Kundenservice
Rufen Sie uns an! Montag - Freitag 9 - 20 Uhr, Samstag 10 - 18 Uhr
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil
Lassen Sie sich Ihren Reisevorschlag erstellen Das Team von Claus freut sich darauf, gemeinsam mit Ihnen Ihre Reise ganz nach Ihren Vorstellungen zu planen.

Die lokale Agentur von
Claus Experte für unbekannte Wege in Kenia

5 Bewertungen
  • Unbekannte Wege entdecken
  • Sport und Abenteuer
  • Wandern und Trekking
Wir bieten Ihnen Individual Safaris an, die ganz Ihren Wünschen entsprechen. Mit uns können Sie die zum Teil noch immer unbekannten Gebiete Kenias wie den Meru NP, den Samburu NP oder im Norden Marsabit, Maralal und den Lake Turkana besuchen. Aber auch die klassischen Nationalparks, wie die Masai Mara, den Tsavo NP oder den Amboseli NP, können Sie mit uns wieder neu, auf noch unbekannte Art und We...
Wir bieten Ihnen Individual Safaris an, die ganz Ihren Wünschen entsprechen. Mit uns können Sie die zum Teil noch immer unbekannten Gebiete Kenias wie den Meru NP, den Samburu NP oder im Norden Marsabit, Maralal und den Lake Turkana besuchen. Aber auch die klassischen Nationalparks, wie die Masai Mara, den Tsavo NP oder den Amboseli NP, können Sie mit uns wieder neu, auf noch unbekannte Art und Weise, entdecken. Auch Kombinationen aus beidem sind möglich.
Unser Team in Nairobi besteht sowohl aus deutschen als auch aus kenianischen Mitarbeitern, die 24 Stunden pro Tag und an 7 Tagen die Woche für Sie da sind.
Als Unterkunftsarten bieten wir Ihnen Lodges aber auch Bush-Camps oder Zelt-Safaris an. Bei Zelt-Safaris bauen Sie zum Teil abends Ihre Zelte selbst auf, bevor Sie am Lagerfeuer Ihre täglichen Safari Erlebnisse nochmals revue passieren lassen. Für Gäste, die gerne etwas zusätzliche Bewegung neben den regulären Safari-Aktivitäten haben, bieten wir auch unsere Trekking- sowie die Camel Safaris an. Diese sind körperlich nicht sehr anstrengend. Die Driver-Guides sind vom KWS (Kenya Wildlife Service) ausgebildete Reiseleiter die Sie einen jeden Tag aufs Neue ins Staunen über die Schönheit und den Zauber Ost-Afrikas versetzen.
Mehr sehen
Evaneos Mitglied: vor weniger als einem Jahr
Agenturerfahrung: 19 Jahre
Mit Sitz in: Nairobi, Kenia
Sprachen: Deutsch, Englisch
Lokale Agentur von besonders hoher Dienstleistungsqualität
  • Mitarbeiter besuchen die angebotenen Lodges und Bushcamps persönlich
  • Bieten Safaris in z. T. noch nicht oder nur wenig bekannte Reisegebiete Ost-Afrikas an
  • Gäste erhalten vor ihrer Safari die privaten Telefonnummern. Service : 24 Stunden 7 Tage die Woche
Sehen Sie sich die Auswahlkriterien für lokale Reiseagenturen an

Das Team

Die Reiseagentur von Claus besteht aus 2 Reiseexperten.

Die lokale Agentur von Claus entdecken

Massai in vollem Gewand

Die lokale Agentur von Claus entdecken

Die lokale Agentur von Claus entdecken
Massai in vollem Gewand
 Er stand auf dem Gipfel des Hügels und schaute über das Land. Er dachte sein Herz müsse ihm stehen bleiben, so ergriffen war er von der unendlichen Weite des Landes zu seinen Füßen.“  
Ngugi wa Thiong’o
Die afrikanische Tierwelt mischt sich in diesem Schutzgebiet mit einer zauberhaften Landschaft. Abends am Fluss zu sitzen, wenn die Elefanten mit den Jungtieren zum Trinken oder aber zum Spielen kommen ist grandios schön!
Hier bilden Galeriewäldern in Kombination mit Steppen- und Sumpfgebieten einen traumhaften Genuss für Ihr Auge. Hinzu kommen noch die unterschiedlichsten Wildtier-Arten. Auch wurde hier die berühmte Löwin Elsa in die Freiheit entlassen.
Wer Kenia zu Fuss mit Guides der einheimischen Völker entdeckt, erlebt Afrika intensiv und real. Wenn man abends am Feuer sitzt, entsteht hier ein nicht beschreibbares  Gefühl.
Die hier lebende Vielzahl von Tieren fast einer jeglichen Art ist unglaublich. Ob Löwen, Leoparden, Geparden, Giraffen, Elefanten oder Nashörner - alles kann hier bestaunt werden. Wer die Migration der riesigen Gnu- und Zebra-Herden aus dem Süden beobachtet, erlebt etwas von dem er/sie noch seinen/ihren Enkeln erzählt.
Lieblingsreisen
  • Samburu Nationalpark
  • Meru Nationalpark
  • Kamel Safari
  • Masai MAra

