Kundenservice
Rufen Sie uns an! Wir sind von Montag - Freitag von 10:00 - 16:00 Uhr für Sie da.
Kontaktieren Sie uns unter 089/38038982
Reiseziele
Reisethemen
  • Rundreisen für
  • Aktivitäten
  • Reisezeit
  • Reisestil
Covid-19 - Wohin reisen?Reiseziele entdecken

IndienDas ländliche Rajasthan

  • Unbekannte Wege entdecken
Begeben Sie sich auf eine unkonventionelle Reise zur Erkundung des Erbes Indiens, besonders der Provinz Rajasthan. Zunächst werden Sie in Delhis Schätzen graben, um dann die königlichen Provinzen Nordindiens zu entdecken. Alwar, Abhaneri, Pushkar, Chanod und Kumbhalgarh werden Sie faszinieren. Sie verbringen etwas Zeit beim Sightseeing in Jaipur und beim Betrachten der exquisiten Jain-Tempel in Ra...

Begeben Sie sich auf eine unkonventionelle Reise zur Erkundung des Erbes Indiens, besonders der Provinz Rajasthan. Zunächst werden Sie in Delhis Schätzen graben, um dann die königlichen Provinzen Nordindiens zu entdecken. Alwar, Abhaneri, Pushkar, Chanod und Kumbhalgarh werden Sie faszinieren. Sie verbringen etwas Zeit beim Sightseeing in Jaipur und beim Betrachten der exquisiten Jain-Tempel in Ranakpur. In der Wildnis des Ranthambore Nationalparks erleben Sie Tiger in ihrem natürlichen Lebensraum. Sie beenden die Tour in Agra, der Stadt des Taj Mahal.

Mehr sehen

Individuell anpassbare Rundreiseidee

Ihre Reise nach Maß

Diese Reise wurde von unserem lokalen Reiseexperten erstellt, um Sie zu inspirieren. Jedes Element dieser Reise kann an Ihre Wünsche und Interessen angepasst werden, von der Dauer der Reise bis hin zu Unterkünften und Aktivitäten.

Tag 1: Ankunft in Delhi

Willkommen in Indien. Unser Kollege empfängt Sie am Flughafen und begleitet Sie zu Ihrem Hotel. Je nach Ankunftszeit haben Sie die Möglichkeit, erste Eindrücke der multikulturellen Metropole zu sammeln, wo sich Vergangenheit und Gegenwart gegenseitig ergänzen. Alt- und Neu-Delhi prägen das faszinierende, kulturelle und architektonische Erbe der Hauptstadt. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung, um sich von Ihrem langen Flug zu erholen.

Etappen
Delhi
Unterkunft
Nacht im The Piccadily (Delhi)

Tag 2: Delhi Sightseeing

Genießen Sie nach dem Frühstück die Geschichte von Delhi, die genau genommen eine Geschichte von zwei Städten ist, die des überladenen Chaos in Alt Delhi und die, der vom britischen Kolonialstil geprägten Eleganz in Neu Delhi. Ihr Eintauchen in Delhis Leben beginnt im historischen Herz der Hauptstadt bei der Jama Masjid Moschee. Ihre Größe steht im Gegensatz zu den labyrinthischen Gassen um sie herum. Sie erkunden diese Gassen während einer interessanten Dreirad-Rikscha-Fahrt, bei der Sie von Scharen von Fußgängern, Fahrzeugen aller Art und Lasttieren umgeben sind. Das imposante Rote Fort war die Kaiserstadt der Mogul-Herrscher. Wir beenden unsere Tour am Denkmal von Mahatma Gandhi, dem Raj Ghat. Am Nachmittag entdecken Sie die glorreichen Tage der Rai. In Neu Delhi werden Sie den Präsidentenpalast, das Nationalparlament, die Jaipur Säule und vieles mehr sehen. Sie besuchen den großen Hindutempel, Lakshmi Narayan Mandir und Humayun’s Grabmal. Unser letzter Besuch gilt dem Qutub Minar, mit 72 Metern der höchste Steinturm in Indien. Seit dem 12. Jahrhundert widersteht er Kriegen und Erdbeben. Nach der Stadtrundfahrt fahren wir zum Hauz Khas Komplex in Süd-Delhi. Hier vermischt sich das Beste aus altem und neuem Indien. Wir spazieren durch die gepflegten Gärten mit gewölbten Gräbern und mittelalterlichen Steingebäuden, heute sind in den engen Gassen gehobene Boutiquen, Kunstgalerien und eine Vielzahl von Restaurants. Wir beenden unseren Bummel mit einem Masala Chai (Tee).

