Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind von Montag - Freitag von 10:00 - 16:00 Uhr für Sie da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil
Covid-19 Evaneos informiert Sie

PeruArchäologische Schätze des Nordens

  • Unbekannte Wege entdecken
Eine Reise in die Vergangenheit für Archäologie-Begeisterte. Von Lima über Huaraz, Trujillo und Chiclayo an der Küste nach Chachapoyas und schließlich Cajamarca in den Anden werden Sie die Vor-Inka-Zivilisationen in Nordperu entdecken. Jahrtausendalte Bauten, architektonische Meisterwerke und grausame Traditionen – Sie bekommen alles hautnah mit!

Individuell anpassbare Rundreiseidee

Ihre Reise nach Maß

Diese Reise wurde von unserem lokalen Reiseexperten erstellt, um Sie zu inspirieren. Jedes Element dieser Reise kann an Ihre Wünsche und Interessen angepasst werden, von der Dauer der Reise bis hin zu Unterkünften und Aktivitäten.

Tag 1: Entdeckung der Heiligen Stadt von Caral, einer der ältesten Zivilisationen der Welt

Wir holen Sie in Ihrem Hotel in Lima ab und fahren dann gleich weiter Richtung Huaraz. Auf unserem Weg besichtigen wir die Heilige Stadt von Caral, durchqueren Wüsten und bestaunen die Täler entlang der Küste Limas und des Naturreservats von Lachay. Die Heilige Stadt von Caral wurde 2009 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt und ihre Ausmaße betragen 66 Hektar. Sie stammt aus der Periode “Spät-Archaisch” der Zentralen Anden. Somit ist Caral der Mittelpunkt der ältesten Zivilisation in Amerika, vergleichbar mit dem alten Ägypten, Mesopotamien oder China. Nach dem Mittagessen fahren wir weiter nach Huaraz, auf 3052 Höhenmeter. Huaraz ist die Regionalhauptstadt von Ancash. Man nennt sie auch die Hauptstadt der internationalen Freundschaft und Bergsteiger in Südamerika. Huaraz befindet sich im Herzen der Peruanischen Anden, umgeben von der Cordillera Blanca und Negra.

Fahrzeiten: 450 km, circa 8 Stunden
Mahlzeiten inklusive: Mittagessen - Abendessen

Etappen
LimaCaral, BarrancaHuaraz
Unterkunft
Nacht im El Tumi (Huaraz)

Tag 2: Besichtigung des Tempels Chavin de Huantar, Weltkulturstätte der UNESCO

Heute fahren wir in den Distrikt von Chavin und besichtigen den Tempel Chavin de Huantar. Dieser archäologische Komplex besteht aus mehreren Konstruktionen: Pyramiden und Plätze sind auf einem Hügel gebaut und über Treppen erreichbar. Die pyramidenförmig angelegten Gebäude beinhalten unterirdische Gänge und Innenkammern, die in manchen Fällen auch übergelagert sind. Konstruktionsmaterial war Stein. Das Chavin-Volk benutzte Stein auch, um mythologische Figuren in Hoch- oder Flachrelief herauszuarbeiten. Nach dem Mittagessen besichtigen wir das Chavin Nationalmuseum. Später fahren wir zurück nach Huaraz.


Fahrzeiten: 100 km, ca. 2,5 Stunden

Mahlzeiten inklusive: Frühstück - Mittagessen

Etappen
HuarazChavín de Huántar
Unterkunft
Nacht im El Tumi (Huaraz)

Tag 3: Fahrt von Huaraz nach Trujillo, Besichtigung des Sechin Tempels

Nach dem Frühstück fahren wir in Richtung Trujillo. Wir überqueren die Black Mountains (Punta Callan befindet sich auf 4225 Höhenmetern!) und fahren dann wieder abwärts bis nach Casma City, wo wir den Sechin Tempel besichtigen. Dieser Abschnitt dauert ca. drei Stunden. Am späten Vormittag kommen wir am Sechin Tempel an. Dieser wurde gegen 1600 vor Christus aus Stein gebaut. Am beeindruckendsten sind die Außenmauern, die mit Figuren im Flachrelief dekoriert sind und die ältesten Skulpturen der Zentralen Anden darstellen. Nach der Besichtigung des Max Uhle Museums und dem Mittagessen in Casma fahren wir weiter nach Trujillo.

