinen der Stadt, hoch oben auf dem Berg, charakterisiert durch impressionante Terassenbauten, alte Wasserquellen und eine der grössten Grabstätten, wo nahezu 10.000 Menschen beerdigt wurden. In dieser beeindruckenden Stätte haben die Inkas das Heilige Tal beherrscht und vor Eindringlingen beschützt. Das Dorf liegt zwischen den hohen Gipfeln der Cordillera Urubamba. Der Besuch Pisaqs wird ein unvergessliches Erlebnis werden. Denn Sie können die Schönheit des Tales bewundern, das durch die harmonische Farbenpracht des roten Quinoa, Quiwicha, den grünen Wiesen und einer Vielzahl von Wildblumen bekannt ist. Nach dem Besuch der archäologischen Überreste der Stadt und dem sehr traditionellen lokalen Markt, auf dem einzigartiges Handwerk seiner Art angeboten wird, fahren Sie nach Patabamba, wo Sie von Ihren Gastgebern empfangen werden, und bei Ihnen zu Hause verbringen Sie die Nacht.

Begleitpersonal: Privater Englisch sprechender Localguide. Transport: Privatfahrzeug bis Patabamba. Verpflegung: Frühstück und Abendessen inbegriffen, Mittagessen auf eigene Rechnung. Unterbringung: In der Gastfamilie.


Tag 7: Wanderung Patabamba, ​Hushuy Qosqo 

Der heutige Tag ist der Wanderung gewidmet. Sie wandern entlang einer Strecke, die zu der kleinen Stadt Sihuas führt. Dann laufen Sie in Richtung Pukamarka (3900 m). Auf dem Weg haben Sie eine herrliche Aussicht auf die Cordillera Urubamba und das Heilige Tal. Weiter geht es nach Canyon Puma Punku „Tür des Pumas", bevor Sie einen alten restaurierten Inka-Pfad, Qapacñan, nehmen. Dieser Weg führt zu der isolierten und geheimnisvollen Inka-Zitadelle Huchuy Qosqo "kleines Cusco" mit seinen herrlichen Terrassen, Stein-und Ziegelsteingebäuden. Dort erwarten Sie bereits Ihre Gastgeber, bei denen Sie die Nacht verbringen.

Begleitpersonal: Privater Englisch sprechender Localguide. Verpflegung: Frühstück, Mittagessen und Abendessen inbegriffen. Unterbringung: In der Gastfamilie. Wanderzeit: 5-6 Stunden, Höhenunterschied: +350m /-400m.


Tag 8: Wanderung Hushuy Qosqo, ​Chinchero

Heute geht Ihre Reise weiter in Richtung der Stadt Chinchero. Wir wandern auf den Pass Huallata bis 4.418 m ü.M. Von dort aus haben wir eine wundervolle Aussicht auf das Heilige Tal der Inkas bis zu den Gipfeln der Anden im Hintergrund. Dann Abstieg in die kleine Stadt Cuper Alto, von Hirten und Lamas bewohnt. Am frühen Abend erreichen Sie das Dorf Chinchero, wo Sie die Nacht bei einer einheimischen Familie verbringen.

Begleitpersonal: Privater Englisch sprechender Localguide. Verpflegung: Frühstück, Mittagessen und Abendessen inbegriffen. Unterbringung: In der Gastfamilie. Wanderzeit: 5-6 Stunden, Höhenunterschied: +470m /-700m.


Tag 9: Mountainbiking Chinchero, Moray, Maras, Urubamba, Ollantaytambo, Aguas Calientes

Heute werden Sie das Heileige Tal der Inkas auf dem Mountainbike entdecken. Sie verlassen Chinchero um Moray zu erreichen, wo Sie die archäologische Stätte besuchen. Inkaanlage von Moray war ein Zentrum für Akklimatisierung, Domestizierung und Hybridzüchtung wilder Pflanzen, die so für den menschlichen Konsum angepaßt wurden. Diese „Gewächshäuser der Inka“ bestehen aus zahlreichen, in natürlichen, trichterförmigen Vertiefungen eingelassenen Terrassenringen, die verschiedene Höhenlagen simulieren und Mikroklimazonen bilden. Daraus entstand die Theorie, daß die Inka hier eine landwirtschaftliche Versuchsstation hatten. Dann fahren Sie zum Städtchen Maras, wo Sie im Hochland der peruanischen Anden die Salzterassen besichtigen. Diese unglaubliche Anlage, die immer neue Farben und Kontraste zeigt, gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Das Salz wird hier schon seit Vorinkazeiten nach einem althergebrachten System von den Einwohnern des Gebietes gewonnen. Die Salinen zählen mehr als 3500 Salzbecken und werden durch ein Rinnsal mit extrem salzhaltigem Wasser gespiesen. Der letzte Teil Ihrer Reise führt Sie ins Herz des Heiligen Tals. In Urubamba lassen Sie Ihr Fahrrad und werden nach Ollantaytambo gefahren. Die dortige Inkaanlage war eine Tempelfestung, die den Zugang zu diesem Teil des Tals bewachen und es vor eventuellen Invasionen der Dschungelstämme schützen sollte. Sie machen einen Spaziergang durch die Ortschaft. Man erkennt immer noch, daß es sich um ein militärisches und religiöses Zentrum der Inka handelte. Dann nehmen Sie Ihren Zug nach Aguas Calientes, dem Dorf am Fusse des Machu Picchu, wo Sie im Hotel übernachten.