Etappen
Delhi
Unterkunft
Nacht im The Piccadily (Delhi)

Tag 3: Königliches Alwar

Nach dem Frühstück fahren wir zum Dorf Dadhiker, Alwar. Eingebettet in die grünen Hügel des Aravalli Gebirges, ist es die Heimat von schönen Palästen und Festungen aus längst vergangen Zeiten. Die Pracht und exquisite Architektur zusammen mit den ruhigen Seen, königlichen Jagdhütten, dichten Dschungeln und der soziokulturellen Umgebung machen Alwar zur Freude der Reisenden. Nachdem wir Alwar erreicht haben, besichtigen wir das berühmte Bala Quila, im Jahre 1049 von Alghu Rai Nikumbh erbaut. Anschließend können Sie Vijay Mandir besuchen, von Maharaja Jey Singh im Jahre 1918 erbaut. Ein malerischer See mit Blick auf den Ort macht es zu einem faszinierenden Anblick. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung, um die große Festung zu erkunden und ein Gefühl für Rajasthans königliche Vergangenheit zu bekommen.

Fahrzeiten: 180 km; 4-5 Stunden

Etappen
DelhiAlwar
Unterkunft
Nacht im The Dadhiker Fort (Alwar)

Tag 4: Stufenbrunnen von Abhaneri auf dem Weg nach Jaipur

Nach dem Frühstück fahren Sie in Richtung Jaipur. Auf der halben Strecke halten wir in Abhaneri, um den erstaunlichen Stufenbrunnen zu bestaunen, der wie eine optische Täuschung erscheint. Das tausendjährige Werk eines architektonischen Genies fällt 13 schwindelerregende Stufen hinab. Trotz der primitiven Technologie seiner Bauherren hält es das Wasser bei einer viel kühleren Temperatur, als die der umgebenen Luft. Die Raffinesse steht im krassen Kontrast zum Dorf, in dem die Einheimischen in Lehmhütten leben. Wir fahren nach Jaipur, der Hauptstadt des Staates Rajasthan, auch als Pink City bekannt. Hier zeugen atemberaubende Hügelfestungen und herrliche Paläste von der königlichen Geschichte. Die Stadt ist heute chaotisch und verstopft, dennoch oder vielleicht auch deshalb hat sie ein besonderes Flair. Den restlichen Tag können Sie mit der Erkundung der überfüllten Gassen in der rosa Stadt beim Feilschen während der Souvenir-Jagd verbringen. Beobachten Sie die hellen Turbane und bunten, flatternden Saris.Fahrzeiten: 190 km; 4-5 Stunden

Etappen
Alwar, Abhaneri
Unterkunft
Nacht im Welcom Heritage Traditional Haveli (Jaipur)

Tag 5: Jaipur Sightseeing

Am Morgen haben Sie die Gelegenheit, an einer Segenszeremonie teilzunehmen. Der 280 Jahre alte Tempel liegt eingebettet auf einer kleinen Insel inmitten von duftenden Seerosen und Grün im Zentrum des Resorts und ist mit dem Rest des Hotels durch eine Steinbrücke verbunden. Zum Frühstück kehren Sie ins Hotel zurück. Anschließend besuchen wir Amber Fort, eine der faszinierendsten indischen Festungsanlagen. Das imposante Gebäude liegt auf dem Kamm eines Berges innerhalb des Aravalli Gebirges und ist von allen Seiten natürlich geschützt. Die Festung kann zu Fuß, per Jeep oder auch, sofern verfügbar, auf dem Rücken eines Elefanten erreicht werden. Später besuchen Sie den Stadtpalast. Die riesigen silbernen Wasserschiffe sind ein Muss. Sie fahren am Hawa Mahal vorbei. Das fünfstöckige Gebäude entlang der Hauptstraße der alten Stadt mit seinen vielen, zart honigfarbenen Fenstern wurde ursprünglich mit dem Ziel konzipiert, den Damen des königlichen Hauses zu ermöglichen, den Alltag und die königlichen Prozessionen zu beobachten, ohne selbst gesehen zu werden. Anschließend können Sie gegen Aufpreis eine Erfahrung der ganz besonderen Art machen – Elefanten. Im Dera Amer Camp angekommen, begrüßen Sie die netten Dickhäuter und nehmen den ersten Kontakt mit Ihnen auf, indem Sie sie mit Bananen füttern. Später begleiten Sie die Elefanten zu einem kleinen Teich, wo Sie die Elefanten mithilfe des Camp-Personals und der Mahouts baden. Ihre Fragen werden gerne beantwortet. Daraufhin erhalten Sie die einmalige Möglichkeit, einen Elefanten mit natürlichen Farben zu bemalen, die sanft zu der empfindlichen Haut der Tiere sind. Mit Ihrem Elefanten reiten Sie anschließend durch den Wald an einem 300 Jahre alten Hindu-Tempel vorbei.