Fahrzeiten: 350 km, ca. 6,5 Stunden

Mahlzeiten inklusive: Frühstück - Mittagessen

Etappen
HuarazCerro Sechín, Casma
Unterkunft
Nacht im Paraiso  (Trujillo)

Tag 4: Moche- und Chimu-Archäologie in Trujillo

Heute entdecken wir die Umgebung der Moche, wo wir feststellen, dass die Moche-Kultur nach wie vor lebendig ist. Nach einem Besuch im Töpferatelier mit Folklore-Musik begeben wir uns zu den Sonnen- und Mondtempeln. Der Mondtempel besteht aus mehreren Tempeln und zeigt mehr als 12000 m² farbige Wandgemälde, deren Ikonografie und Ästhetik von universalem Wert sind. Danach fahren wir weiter zum Tempel Arco Iris. Wir essen am Strand von Huanchaco, einem Fischerdorf, zu Mittag. Nachmittags fahren wir zum archäologischen Komplex von Chan Chan, Weltkulturerbe der UNESCO und Hauptstadt des Chimu Volkes, das in der Region des aktuellen La Libertad nach dem Fall des Moche Reiches regiert hat.

Mahlzeiten inklusive: Frühstück - Mittagessen

Etappen
HuanchacoChan Chan
Unterkunft
Nacht im Paraiso  (Trujillo)

Tag 5: Von Trujillo über die archäologische Stätte El Brujo nach Chiclayo

Heute besichtigen wir den archäologischen Komplex von El Brujo und das Museum von Cao in der Stadt Magdalena von Cao. Die Stadt blickt auf eine lange Besetzungszeit zurück, die schon in präkeramischer Zeit begann (ca. 3000 vor Christus). Allerdings ist es die Moche Zivilisation (0 – 700 nach Christus), die die meisten Zeugnisse in der Region hinterlassen hat. Die Entdeckung der Dame von Cao 2006, die man auch unter dem Namen der „Dame der Tattoos“ kennt, hat sehr viel Aufmerksamkeit erregt. Nie zuvor hat man die Mumie einer peruanischen Frau mit ihrer eigenen Kriegsausrüstung der Aristokratie gefunden.Fahrzeiten: 250 km, ca. 4,5 Stunden

Mahlzeiten inklusive: Frühstück - Mittagessen

Unterkunft
Nacht im Hotel Los Portales (Chiclayo)

Tag 6: Prä-Inka Zivilisationen Ventarron, Huaca Rajada und Museum Tumbas Reales

Heute fahren wir zuerst nach Ventarron. Ventarron ist bekannt für den Ursprung der amerikanischen Traditionen, wie die Anbetung des Feuers, den Ursprung der heimischen Landwirtschaft, die politische Organisation und der Symbolik der Wandmalerei. Danach geht es weiter zur Huaca Rajada. In diesem archäologischen Komplex hat man das Grab des Herrschers von Sipan, des alten Herrschers von Sipan und dessen unmittelbaren Gefolges entdeckt. Nach dem Mittagessen besichtigen wird das Museum Tumbas Reales, eines der beeindruckendsten und modernsten Museen Südamerikas.

Mahlzeiten inklusive: Frühstück - Mittagessen

Etappen
Ventarrón, Huaca Rajada
Unterkunft
Nacht im Hotel Los Portales (Chiclayo)

Tag 7: Ferrenafe, Wald von Pomac und das Tal der Pyramiden von Tucume

Nach dem Frühstück fahren wir zum Dorf von Ferrenafe, wo wir das nationale Museum von Sican besichtigen, das sich ausschließlich der Sican Zivilisation widmet. Besichtigung des historischen Waldes von Pomac, von wo aus wir den Tempel Las Ventanas und den Tempel Loro besichtigen. An diesen Stätten sind die Archäologen noch immer am Ausgraben und am Entdecken ständig neuer Geheimnisse des Sican Volkes. Am Nachmittag gehen wir in das Tal der Pyramiden von Tucume. Diese archäologische Stätte war die letzte Hauptstadt des Königreichs Lambayeque und Chimu, welches vor der Eroberung der Inkas im Norden von Peru regierte.

