Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind Montag - Freitag von 9 - 17 Uhr für Sie da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil

Kenia Entdeckungs-Safari zum Lake Turkana 

  • Unbekannte Wege entdecken
Diese Expedition führt Sie in das Grenzgebiet zwischen Nord-Kenia und Äthiopien. Sie reisen auf einigen der rauesten Straßen Afrikas, entdecken wunderschöne Bergwälder, die von heißen, staubigen Wüsten umgeben sind, und bestaunen im Samburu Schutzgebiet die afrikanische Tierwelt. Die Gegenden, die Sie während Ihrer Safari besuchen, sind von verschiedenen nomadischen Völkern bewohnt. Es handelt sic...

Diese Expedition führt Sie in das Grenzgebiet zwischen Nord-Kenia und Äthiopien. Sie reisen auf einigen der rauesten Straßen Afrikas, entdecken wunderschöne Bergwälder, die von heißen, staubigen Wüsten umgeben sind, und bestaunen im Samburu Schutzgebiet die afrikanische Tierwelt. Die Gegenden, die Sie während Ihrer Safari besuchen, sind von verschiedenen nomadischen Völkern bewohnt. Es handelt sich um eine Reise in die noch immer fast unbekannten Gebiete Kenias.

Mehr sehen

Individuell anpassbare Rundreiseidee

Individuell anpassbarer Reisevorschlag

Diese Reise wurde von unserem lokalen Reiseexperten erstellt, um Sie zu inspirieren. Jedes Element dieser Reise kann an Ihre Wünsche und Interessen angepasst werden, von der Dauer der Reise bis hin zu Unterkünften und Aktivitäten.

Tag 1: Ankunft in Nairobi 

Nach Ihrer Ankunft am Internationalen Flughafen von Nairobi werden Sie von einem unserer Repräsentanten begrüßt und zu Ihrem Hotel gebracht. In Nairobi verbringen Sie Ihre erste Nacht in Afrika.​

Übernachtung im Hotel in Nairobi

Etappen
Nairobi

Tag 2: Von Nairobi in den Samburu Nationalpark

Früh am Morgen verlassen Sie Nairobi in Richtung des Samburu Nationalparks. Auf der Fahrt durchqueren Sie das stille Farmland des zentralen Kenias und überqueren bei Ihrer Tour auch den Äquator. Weiter geht es in den Samburu Nationalpark, der vom Uaso Nyiro River bewässert wird. Die hier gegebenen Galeriewälder und Hügel, in Kombination mit den Savannen, bilden ein gar zauberhaftes Landschaftsbild. Sie werden ungefähr um die Mittagszeit herum ankommen und sich am Nachmittag direkt auf Ihren ersten Game-Drive begeben.​


Übernachtung in einer Lodge im Samburu Nationalpark

Etappen
Samburu

Tag 3: Die Tierwelt im Samburu National Reserve 

Heute erkunden Sie den gesamten Tag über das Schutzgebiet und werden die afrikanische Tierwelt entdecken. Ein weiteres Highlight des Samburu Reservates ist aber auch die landschaftliche Schönheit dieses Gebietes. Flüsse, Savannen und Galeriewälder bieten eine traumhafte Kombination. Die Einheimischen hier haben ein in der Tat reiches Erbe zu bewahren. Das Reservat hat zahlreiche permanente Quellen und es gibt auch eine Fülle von Wildtieren. Insbesondere die Wildkatzenarten wie Leoparden, Geparden und Löwen werden Sie hier beobachten können. Auch sind Somalische Strauße, Elefanten, Netz-Giraffen, Grevy Zebras, Büffel und Grant Gazellen neben vielen weiteren Tierarten hier zuhause. Mehr als 365 verschiedene Vogelarten wurden bislang im Samburu beobachtet.​


