Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind für Sie von Montag - Freitag von 09:30 - 17:30 Uhr da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil

Reiseerlebnis
Norwegen

Silke
Silke
gefiel es sehr gut nach Norwegen zu reisen

Das Beste waren die Eindrücke während der Tour. Insbesondere die vielfältige Vegitation hat uns beeindruckt. Überwältigend ist die Einfahrt in bestimmte Fjörde, wie z.B. Mefjordvær. Sehr spannend war auch die Fahrt von Senjahopen nach Alta und von dort nach Hammerfest. Zuerst erschließen sich wunderschönen Fjörde und dann folgt im Gegensatz dazu die Weite des Landes. Außerdem wird man vor Hammerfest Zeuge vieler Rentiere, die sich den Platz dort auch auf den Straßen erobern. Auch die Städte hatten ihre Reize. Narvik hat sich erst auf den zweiten Blick für uns aufgetan. Die Fahrt mit der Seilbahn und einem anschließenden Aufstieg brachte uns einen letzten tollen Ausblick aus luftiger Höhe. Das Kriegsmuseum dort ist sehr zu empfehlen. So könnten wir weiter schwärmen...👍Ansonsten vielen Dank für so eine tolle Abwicklung. Auch was die Buchungen vorab (Voucher) angeht sowie das Abschließen der passenden Versicherungen dazu.
Reiseinformationen
Rundreise unternommen
Zu zweit
Reisedaten
16. Juli 2018
Art der Rundreise
Premium

Eine Reise organisiert von einem lokalen Experten

Die lokale Agentur von
Nils
7 Bewertungen
Experte für Gruppenreisen in Norwegen
Hauptsitz
Bergen
Silke
Silke
30. Juli 2018
Am meisten:
Das Beste sind die Fjörde auf dem Weg von Senjahopen nach Alta und die tolle Vegitation von Alta nach Hammerfest. Außerdem ist die Fahrt mit den Hurtigrouten als Zwischenreise sehr zu empfehlen. Dort hatte man von Hammerfest nach Tromsø einen tollen Blick von der Meerseite aus und die Zeit wurde nicht lang, da es Vorträge auf deutsch gab , über Polarforscher und Land und Leute aus NW. Man brauchte keine Kabine.
Am wenigsten:
Die Route war für zwölf Tage doch sehr straff geplant. Kein wirkliches Problem für uns, aber man hat sich auf die Orte gefreut, wo wir zwei Nächte verbringen durften. So konnte man seine Eindrücke besser verarbeiten und auch mal per Pedes etwas erkunden. Bis zum Nordcap hatten wir dann keine Energie mehr, obwohl wir beide Autofahrer sind. Wir zogen es vor Hammerfest zu erkunden als nördlichsten Punkt. 😉 Etwas verwundert waren wir, dass wir im Hotel „Eiassen Robuer“ Lofoten kein! Frühstück bekamen. Das machte uns zum Tourbeginn sauer, denn unsere Fähre nach Moskenes war auf halber Strecke defekt und wir fuhren mit einer zweiten Fähre erneut rüber. Kamen mit viel Verspätung an und dann kein Frühstück trotz Buchung...So, das wars schon.
Nils
Antwort der Reiseagentur
Nils
Hallo Silke, Es freut mich enorm, dass (fast) alles so gut geklappt hat. Das mit dem Frühstück tut mir Leid - ich werde noch einmal Rücksprache mit Eliassen Rorbuer halten, um herauszufinden, warum ...Hallo Silke, Es freut mich enorm, dass (fast) alles so gut geklappt hat. Das mit dem Frühstück tut mir Leid - ich werde noch einmal Rücksprache mit Eliassen Rorbuer halten, um herauszufinden, warum das nicht vorbereitet war. Die Bilder sind ja wunderbar! Hoffentlich kommen Sie noch einmal in dieses herrliche Land - vielleicht zu uns nach Bergen? Beste Grüße, Nils LaserMehr sehen