Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind Montag - Freitag von 9 - 17 Uhr für Sie da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil

Die Namib, älteste Wüste der Welt

Die Namib ist eine der atemberaubendsten Regionen der Welt. Die Dünen des Sossusvlei im Namib-Naukluft-Nationalpark, wo die Landschaft in einem lebendigen Rot erstrahlt, sind bis zu 300 Meter hoch. Auch die noch unberührte Küste mit der "Skelettküste", dem Kreuzkap und der Mondlandschaft sollten auf Ihrem Programm stehen. Kurz gesagt, die Namib beherbergt viele außerordentliche und einzigartige Orte, vielleicht sogar die schönsten in ganz Namibia.

Die Dünen von Sossusvlei

Diese Dünen befinden sich etwa hundert Kilometer östlich der Küste, die ersten treffen Sie am Eingang des Nationalparks bei Sesriem an. Im Park fahren Sie auf einer Strecke von fast 60 Kilometern durch diese Landschaft gekennzeichnet von roten Dünen in verschiedenen vom Wind geschaffenen Formen. Man begegnet im heißen Sand der Dünen auch der ein oder anderen Oryxantilope, Springböcken und Straußen. Am Fuß der Dünen befinden sich "Vleis", ausgedehnte Senken, die je nach Jahreszeit mit Wasser gefüllt sein können.

Sossusvlei

Charakteristisch für diese berühmte Gegend ist das Deadvlei am Fuß der Big Daddy mit seinen zahlreichen vertrockneten und abgestorbenen Akazienbäumen.

Kreuzkap, das Robbenparadies

Am Kreuzkap nördlich von Swakopmund liegt ein Robbenreservat, das Tausende dieser Tiere beherbergt. Kaum dort angekommen bin ich übermannt von den mehr als 100.000 Robben (oder sogar mehr), die es sich dort auf dem Strand bequem gemacht haben oder im Meer schwimmen. Es scheint fast so, als gäbe es mehr Robben als Namibier (das Land hat etwa 2 Millionen Einwohner). Der Geruch dort ist aufgrund der Exkremente der Tiere sehr stark. Hier am Kreuzkap setzte übrigens der portugiesische Seefahrer Diogo Cão als erster Europäer seine Füße auf namibischen Boden und errichtete dort eine Stele, um seine Entdeckung zu markieren (man kann dieses Steinkreuz in der Nähe der Robben sehen).

Kreuzkap

Eine faszinierende Mondlandschaft

Nahe der Stadt Swakopmund liegt ein atemberaubender Ort, der mit einem Allradfahrzeug oder einem höher gelegten Auto leicht erreichbar ist. Es handelt sich um die "Mondlandschaft", wo man die erstaunliche und in der Namib endemische Pflanze Welwitschie mit ihren zwei sehr langen Blättern antrifft - ein lebendes Fossil, das bis zu 2.000 Jahre alt werden kann. Um diesen Ort besuchen zu können, müssen Sie sich in der Touristeninformation von Swakopmund einen Besucherschein ausstellen lassen. Aber der Aufwand lohnt sich: Sie sehen dort eine in dieser Form einzigartige Landschaft, eine Mondlandschaft mit Bergen und Wüste. Auch Straußen und Antilopen werden Sie dort begegnen, aber nur sehr wenigen anderen Autos.

Welwitschie

Marlène Marceau
33 Beiträge
Aktualisiert am 30 November 2015