Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind von Montag - Freitag von 10:00 - 16:00 Uhr für Sie da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil
Covid-19 - Wohin reisen?Reiseziele entdecken

Reiseerlebnis
Oman

Claudia
Claudia
gefiel es sehr gut in den Oman zu reisen

Muskat: 1.Tag ankommen im Crown Plaza sehr schön und erholsam Übergabe Mietwagen + Navi: perfekt geklappt Stadterkundung + Mutrah Fischmarkt etc. war gut ohne Guide zu machen :-) WADI SHAB: wunderschöne Wanderung + schwimmen :-) - Weiter zum Bimah Sinkhol, danach in Tiwi gegessen (Tipp von Fr. Kraft) - sehr gut :-) - Wadi Tiwi haben wir nicht mehr gemacht (nächstes mal ;-)) SUR Grand Hotel: na ja - gibt wohl kaum Alternativen? Der Souk in Sur hatte auch geschlossen (?) und die Dhau-Werft, Leuchtturm und Altstadt mit Handelshäuser haben uns auch nicht wirklich beeindruckt - würden wir nicht mehr ins Programm nehmen. Weiter zum WADI BANI KHALID: wieder ein tolles Wadi zum schwimmen und erkunden - wichtiger Hinweis: nicht am Anfang bei den angelegtem 'See' bleiben, sondern Richtung 'CAVE' (Schilder!) gehen - da wird es dann schön...! Weiterfahrt Wüste SHARQUIRA SANDS: Anfang Piste war etwas schwer zu finden (im Ort Bidiyah zum Castle fahren, dort steht ein kl.grünes Schild 'SAMA AL WASIL CAMP' das direkt zur richtigen Piste führt.) SAMA AL WASIL CAMP hat uns sehr gut gefallen - einfach + gut und sehr geschmackvoll + gutes Essen!). Wüste: tolle Düne die einen Ausblick zum Sonnenuntergang- und Aufgang gewährt :-) AL MUDAYRIB + SOUK SINAW beides interessant und ok - aber falls jemand Zeitdruck hat eher weglassen... BIRKAT AL MAUZ - tolles Fajal System und verlassene Oasenstadt NIZWA ist jeden Aufenthalt wert und dort sollte man auf jeden Falls genug Zeit haben sich das FORT(CASTLE) und den SOUK in Ruhe anzuschauen (besonders Freitag wenn auch Tiermarkt ist!) und ansonsten das ANTIQUE INN zu geniessen: schöne Dachterrasse und tolle Lage - ein Ort zum wohlfühlen! BAHLA FORT haben wir nur von aussen gesehen und sind weiter zum Schloss JABRIN gefahren: toll restauriert und eine sehr gelungene Audio-Führung auch auf Deutsch bei der wir viel gelernt haben :-) Weiterfahrt nach AL HAMRA + altes Haus Bait Al Safah: schwer zu finden (Auto lieber etwas ausserhalb stehen lassen und in die Oase bis zum Haus laufen!). Sehr interessantes 'lebendes Museum' mit wieder neuen Einblicken in die Kultur und Lebensweise der alten Oasenstädte - absolut sehenswert. Ankunft 'The View': leider war es am Nachmittag zu kalt um den Pool und die Lage dort zu geniessen (frischer Wind am Berg + Pool war ungeheizt). Abendessen: im(!) Restaurant schade + leider etwas schwieriger Versuch internationale Gerichte anzubieten... - da würde lokalle Küche eher punkten! Am morgen konnte man dafür herrlich auf der Terrasse frühstücken - da war es warm genug :-) und das Frühstück ist top. Auch war das Personal extrem freundlich und bemüht, hat aber das inzwischen etwas abgewohnte Ambiente und das nicht ganz stimmige Preis- Leistungsverhältnis nicht auffangen können. JEBEL SHAMS: Balkony Walk - eines unserer Highlights!! Nie gefährlich, gut zu gehen und das verlassene Dorf in der Höhle am Ende ist unvergesslich! Da wir früh dran waren, sind wir danach noch ins WADI NAKHR gefahren (bis fast zum Ende mit dem Auto und sind dann bis zum Ende gelaufen - traumhaft schönes Wadi mit dem Blick auf den Balkony Walk von unten ;-) Gerade diese Kombi (erst oben den Walk + dann unten das Wadi mit dem Oasenort das man von oben immer gesehen hat) war ein einzigartiges Erlebnis :-) In dem Dorf am Ende gibt es ein Hostel das wir sehr schön fanden - eventuell dort übernachten? JEBEL AL AKHDAR: unteres Plateau 'Dianas Point' im(!) Anantara Resort - sehr schönes Hotel!! - danach Eingang WADI BANI HABIB: leider haben wir hier nicht bemerkt, dass wir