Übernachtung in einer Lodge im Samburu Nationalpark

Etappen
Samburu

Tag 4: Der Marsabit Nationalpark

Weiter geht es heute in Richtung Norden über den Trans-African Highway bis nach Marsabit. Dies ist eine kühle, grüne und hügelige Oase, die sich hoch über die umgebenden Wüsten erhebt. Die Menschen der hier lebenden Völker wählen auch heute noch häufig ihre traditionelle, leuchtend-rot scheinende Kleidung und eine Vielzahl von Perlen und Ohrringen als Schmuck. Das Mittagessen nehmen Sie auf dem Weg ein. Der Besuch des Nationalparks von Marsabit ist, sofern die Straßen trocken sind, ebenfalls geplant. Dann fahren Sie zum Lake Paradise und zum Little Lake, wobei Sie durch indigenen Wald fahren, der eine der faszinierendsten Landschaften dieser Erde bildet. Elefanten, Büffel und Große Kudus sind hier in relativ hoher Anzahl zu Hause. Der dichte Wald im Park beherbergt zusätzlich auch eine Vielzahl der verschiedensten Vogelarten.​


Übernachtung in einer Lodge im Marsabit Nationalpark

Etappen
Marsabit

Tag 5: Fahrt nach Kalacha 

Da die heutige Fahrt viel Zeit in Anspruch nimmt, verlassen Sie Ihre Lodge bereits nach einem recht früh eingenommenen Frühstück und fahren durch die malerische Landschaft des trockenen Nordens. Nach der Ankunft in der kleinen Gabbra-Siedlung Kalacha, die am Rande der Chalbi-Wüste liegt, schlagen Sie hier Ihr Camp auf. Die Gabbra sind ein ost-kuschitisches Volk, deren Geschichte bis ca. 1.000 n. Chr. bekannt ist. Diese Menschen sind ethnisch mit den Somali-Rendille verwandt. Ihre historischen Ursprünge hingegen liegen im südäthiopischen Hochland. Auch in Kalacha wird noch die traditionelle Kleidung bevorzugt. Dieses Nomadenvolk zieht heute noch mit ihren Dromedaren durch die Weiten ihrer Siedlungsgebiete.​


Übernachtung im Camp in Kalacha

Etappen
Kalacha

Tag 6: Durch die Wüste nach Loiyangalani 

Früh morgens geht es durch die Chalbi-Wüste zum Lake Turkana, dem flächenmäßig größten Wüstensee der Welt. Der Lake Turkana erstreckt sich über 288 Kilometer in Richtung Norden und überquert auch die äthiopisch-kenianische Grenze. Rings um den See findet sich einzig Vulkangestein und Wüste. Ein beeindruckendes Bild.​


Übernachtung in einer Lodge am Lake Turkana

Etappen
Loiengalani

Tag 7: Freizeit am Lake Turkana

Der heutige Tag ist zum Ausruhen und zum Entspannen von Ihrer Tour über die Pistenstrecken in Richtung Norden geplant. Sie können aber auch ein Boot mieten und zusammen mit einem Guide der hier lebenden Turkana oder El Molo den See mit seiner beeindruckenden Krokodil-Population, sowie auch die Umgebung erforschen. Einige der umliegenden Dörfer der El Molo und Turkana können ebenfalls besucht werden. Auch einem Besuch einer der Manyattas steht nichts im Wege. Es ist ein unvergessliches Erlebnis, unter dem hiesigen Sternenhimmel, der zum Greifen nahe scheint, die Tänze der Turkana anzuschauen oder auch daran teilzunehmen.​

Übernachtung in einer Lodge am Lake Turkana

Etappen
Turkana

Tag 8: Weiter nach Maralal

Sie verlassen das Camp kurz nach dem Frühstück und reisen weiter nach Maralal, der „Hauptstadt“ der Samburu. Während Sie zunächst weiter auf den „rough roads“ über felsige, allerdings nicht zu hohe Berge nach Maralal fahren, bieten sich Ihnen beeindruckende Landschaftsbilder. Speziell das Horr Valley zwischen dem Mount Nyiro und der Ol Doinye Mara ist etwas ganz Besonderes. In der Nähe von Maralal gibt es eine der unglaublichsten Szenerien von ganz Kenia - der Losiolo Escarpment. Das Land senkt sich hier bis hinab zum Suguta Valley.​