Etappen
Jaipur
Unterkunft
Nacht im Welcom Heritage Traditional Haveli (Jaipur)

Tag 6: Spirituelle Stätten - Ajmer und Pushkar

Heute Morgen fahren Sie weiter nach Pushkar. In Ajmer, einem für Hindus und Muslime heiligem Ort, halten Sie, um das Mausoleum des Sufi-Heiligen Khwaja Moinuddin Chishti zu sehen. Die letzte Ruhestätte des im Jahre 1235 verstorbenen Heiligen liegt auf einem kargen Hügel. Das gewölbte Marmormausoleum ist Indiens wichtigster muslimischer Schrein. Ein endloser Fluss von Pilgern aller Religionen, die krank, unruhig oder kinderlos sind, strömen hierher, um einen Segen oder ihren Seelenfrieden zu suchen.
Pushkar ist einer der berühmtesten hinduistischen Wallfahrtsorte. Der bezaubernde See von Pushkar ist von drei Seiten von Hügeln und mit Sanddünen auf der vierten Seite umgeben. Jedes Jahr im Oktober / November findet die religiöse Rindermesse an diesem, dafür idealen Ort statt. Pushkar soll der einzige Ort mit einem Tempel sein, der Gott Brahma (Schöpfer) gewidmet ist, einem der bedeutendsten Mitglieder der Dreifaltigkeit des Hinduismus.

Fahrzeiten: 150 km; 3-4 Stunden

Unterkunft
Nacht im Dera Masuda (Pushkar)

Tag 7: Verträumtes Chanod

Sie gehen zum nächsten ausgefallenen Ziel, dem Dorf Chanod. Hier verbringen Sie im 300 Jahre alten Palast, Chanoud Garh, die Nacht. Auf einem bewaldeten Hügel des Aravalli Gebirges scheint er ungestört von der sich schnell veränderten Welt. Seine Wälle sind stark genug, um jeden Sandsturm des Wandels fernzuhalten. Vielleicht sind es aber auch die strengen Anweisungen von Thakur Anoop Singh ji, der Chanoud Garh für sich und kommende Nachfolger erbaute. Dreizehn Generationen später dient der 200000 m² große Palast immer noch als Familiensitz. Natürlich ist keine Reise komplett, ohne sich mit dem „Volk“ zu treffen. Sie fahren in ein Dorf und werden erkennen, dass die Unterhaltungen so bunt sind, wie die Bewohner selbst. Verbringen Sie einige Zeit mit den Einheimischen und erleben, wie die Menschen in so ausgefallenen Orten leben.

Fahrzeiten: 250 km; 5-6 Stunden

Etappen
PushkarChānaud
Unterkunft
Nacht im Chanoudgarh (Chānaud)

Tag 8: Erlebnisreiches Kumbhalgarh

Kumbhalgarh, auch als Kumbhalmer, bekannt, gilt als der bekannteste touristische Ort im ganzen Staat Rajasthan. Es ist der Geburtsort des großen Kriegers von Mewar, Maharana Pratap, und befindet sich in der Nähe von Udaipur. Kumbhalgarh rühmt sich vieler aufwendiger Tempel, die die wundervollen handwerklichen Fähigkeiten ausgezeichneter Kunstfertigung darstellen. Es ist die unerschütterlichste Festung in Rajasthan, die Außenmauern umschließen eine Fläche von 82 km². Ihre Wälle sind breit genug, damit 6 Reiter nebeneinander Platz finden. Sie besuchen Badal Mahal, der Blick von hier ist absolut atemberaubend. Am heutigen Tag fahren Sie mit einem Jeep in den Dschungel zum Kumbhalgarh Wildlife Sanctuary. Dort gehen Sie zu Fuß zur Tierbeobachtung. Wir wünschen Ihnen, dass Sie Löwen, Wölfe, fliegende Eichhörnchen und eine Vielzahl an Vögeln zu sehen bekommen.