Engagement für nachhaltigen Tourismus

Unterstützung der Ilmasin Grundschule in Kajiado
Unterstützung der Ilmasin Grundschule in Kajiado
Wir unterstützen die Ilmasin Grundschule in Kajiado. Deren Küche haben wir bereits mit energiesparenden Jikos ausgestattet. Die meisten Schüler sind aus sozial schwachen Verhältnissen und können sich kein Mittagessen leisten. Unser Wunsch ist es, die Schule dabei zu unterstützen, ihr eigenes Essen anzubauen. 2016 spendeten wir auch tragbare Solar-L...
Wir unterstützen die Ilmasin Grundschule in Kajiado. Deren Küche haben wir bereits mit energiesparenden Jikos ausgestattet. Die meisten Schüler sind aus sozial schwachen Verhältnissen und können sich kein Mittagessen leisten. Unser Wunsch ist es, die Schule dabei zu unterstützen, ihr eigenes Essen anzubauen. 2016 spendeten wir auch tragbare Solar-Lampen für alle Schüler des 7. sowie des 8. Schuljahres. Diese Lampen helfen den Schülern ihre Hausaufgaben zu machen (Die tägliche Schulzeit in Kenia geht bis 17 h. In den meisten Häusern hier auf dem Land ist kein Strom). Die Chancen der Schüler ihre jährlichen Prüfungen zu bestehen erhöhen sich durch die Lampen erheblich.

Die meisten dieser Schüler kommen aus sozial schwachen Verhältnissen und leben unterhalb der Armutsgrenze. Einige der Eltern können ihren Kindern nicht immer zu Hause Essen geben. Fälle von Kindern, die wegen Mangelernährung oder Hunger in der Klasse ohnmächtig werden, sind hier speziell während der Trockenzeit nichts Ungewöhnliches.

Wir haben der Ilmasin Schule unter anderem zwei Energiespar-Jikos gekauft. Diese Jikos werden von der UNDP vertrieben. Zusätzlich zu den Jikos stehen den neuen Besitzern 2,000 Baum-Setzlinge zu, die zu einem gewünschten Termin ausgeliefert werden.

Die Schule selbst liegt auf einem ca. 20 Hektar großen Grundstück, das derzeit noch immer nicht eingezäunt ist. Wir sind darum bemüht Geld zu sammeln, um einen solchen Zaun rund um die Schule zu errichten. Der Viehbestand der Umgebung, zieht immer noch über das Schulgelände, als sei der Pausenhof eine Kuh- oder Ziegen-Weide.

Ein Zaun würde gewährleisten, dass weder die Setzlinge der Bäume noch hier angebautes Gemüse ein Opfer der Viehherden werden. Sobald der Zaun gezogen ist, werden wir bei der UNDP die 2,000 Setzlinge anfordern und dann entlang des Zaunes pflanzen. Auch wird dieser natürliche Zaun gleichzeitig einen guten Windschutz für die Kinder bieten.

Die Schule soll dann auch ihr eigenes Obst und Gemüse anbauen . Wir prüfen ebenfalls inwiefern die Errichtung eines Gewächshaus in der Schule sinnig ist.

Sobald die Schule das eigene Essen anbauen kann, muss es den Kinder garantiert werden mindestens eine Mahlzeit pro Tag in der Schule anzubieten, auf, dass die hiesigen Schüler genügend Kraft während des Tages haben. Dies würde für viele Schulkinder die einzige Nahrung des gesamten Tages sein.
Mehr sehen

Bewertungen der Reisenden

5 Bewertungen der Reisenden in der Evaneos Community
Kommunikation mit dem Reiseexperten
Rundreise (Länge, Etappen)
Empfang und Professionalität
Reiseführer
Reiseunterlagen
Unterkünfte
Transfer
Preis-Leistungsverhältnis
Sortieren nach:
Nach Aktualität sortiert
Anzeigen:
  • Birgit
    Birgit
    13. April 2019
    Am meisten:
    Alles- es war super, dass auf unsere individuellen Wünsche eingegangen wurde, Jackson unser Fahrer- es hätte nicht besser sein können, super Organisation durch Claus Thelen. Die ganze Reise war wunderschön!!
    Am wenigsten:
    ???? alles bestens
    Kommentar :
    Individuelle Reise mit Fahrer Nairobi, Karatina, Samburu, Meru Nationalpark, Castle Forest Lodge, dann 3 Nächte „allein“ in Nairobi, dann mit dem Zug nach Mombasa und 5 Tage am indischen Ozean (Sandy ...Individuelle Reise mit Fahrer Nairobi, Karatina, Samburu, Meru Nationalpark, Castle Forest Lodge, dann 3 Nächte „allein“ in Nairobi, dann mit dem Zug nach Mombasa und 5 Tage am indischen Ozean (Sandy Island Cottages).Mehr sehen
    Claus
    Antwort der Reiseagentur
    Claus
    Hej Birgit, lasst mich Euch beiden zunächst einmal für Eure so gute Bewertung danken!!! Es ist immer wieder schön so etwas zu erhalten. Ich hoffe Ihr behaltet Kenya im Herzen und kommt eines Tages wi...Hej Birgit, lasst mich Euch beiden zunächst einmal für Eure so gute Bewertung danken!!! Es ist immer wieder schön so etwas zu erhalten. Ich hoffe Ihr behaltet Kenya im Herzen und kommt eines Tages wieder hier zu uns nach Afrika zurück. Es hat mir richtig Spass gemacht für Euch beide und Euren Sohn hier in Kenya Eure Safari zu planen und zu organisieren, wie Ihr sie haben wolltet. Ich freue mich sehr, wenn ich Euch beide entweder in Kenya oder aber in Deutschland wieder treffen kann. Beste Grüße aus Ngong, Claus ThelenMehr sehen