Übernachtung in einer Lodge in Maralal

Etappen
Turkana Maralal

Tag 9: Bootsfahrt auf dem Lake Baringo

Heute geht es zum Lake Baringo, an dem Sie pünktlich zum Mittagessen ankommen. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Bootsfahrt mit einem Nature-Guide auf dem Lake Baringo, um die hiesigen Flusspferde und Krokodile näher zu beobachten. Bekannt wurde der See jedoch hauptsächlich bei Vogelliebhabern, da er eine beachtliche Vogelpopulation aufweist.​

Übernachtung in einer Lodge in Baringo

Etappen
Baringo

Tag 10: Zurück nach Nairobi

Nach dem Frühstück geht es zurück nach Nairobi - zum Flughafen oder in Ihr Hotel. Wenn Sie noch etwas länger bei uns bleiben möchten, um am Indischen Ozean oder in einer kleinen charmanten Lodge auf dem Land Ihre Safari Revue passieren zu lassen, helfen wir Ihnen gerne weiter.

Etappen
Nairobi

Nairobi Samburu Marsabit Kalacha Loiengalani Turkana Maralal Baringo

Preisdetails

Eine Reise ganz nach Ihren Vorstellungen

Dieser Preis bezieht sich auf die genannte Reiseroute und gibt Ihnen einen Überblick über das für dieses Reiseziel erforderliche Budget. Während des gesamten Reiseplanungsprozesses hilft Ihnen der lokale Reiseexperte, Ihre Reise an Ihre Vorstellungen und Budget anzupassen.

Ca. 2.460 € / 10 Tage
Ohne internationale Flüge
2 Pers 4 Pers 6 Pers
Preis pro Person: Lodge / Bushcamp Safari  2.560 € 2.030 € 1.800 €
Preis pro Person: Camping / Zelt Safari 2.460 € 1.840 € 1.600 €

Im Preis enthalten

  • Transfer vom/zum Internationalen Flughafen Nairobi (Jomo Kenyatta Airport)
  • Während Ihrer Safari Fahrt in einem 4x4 Safari-Fahrzeug (Landcruiser oder vergleichbares Fahrzeug)
  • Englischsprachiger Driver-Guide
  • Sämtliche Eintrittsgebühren für die besuchten Wildschutzgebiete und Nationalparks
  • Vollpension in den Lodges und Camps
  • Wo erforderlich Picknick Lunch
  • Bootstour auf dem Lake Baringo
  • 1 Liter Wasser pro Person und Tag

Nicht im Preis enthalten

  • Optionaler Besuch im Rendille Village, El Molo Village und Turkana Village (ca. US $ 25 pro Person und Dorf)
  • Bootstour auf dem Lake Turkana
  • Weihnachts- und Neujahrszuschläge (falls vom Termin her zutreffend)  von ca. US $ 40 pro betroffener Nacht
  • Reiseversicherungen
  • Internationale Flüge und Zugbuchungen (auf Anfrage möglich)
  • Alle Flughafensteuern und Visa
  • Alle persönlichen Ausgaben, wie z.B. zusätzliches Trinkwasser, Telefonate, Getränke, Trinkgelder, Gebühren in den Lodges für Gepäckträger , usw.
  • Alle weiteren Extras, die nicht oben aufgeführt sind
Buchen Sie Ihre Flüge nach Kenia
Die internationalen Flüge sind nicht in dieser Reise enthalten . Sie können Ihre lokale Agentur bitten, Ihre Flüge für Sie über unseren Partner Option Way zu reservieren. Dabei profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen:
  • Attraktive Preise
  • Keine versteckten Gebühren
  • Die Agentur von Claus in Kenia wird im Falle von Flugänderungen informiert
Fragen Sie Ihren lokalen Reiseexperten oder besuchen Sie die Webseite unseres Partners.

Diese Reiseidee entspricht nicht Ihren Vorstellungen?

Planen Sie Ihre Reise genau nach Ihren Vorstellungen Weitere Kenia Reiseideen (26)

Weitere Reiseideen

Andere Reiseideen weltweit