Begleitpersonal: Privater Englisch sprechender Lokalguide für den Fahrradausflug. Transport: Privatfahrzeug von Urubamba nach Ollantaytambo. Zug von Ollantaytambo nach Aguas Calientes. Verpflegung: Frühstück und Mittagessen inbegriffen, Abendessen auf eigene Rechnung. Unterkunft: Hotel Hatun Samay 3*** lokaler Kategorie oder gleichwertiges.

Unterkunft
Hatun Samay (Aguas Calientes)

Tag 10: Aguas Calientes, Machu Picchu, Poroy, Cusco

Heute verlassen Sie Ihr Hotel schon sehr früh und nehmen den Bus hinauf nach Machu Picchu, der „Verlorenen Stadt der Inka“. Oder können Sie zu Fuβ gehen, um sich für den Huyna Picchu („Jungen Berg“) unter den ersten einzuschreiben. Hier entdecken Sie, noch im Morgennebel gehüllt, ein Juwel der Inkaarchitektur: eine komplette Ortschaft mit verschiedenen Vierteln, Plätzen, Gebäuden, Landwirtschaftsflächen, Wegen, astronomischen Observatorien usw.. Die Stadt wurde auf einer Flanke des „Alten Gipfels“ ( Macchu Picchu in Quetschua) inmitten von tropisch anmutender Vegetation erbaut und am 24. Juli 1911 von dem nordamerikanischen Forscher Hiram Bingham wiederentdeckt.

Nach Ihrem geführten Rundgang in der Inkastadt können Sie diesen magischen Ort weiter erkunden . Dabei besteht die Möglichkeit zum „Huyana Picchu“ (Eintritt ab 10 Uhr*) oder zum „Intipunku“, dem Sonnentor (2700 m) hinaufzuspazieren. Sie können auch zur Inkabrücke gehen oder in der Stadt nach Lust und Laune bummeln. Nachmittags kehren Sie mit dem Bus in die Ortschaft unten zurück, von wo aus Sie den Zug nach Ollantaytambo bzw. je nach Verfügbarkeit nach Poroy nehmen und von dort aus weiter nach Cusco zum Hotel gefahren werden, wo Sie übernachten.

* Wir haben den Zugang zum Macchu Picchu von 10 Uhr gewählt, damit Sie genug Zeit haben den Ort mit Ihrem Guide zu besichtigen. Zugleich haben Sie die Möglichkeit eine klarere Sicht auf die Zitadelle zu genießen. Allerdings unterliegt die Anzahl der Besucher von Huayna Picchu den Quoten und aus diesem Grund können wir den Zutritt zu diesem Teil des Komplexes nicht garantieren.

Begleitpersonal: Privater Englisch sprechender Lokalguide für die Besichtigung von Machu Picchu (3h). Transport:  Touristenbus Aguas Calientes – Macchu Picchu – Aguas Calientes, Zug Aguas Calientes – Poroy, bzw. Ollantaytambo (ohne Begleitung). Privatfahrzeug na ch Cusco. Verpflegung: Frühstück inbegriffen, Mittag- und Abendessen auf eigene Rechnung. Unterbringung: Hotel Arqueologo 3*** lokaler Kategorie oder gleichwertiges.

Unterkunft
Arqueologo Hôtel (Cusco)

Tag 11: Cusipata, Cusco

Diese heutige Reise wird ein Abenteuer werden. Sie werden Rafting auf dem Urubamba-Fluss machen. Nach dem Frühstück machen Sie sich mit einem Kleinbus auf in Richtung Heiligem Tal, bis Sie an Ihre Ablegestelle am Urubamba-Fluss kommen. Dort verbringen Sie den Tag auf dem Wasser mit aufregenden Rapids und atemberaubender Landschaft um sich herum. Das Mittagessen nehmen Sie am Flussufer ein. Dann werden Sie zum Ausgangspunkt für "Zipline" gebracht, einem Netz von Seilbahnen, die Ihnen die Möglichkeit geben über dem Urubamba-Fluss ins Tal zu gleiten. Am Nachmittag kehren Sie nach Cusco zurück und der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.