  • Martina
    Martina
    11. April 2019
    Am meisten:
    Es fällt mir richtig schwer das Beste aus unserer Reise herauszupicken, da alles in allem eine rundum gelungene Reise war. Die Erlebnisse waren alle sehr besonders und speziell. Die Safari war einfach spektakulär, unser Fahrer James war sehr lieb und hat sich mit uns auf die Suche nach den Big 5 gemacht. James hat sich mit der Flora und Fauna sehr gut ausgekannt und uns auch auf kleinere Details wie eine abgestreifte Schlangenhaut im Busch aufmerksam gemacht. Er ist zudem immer auf unsere Wünsche eingegangen und war sehr geduldig. Es war so schön die Tiere in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten und genügend Zeit dafür zu haben. Die Strände rund um Mombasa waren einfach sensationell.
    Am wenigsten:
    Im Regenwald würde ich nicht nochmal einen Bush walk buchen. Das war relativ langweilig, da sich die Erklärung der Fauna hauptsächlich auf eine Baumart beschränkt hat und es sonst sehr eintönig war.
    Kommentar :
    Wir waren insgesamt drei Wochen in Kenia und sind in Nairobi gestartet. Die Wanderung in den Ngong hills war schön und es gab spektakuläre Ausblicke. Einen Ranger zu buchen war im Nachhinein gesehen n...Wir waren insgesamt drei Wochen in Kenia und sind in Nairobi gestartet. Die Wanderung in den Ngong hills war schön und es gab spektakuläre Ausblicke. Einen Ranger zu buchen war im Nachhinein gesehen nicht notwendig. Danach ging es auf Safari in die Masai Mara - ein einmaliges wundervolles Erlebnis. Wir haben Abends mit den Masai am Lagerfeuer gesessen und mit ihnen über ihre Kultur gesprochen. Der morgendliche Spaziergang bei Sonnenaufgang war einzigartig und spektakulär. Danach sind wir zum Lake Naivasha und haben auf einer Bootssafari die Hippos gesehen. Leider haben wir es nicht auf den Mount Longonot geschafft - das hätten wir am Anreisetag dorthin machen sollen. Aufgrund von Zeitmangel haben wir es jedoch nicht gemacht. Der einzige kleine Wehrmutstropfen... für den wir jedoch durch den Nationalpark mit einer Fahrradtour entschädigt wurden, es war herrlich neben den Büffelherden zu radeln. Danach ging es in den Regenwald. Schon die Fahrt dorthin war spektakulär. Und auch im C** F** zu schlafen mit offenem Feuer war ein einzigartiges Erlebnis. Dann ging es mit dem Zug von Nairobi nach Mombasa. Es war wie eine Zugsafari, wir haben auch während dieser Fahrt ganz viele Tiere gesehen. In Meru hatten wir nochmal zwei Tage Safari, ebenfalls eines meiner Highlights. Ein wunderschöner Park. Danach ging es zur Erholung an die Strände bei Mombasa. Ein Traum!!!Mehr sehen
    Claus
    Antwort der Reiseagentur
    Claus
    Liebe Martina, es freut mich zu hören, dass Euch Eure Safari gefallen hat und dass Ihr Kenya so klasse findet wie ich. Dass Euch der Bush-.Walk nicht gefallen hat tut mir leid. Ich werde mal nachhör...Liebe Martina, es freut mich zu hören, dass Euch Eure Safari gefallen hat und dass Ihr Kenya so klasse findet wie ich. Dass Euch der Bush-.Walk nicht gefallen hat tut mir leid. Ich werde mal nachhören, was da schief gegangen ist. Ich war übrigens zur Osterzeit in der Mara und unter anderem in dem Camp in welchem Ihr gewesen seid. Ich soll Euch viele Grüsse von den Masai ausrichten, mit denen Ihr den Nature-.Walk dort unternommen habt. Es wäre sehr schön, wenn ich EUch nochmals hier in Kenya begrüssen darf. Wir erstellen schon noch eine Tour von der Ihr wieder so begeistert zurückkehren werdet. Smile! Beste Grüße ins Schwabenland aus Ngong, ClausMehr sehen