Mahlzeiten inklusive: Frühstück - Mittagessen

Etappen
Ferreñafe, Tucume
Unterkunft
Nacht im Hotel Los Portales (Chiclayo)

Tag 8: Von der Wüste in die Berglandschaft

Nach dem Frühstück fahren wir weiter von Chiclayo nach Chachapoyas.  Die Landschaft wechselt von Wüste zu Bergwelt. Wir durchqueren das Maranon Tal, um schließlich in den Canyon von Utcubamba einzufahren, die Axe der Region Amazonas. Diese Reise dauert ca. neun Stunden und wir halten unterwegs an, um unsere Lunchbox zu essen.

Fahrzeiten: 450 km, ca. 8 Stunden

Mahlzeiten inklusive: Frühstück - Mittagessen

Etappen
ChiclayoChachapoyas
Unterkunft
Nacht im La Casona Monsante (Chachapoyas)

Tag 9: Sarkophage von Karajia

Nach dem Frühstück geht es zu den Sarkophagen von Karajia. Diese sind ca. 2,50 Meter groß und haben eine menschliche Form. Sie repräsentieren eine einzigartige Art, seine Toten zu beerdigen und sind mit Figuren und Farben dekoriert. Nur ganz hohe Persönlichkeiten der Chachapoya Zivilisation wurden in diesen Sarkophagen beerdigt. Weiter geht es zu den Höhlen von Quiocta. Diese Höhlen sind mehr als 500 Meter lang und haben sechs verschiedene Zonen von Stalaktiten und Stalagmiten (Mineralablagerung in Höhlen), die außergewöhnliche natürliche Formen annehmen. Das heutige Abendessen wird im Hip-Restaurant El Batan del Tayta in Chachapoyas serviert.

Mahlzeiten inklusive: Frühstück - Mittag - Abendessen

Etappen
Chachapoyas, Cruz Pata, Lamud
Unterkunft
Nacht im La Casona Monsante (Chachapoyas)

Tag 10: Zitadelle von Kuelap, der Chachapoya Wolkenkrieger

Heute fahren wir zum archäologischen Ort von Kuelap, der ebenfalls zur Chachapoya Zivilisation gehört. Diese befestigte Stadt wurde ab 500 nach Christus auf einem Hochplateau auf 3000 Höhenmetern gebaut. Sie ist von einer beeindruckenden, fast 600 Meter langen, bis zu 20 Meter hohen Mauer umgeben. Über 400 Rundhäuser gab es in Kuelap mit bis zu 3000 Bewohnern auf engem Raum. Nur 20% der Zitadelle wurden bisher erforscht und es gibt noch viel zu entdecken!

Fahrzeiten: 150 km, ca. 4 Stunden

Mahlzeiten inklusive: Frühstück - Mittag - Abendessen

Etappen
Chachapoyas, Quebrada Kuelap, Leymebamba
Unterkunft
Nacht im La Casona de Leymebamba (Leymebamba)

Tag 11: Museum von Leymebamba und Fahrt nach Cajamarca

Besichtigung des Museums von Leymebamba (oder Museum Mallqui) mit mehr als 200 Mumien und Grabbeigaben, die am Ausgrabungsort in der Nähe der Lagune der Kondore gefunden wurden. Außerdem befindet sich im Museum von Leymebamba die größte Sammlung Peruanischer Quipus. Nach der Besichtigung des Museums brechen wir auf nach Cajamarca. Von 3400 Höhenmeter fahren wir hinunter nach Balsas auf 700 Höhenmeter und durchqueren verschiedene Ökosysteme. Von Balsas aus steigt die Straße wieder an, auf 3100 Höhenmeter bis nach Cajamarca. Wir genießen den Inhalt unserer Lunch Box unterwegs.