Fahrzeiten: 120 km; 3-4 Stunden

Etappen
Chānaud, Kūmbhalgarh
Unterkunft
Nacht im The Aodhi (Kūmbhalgarh)

Tag 9: Venedig des Ostens erkunden

Nach dem Frühstück fahren Sie in Richtung Udaipur. Auf der Strecke halten Sie zunächst in Eklingji, einem hinduistischen Tempelkomplex, den die Herrscher von Mewar zu ihrem Familienheiligtum erwählten. Weiter fahren Sie nach Nagda am Bagala See. Anschließend fahren Sie zur Seestadt Udaipur. Eine Vision in Weiß durchtränkt mit Romantik und Schönheit. Die Stadt mit ihren wunderschön angelegten Gärten erscheint fast wie eine Fata Morgana in der Wüste. 1559 von Udai Singh II am Ufer des Lake Pichola erbaut, nachdem er seine Festung Chittorgarh an muslimische Eroberer verloren hatte. Ihre Paläste wie der Stadtpalast mit Blick auf den legendären schwimmenden Seepalast sind wie aus einem Märchenbuch. Die Stadt, die als „Venedig des Ostens“ gefeiert wird, gehört zu den großen rajasthanischen Zentren der zeitgenössischen Kunst und Miniaturmalerei. Abends können Sie an einer Aarti Zeremonie am Jagdish Tempel teilnehmen. Dieser imposante, weiße Hindu-Tempel, mit komplizierter Architektur und wunderschönen Schnitzereien ist ein unvergessliches Wahrzeichen im Lal Ghat Gebiet nahe dem Eingang des Stadtpalastes. Er wurde 1651 von Maharana Jagat Singh erbaut und beherbergt ein schwarzes Abbild von Lord Jagannath, eine Inkarnation von Lord Vishnu. Der Höhepunkt ist eine evokative Aarti (Anbetungszeremonie) zu Sonnenaufgang und -untergang.

Fahrzeiten: 140 km; 3-4 Stunden
Etappen
Kūmbhalgarh, Eklingji, Nāgda, Udaipur
Unterkunft
Nacht im Jagat Niwas Palace (Udaipur)

Tag 10: Udaipur Sightseeing

Heute besichtigen wir zunächst den City Palast und das Palastmuseum. Auf der Ostseite des Pichola Sees befindet sich der riesige Komplex, der zu verschieden Zeiten ab 1559 erbaut wurde. Von den Balkonen des Palastes haben Sie einen Panoramablick auf das Jag Niwas, auf Jag Mandir und die Stadt auf der anderen Seite. Heute sind im Palast antike Gemälde, Möbel und Utensilien. Der Ziergarten Sahelion ki Bari (Garten der Dienstmädchen der Ehre) lies Maharana Sangram Singh für seine Tochter und ihre Damen erbauen. Die Springbrunnen und Pools sind mit gemeißelten Pavillons und Elefanten verziert. Die Brunnen arbeiten mit einer einzigartigen hydraulischen Technik seit dem Jahr 1700. Der Jagdish Tempel, den Sie gestern Abend schon gesehen haben, ist ein Beispiel der indo-arischen Kunst. Genießen Sie eine Bootsfahrt auf dem Lake Pichola, dessen Schönheit durch die umliegenden Hügel, Paläste, Tempel, Ghats und Dämme verstärkt wird. Jag Niwas (Lake Palace) und Jag Mandir, die beiden Inselpaläste, wirken wie Perlen im See.
Etappen
Udaipur
Unterkunft
Nacht im Jagat Niwas Palace (Udaipur)