Begleitpersonal: Mit Gruppe geteilter Englisch sprechender Guide. Transport: Mit Gruppe geteilter Fahrzeug. Verpflegung: Frühstück und Mittagessen ("Lunch Box") inbegriffen, Abendessen auf eigene.

Etappen
CusipataCusco
Unterkunft
Arqueologo Hôtel (Cusco)

Tag 12: Cusco, Lima, Flughafen

Nach dem Früstück werden Sie vom Hotel abgeholt und zum Flughafen Cusco gefahren. Dort nehmen Sie Ihren Flug nach Lima, wo Sie Ihren Weiterflug nach Deutschand antreten werden.

Begleitpersonal: Begleiter für den Transfer zum Flughafen Cusco. Verpflegung: Frühstück inbegriffen. Transport: Privatfahrzeug zum Flughafen Cusco.

Etappen
CuscoLima

Lima Juliaca Llachon Taquile Isla de los Uros Puno Cusco Pisac Patabamba Chinchero Moray Maras Urubamba Ollantaytambo Aguas Calientes Machu Picchu Poroy Cusipata

Preisdetails

Eine Reise ganz nach Ihren Vorstellungen

Dieser Preis bezieht sich auf die genannte Reiseroute und gibt Ihnen einen Überblick über das für dieses Reiseziel erforderliche Budget. Während des gesamten Reiseplanungsprozesses hilft Ihnen der lokale Reiseexperte, Ihre Reise an Ihre Vorstellungen und Budget anzupassen.

Ca. 2.280 € / 12 Tage
Ohne internationale Flüge
2 Pers4 Pers6 Pers
Preis pro Person2.280 €1.810 €1.690 €

Im Preis enthalten

  • Unterbringung in Hotels 3*** lokaler Kategorie. Einige  Hotels sind auf Grund Ihrer spektakulären Lage ausgewält und weniger der Hotelkategorie wegen
  • Im Programm als inbegriffen aufgeführte Mahlzeiten. (Falls Trekking: Vollverpflegung)
  • Im Programm aufgeführter Transport auf dem Landweg. (Privat und/oder geteilt mit anderen,  eventuell in öffentlichen Linienbussen)
  • Im Programm aufgeführte Aktivitäten, Ausflüge und Touren. (Für Kinder und Erwachsene)
  • Zweisprachige lokale Reiseleiter
  • Für Bergwanderungen/Trekkingtouren: einheimischer Bergführer, Koch, Lasttiertreiber
  • Im Programm aufgeführte Eintrittsgelder und Gebühren für Nationalparks, Kirchen, Ruinen usw
  • Nationale Flüge: Lima – Juliaca und Cusco – Lima

Nicht im Preis enthalten

  • Deutschsprchiger Lokalguide. (Optional gegen Aufpreis buchbar.)
  • Internationale Flüge
  • Reiseversicherung
  • Im Programm nicht aufgeführte Mahlzeiten, egal ob Frühstück, Mittagessen oder Abendessen. (Kalkulieren Sie 5$ bis 10$ pro Person und Mahlzeit.)
  • Trinkgelder für die Fahrer, Guides, Träger, Lasttiertreiber, Köche. (Kalkulieren Sie 2 USD pro Tag und Person für Guide und 1 USD pro Tag und Person für Träger, Lasttiertreiber und Köche.)
  • Einzelzimmerzuschlag
  • Persönliche medizinische Versorgung
  • Als „optional“ oder „nach Belieben“ oder „auf Wunsch“ gekennzeichnete Aktivitäten
  • Getränke
  • Persönliche Trekkingausrüstung, Schlafsack. (Kann vor Ort gemietet werden.)
Buchen Sie Ihre Flüge nach Peru
Die internationalen Flüge sind nicht in dieser Reise enthalten . Sie können Ihre lokale Agentur bitten, Ihre Flüge für Sie über unseren Partner Option Way zu reservieren. Dabei profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen:
  • Attraktive Preise
  • Keine versteckten Gebühren
  • Die Agentur von Angela in Peru wird im Falle von Flugänderungen informiert
Fragen Sie Ihren lokalen Reiseexperten oder besuchen Sie die Webseite unseres Partners.

Diese Reiseidee entspricht nicht Ihren Vorstellungen?

Planen Sie Ihre Reise genau nach Ihren Vorstellungen Weitere Peru Reiseideen (41)

Weitere Reiseideen

Ganz nach Ihren Wünschen und Vorstellungen