Fahrzeiten: 240 km, ca. 9 Stunden

Mahlzeiten inklusive: Frühstück - Mittagessen

Etappen
Leymebamba, Cajamarca
Unterkunft
Nacht im Cajamarca (Cajamarca)

Tag 12: Aquädukt von Cumbemayo

Der archäologische Komplex von Cumbemayo  befindet sich 14 km außerhalb der Stadt Cajamarca auf 3500 Höhenmeter. Cumbemayo ist eines der bemerkenswertesten Aquädukts der Anden und wurde vor 3500 Jahren erbaut! Wir bewundern die hervorragende Steinmetzarbeit mit rechten Winkeln, um die Geschwindigkeit des Wassers zu verlangsamen. Nach dem Mittagessen steht die Stadt-Tour in Cajamarca bevor. Zuerst geht es zum “Zimmer des Lösegelds”. Hier wurden Gold- und Silberstücke angesammelt, um die Befreiung des Inkas Atahualpa in 1533 zu erkaufen. (Er wurde letztendlich nie von den Spaniern freigelassen, sondern vor Ort umgebracht.) Danach besichtigen wir die Kirchen und Kathedralen, die während der Kolonialzeit gebaut wurden.

Mahlzeiten inklusive: Frühstück - Mittagessen

Etappen
Cajamarca
Unterkunft
Nacht im Cajamarca (Cajamarca)

Tag 13: Abreise nach Lima

Nach dem Frühstück werden Sie zum Flughafen für Ihren Flug nach Lima gebracht. Wir wünschen Ihnen eine gute Heimreise und hoffen, Sie bald wieder begrüßen zu dürfen!

Fahrzeiten: 7 km, ca. 20 Minuten
Mahlzeiten inklusive: Frühstück

Etappen
Lima

LimaCaralBarrancaHuarazChavín de HuántarCerro SechínCasmaHuanchacoChan ChanTrujilloChiclayoVentarrónHuaca RajadaFerreñafeTucumeChachapoyasCruz PataLamudQuebrada KuelapLeymebambaCajamarca

Preisdetails

Eine Reise ganz nach Ihren Vorstellungen

Dieser Preis bezieht sich auf die genannte Reiseroute und gibt Ihnen einen Überblick über das für dieses Reiseziel erforderliche Budget. Während des gesamten Reiseplanungsprozesses hilft Ihnen der lokale Reiseexperte, Ihre Reise an Ihre Vorstellungen und Budget anzupassen.

Ca. 3.820 € / 13 Tage
Ohne internationale Flüge
2 Pers4 Pers6 PersEZZ
Preis pro Person (Nebensaison: Rest des Jahres)3.820 €2.560 €2.490 €350 €
Preis pro Person (Hauptsaison: Ostern / Raymillaqta / Fiestas Patrias / Weihnachten und Neujahr)4.300 €2.930 €2.850 €350 €
Aufpreis für deutschen Reiseführer 430 €220 €150 €

Im Preis enthalten

  • Privater Transport und privater, Englischsprachiger Reiseführer während der gesamten Reise
  • Eintritte zu den archäologischen Stätten und Naturparks
  • Mahlzeiten wie im Programm angegeben
  • Übernachtung im Doppelzimmer in 2 und 3-Sterne-Hotels wie im Programm angegeben
  • Eine Flasche Wasser pro Tag während der Touren
  • Erste-Hilfe Kit
  • Sauerstoff-Flasche
  • Regenkleidung

Nicht im Preis enthalten

  • Regionale Flüge
  • Flughafen-Steuern und Visa-Kosten
  • Zusätzliche Übernachtungen im Falle einer Flugannulierung
  • Versicherung
  • Telefonate
  • Alkoholische Getränke
  • Internationale Flüge
Buchen Sie Ihre Flüge nach Peru
Die internationalen Flüge sind nicht in dieser Reise enthalten . Sie können Ihre lokale Agentur bitten, Ihnen bei der Auswahl der Flüge über unseren Partner Option Way behilflich zu sein. Dabei profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen:
  • Attraktive Preise
  • Keine versteckten Gebühren
  • Die Agentur von Martina in Peru wird im Falle von Flugänderungen informiert
Fragen Sie Ihren lokalen Reiseexperten oder besuchen Sie die Webseite unseres Partners.

Diese Reiseidee entspricht nicht Ihren Vorstellungen?

Planen Sie Ihre Reise genau nach Ihren Vorstellungen Weitere Peru Reiseideen (36)

Weitere Reiseideen

Ganz nach Ihren Wünschen und Vorstellungen