Covid-19 - Wohin reisen?Reiseziele entdecken
Mein Account
Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind Montags - Freitags von 9:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr für Sie da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil
Kuba

Sicherheitsbedingungen in Kuba

Kuba

Eines sollten Sie wissen: Kuba ist ein sehr sicheres Land. Seitdem sich der Massentourismus entwickelt hat, ist zwar Kleinkriminalität entstanden. Dies ist aber kein Grund zur Panik, denn Diebstähle und Überfälle sind selten. Es gibt keinen speziellen Grund, wieso Ihnen etwas auf Ihrer Kubareise zustoßen sollte.

Potentielle Gefahren

Auch wenn es eher selten vorkommt, ist das häufigste Problem, dem Touristen ausgesetzt ist, Diebstahl. Im öffentlichen Verkehr, in Hotels oder in den Casas particulares. Hier sind die Risiken am größten. Überfälle sind ihrerseits auf Kuba eine absolute Ausnahme.

Versuchen Sie sich hingegen von den Jineteros fernzuhalten. Diese kleinen Betrüger sind auf angeheiterte Touristen spezialisiert. Sie werden versuchen Sie in Läden oder Hotels zu locken, um eine Provision auf Ihre Kosten zu erhalten. Andere wiederum werden Ihnen Zigarren, die natürlich nicht echt sind, oder sonstige Fälschungen verkaufen. Es ist schwer sie loszuwerden.

Ob in Geschäften oder bei einer Taxifahrt, man wird Ihnen wegen Ihres Touristenstatus immer zu hohe Preise angeben.

Noch ein Wort zum weiblichen Pendant der Jineteros. Die Jineteras treiben sich in den Nachtklubs und an den Stränden herum, um ihre Reize zu verkaufen. Am Ende riskieren Sie vor allem, beklaut zu werden.

Kubanisches Nummernschild

Problemen aus dem Weg gehen

Regel Nummer 1, die für die ganze Welt gilt: zeigen Sie nicht Ihren Reichtum. Versuchen Sie nicht wie ein Tourist auszusehen, vermeiden Sie den Fotoapparat um den Hals zu tragen oder die Gürteltasche um die Hüfte. Kurzum, erregen Sie nicht zu viel Aufmerksamkeit.

Im öffentlichen Verkehr sollten Sie Ihre Koffer im Auge behalten und diese im Hotel immer unter Verschluss halten, wenn Sie abwesend sind.

Bewahren Sie besser nicht Ihr gesamtes Geld an einer und derselben Stelle auf. Verstauen Sie es an mehreren Orten und behalten Sie einen Betrag stets griffbereit, der Ihrem Angreifer genügen könnte.

Was die Jineteros und Jineteras angeht, können wir Ihnen nur den Ratschlag geben, jeglichen Kontakt mit Ihnen zu vermeiden. Sie haben nur ein Ziel, Ihnen so viel Geld wie möglich zu abzuknöpfen.

Bei Ihren Einkäufen sollten Sie stets hart verhandeln. Bei manchen speziellen Käufen wie Zigarren, ist es immer besser, wenn Sie direkt in spezialisierten und anerkannten Geschäften einkaufen. Woanders riskieren Sie einen höheren Preis bei sehr geringer Qualität zu bezahlen.

David Debrincat
267 Beiträge
Aktualisiert am 15 Juni 2017

Rundreiseideen

  • Unbekannte Wege entdecken
Eintauchen in Kunst, Kultur und Natur
ca. 13 Tage ab 2.160 €
Gruppenreise
  • Sport und Abenteuer
Mit dem Rad von Ost nach West
ca. 19 Tage ab 3.390 €
Erlebnis hinzugefügt
Sie können Ihrer Reiseanfrage weitere Erlebnisse hinzufügen, bevor Ihre Wünsche an eine lokale Agentur versendet werden
Meine Reiseanfrage ansehen