weiter hätten gehen müssen... - somit werden wir das auf unserer nächsten Reise nochmal nachholen ;-) Schön ist sicher der VILLAGE WALK - den wir ansatzweise gemacht haben - durch die Terrassengärten (sicher besonders bei Rosenblüte) MISFAT BERGOASE: 'Misfat Old House' - sehr schön!! Zimmer mit eigenem Bad war sehr angenehm. Eigene Dachterrasse :-) + W-LAN von 18-20 Uhr... :-( Wanderung durch die Oase entlang dem Fajal-System - Bananen und Papayas u.v.m. :-) Über die Berge Richtung AL SHARAF - tolle Fahrt! Snake Canon = Wadi Bani Afw: nur mit Kletterausrüstung + Guide?! - haben wir dann ausgelassen... BILAD SAID :-) Fort Nakhal + Quellen + Fort Rustaq nicht gemacht! - lieber weiter nach Mussanah - relaxen! Hotel MILLENIUM RESORT: schöne Bar + Lobby + Büffett-Restaurant top Anlage und Pool und Strand eher nicht unser Geschmack + komisches Gäste-Klientel - aber gut zum erholen nach der Zeit in den Bergen Schnorchel-Trip zu den Daymaniat-Inseln über PADI-Station sehr zu empfehlen und gut organisiert - damit kann man auch dem Hotel-Ambiente so ein bisschen entfliehen... Besuch FORT AL HAZM: SENSATIONELL!!! Tolles Fort mit Audio-Guide vom Feinsten. Fort Nakhal + Fort Rustaq waren geschlossen - somit hatten wir großes Glück, dass wir dorthin gefahren sind und uns dieses Juwel angeschaut haben :-) Dafür WAKAN VILLAGE + BARKA nicht gemacht Fahrt nach 'The Wave': MYSK AL MOUJ HOTEL - sehr sehr schön und stilvoll! Schöne Atmosphäre und angenehme Gäste. Toller Walk mit Restaurants, Cafes - sehr belebt und gepflegt. Sehr gut gegessen in einem libanesischem Lokal direkt gegenüber Hotel :-) Da keine Alkohol-Lizenz sind wir zum KEMPINSKI HOTEL gelaufen und haben dort im Aussen-Restaurant ('ZALE') einen Drink genossen - sehr zu empfehlen :-) - Happy Hour 18:00 - 20:00 Uhr mit Blick auf die Bucht von Muskat Danach Inlandsflug nach SALALAH - Abholung und Transfer gut geklappt und organisiert - trotz Verschiebung Flug. INTERCITY HOTEL Lage nahe Flughafen gut und für unseren Trip in die Wüste als ÜN sinnvoll - sonst eher nicht zu empfehlen. Abholung Guide Fahrer Qasim Al Mashini: super nett!!! Wüstensadt UBAR + WADI DAKHAR (Weihrauchbaum) + Kamelmilch getrunken :-) zur RUB AL KHALI (Qasim ist sehr gut gefahren und hat auch noch ein anderes Auto aus der Düne befreit :-)) --> BASIC CAMP sehr sehr einfach, aber einen netten Abend mit Qasim + Stuff gehabt + Sonnenaufgang der sehenswert war :-) Danach Fahrt über einen Friedhof + Mausoleum zum FAZAYAH BEACH - Kamele am Strand... :-) --> Mugshail Beach + Blow Holes --> Abschied von Qasim Drink im Anantara Resort :-) und Abendessen in Salalah im 'BAALBECK' (Libanesisches Lokal sehr zu empfehlen!!) Abholung Guide Issa: wieder ein sehr netter, gebildeter und offener Mensch - bis ins persönlich-kulturell-religiöse - gehend. Tolle Erfahrung mit ihm zu reden und sich auszutauschen. Stadt + Lagune (Issas Idee) + Al Baleed Weihrauch-Museum --> Weihrauch-Souk (eingekauft!!) --> alter Hafen SUMHARAM --> Taquah Beach zurück ins ROTANA RESORT: schöner Strand + tolle Anlage. Beach-Bar und Frühstück dort :-) - upgrade gemacht :-) Wieder mit dem Mietwagen allein zum WADI DARBAT: sher schönes friedliches Wadi mit Kamelen, Rindern und Eseln am Fluß - wunderschön! Dann noch Tawi Attair mit dem Sinkhol (Well of Birds) und über Taquah zurück. Leider war das unser letzter Tag - das wir aufgrund der Corona-Krise früher zurück mussten... :-(((( Pick-Up um 02:00 Uhr gut organisiert - Rückflug Probleme in Salalh mit dem Checkin bis München - aber dann doch gut weggekommen... Somit fehlen uns die letzten erholsamen Tage im ROTANA RESORT - die wir bestimmt noch sehr genossen hätten - mit dem ein oder anderen Ausflug... Strände im Süden sind jedenfalls eine Reise wert!!
Reiseinformationen
Rundreise unternommen
Zu zweit
Reisedaten
1. März 2020
Art der Rundreise
Premium

Eine Reise organisiert von einem lokalen Experten

Claudia
Claudia
14. April 2020
Am meisten:
Das Ankommen in Muksat war sehr schön. Dann die Vielfalt (Kultur + Natur): Wadis (Wadi Shab bis Höhle schwimmen) + Oasen und die Fahrt durch das Gebirge und die immer und überall offenen, freundlichen und hilfsbereiten Omanis. Der sanfte Tourismus mit der Möglichkeit sehr sicher, selbstständig und trotzdem 'organisiert' das Land zu bereisen.
Am wenigsten:
Sur und die Strände im Norden (Mussanah, Muskat und Umgebung südlich) laden nicht um verweilen und baden ein - wobei der Schnorchel-Ausflug zu den Darmanyat-inseln sehr schön war. Thema Selbstfahrer: gelegentlich Navi ungenau - bzw. falsch, da durch das ständige ausbauen des Strassennetzes Strassenverläufe sich permanent ändern oder Fahrbahnen durch Baustellen komplett gesperrt sind...
Jutta
Antwort der Reiseagentur
Jutta
Liebe Claudia, herzlichen Dank für Ihre Bewertung und Ihr wertvolles Feedback mit den tollen Fotos. Es freut uns sehr, dass Sie eine so schöne und abwechslungsreiche Reise hatten und mit wunderba...Liebe Claudia, herzlichen Dank für Ihre Bewertung und Ihr wertvolles Feedback mit den tollen Fotos. Es freut uns sehr, dass Sie eine so schöne und abwechslungsreiche Reise hatten und mit wunderbaren Eindrücken und Erinnerungen im Gepäck nach Hause gereist sind. Wir würden uns freuen, wenn wir Sie bei der Planung Ihrer nächsten Reise wieder begleiten dürfen. Herzliche Grüsse aus Muscat Jutta KraftMehr sehen
Antwort von Evaneos
Liebe Claudia, wir freuen uns sehr, dass Sie spannende Tage im Oman erlebt haben. Die Fotos laden zum Träumen ein! Vielen Dank, für Ihr Feedback und dass Sie mit Evaneos und Jutta zusammen Ihre Reise ...Liebe Claudia, wir freuen uns sehr, dass Sie spannende Tage im Oman erlebt haben. Die Fotos laden zum Träumen ein! Vielen Dank, für Ihr Feedback und dass Sie mit Evaneos und Jutta zusammen Ihre Reise geplant haben. Alles Gute, Ihr Evaneos Team.Mehr sehen
Erlebnis hinzugefügt
Sie können Ihrer Reiseanfrage weitere Erlebnisse hinzufügen, bevor Ihre Wünsche an eine lokale Agentur versendet werden
Meine Reiseanfrage ansehen