Tag 11: Eindrucksvolles Weltkulturerbe Chittorgarh

Chittorgarh ist eine der alten Städte der Region und aufgrund seiner historischen und kulturellen Werte sehr beliebt. Um und in der Stadt finden Sie die Spuren der rajputischen Tradition. Beim Gang durch die Stadt werden Sie von den sieben riesigen Eingängen der Stadt fasziniert sein, vor allem vom königlichen Tor, das Ram Pol. In der Stadt steht das herrliche Chittorgarh Fort, das nicht nur die größte der Festungsanlage der Mewar, sondern von ganz Asien ist. Seine bedeutungsvolle Geschichte lässt sich an den zeremoniellen Türmen, schönen Palästen und Tempel sowie gigantischen Toren ablesen. Heutzutage steht Chittorgarh Fort als Tribut an Mut, Ritterlichkeit, Tragödie, Romantik und Opfer der Mewar-Herrscher von Sisodien und ihrer Familien. Den Status „Weltkulturerbe“ hat es aufgrund seiner historischen Bedeutung, der gigantischen Aussicht und der malerischen Umgebung verdient. Wir fahren weiter nach Bhainsrorgar. Sofern Sie wünschen, besichtigen wir den Badoli Tempel Komplex, ein Werk von architektonischer Brillanz. Obwohl seine Geschichte nicht ganz klar ist, wird berichtet, dass er in der Zeit des Gurjara-Pratihara-Reiches vom 9. bis 11. Jahrhundert erbaut wurde. Somit ist er einer der frühesten Tempelkomplexe in Rajasthan. Am Abend fahren wir mit einem komfortablen Boot auf dem Chambal River. Am frühen Morgen oder abends gibt es viele Vögel zu beobachten. Krokodile sonnen sich an den Ufern und Inseln oder lassen ihre Köpfe aus dem Wasser schnellen.

Fahrzeiten: 250 km; 5-6 Stunden
Etappen
UdaipurChittorgarh, Bhainsrorgarh
Unterkunft
Nacht im Bhainsrorgarh Fort Hotel (Bhainsrorgarh)

Tag 12: Wundervolles Bundi

Die ruhige Atmosphäre und die herrliche Landschaft spricht für einen Aufenthalt in Bundi, das seine besondere architektonische Note durch seine Paläste, Festungen und Stufenbrunnen, die hier Baoris genannt werden, hat. Berühmt vor allem wegen einer Festung, die das herrliche Erbe der Rajput-Herrscher bewahrt. Die im Jahre 1354 erbaute Taragarh Festung mit ihrer imposanten Steinstruktur liegt auf einem steilen Hügel und hat massive Zinnen und Wälle. Einmal in der Festung kann der Besucher die Bhim Burj, die größte Zinne und ein riesiges, aus dem Felsen gehauenes Wasserreservoir sehen. Von der Festung aus können Sie die ganze Stadt überblicken. Besonders schön ist der Sonnenuntergang von hier oben. Der Bundipalast auf dem angrenzenden Hügel ist für seine Wandmalereien bekannt. Diese geben einen Einblick in die Pracht und den Lebensstil der Herrscher von Bundi und zeigen ihre Heldentaten. Für Touristen ist nur der Chitra Shala Bereich zugänglich. Die Wasserwerke und der künstliche See in der Nähe des Palastes mit einem Schrein im Zentrum sind ebenfalls sehenswerte Ziele.

Fahrzeiten: 100 km; 2-3 Stunden
Etappen
Bhainsrorgarh, Bundi
Unterkunft
Nacht im Haveli Braj Bhushanjee (Bundi)

Tag 13: Weiterreise nach Ranthambore

Heute fahren wir zum Ranthambore Nationalpark, der sich mit dem nahe gelegenen Mansingh Sanctuary und Kaila Devi Sanctuary über eine Fläche von 392 km² ausdehnt. Der Park ist besonders bekannt für seine exzellenten Möglichkeiten, Tiger in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten. Diese können hier auch tagsüber, während der Suche nach Beute und der Betreuung Ihrer Jungen beobachtet werden. Nach der Ankunft erfolgt der Check-in im Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.

Fahrzeiten: 160 km; 4-5 Stunden
Etappen
BundiRanthambore
Unterkunft
Nacht im Jungle Vilas (Ranthambore)

Tag 14: Ranthambore Nationalpark

Am frühen Morgen unternehmen Sie begleitet von einem naturkundigen Guide eine Tour im Ranthambhore Nationalpark. Die herrliche Jeep Safari führt Sie über Wiesen und durch den Dschungel. Sie werden Ihren Kopf in alle Richtungen drehen, um den Anblick eines Tigers, Barasinghas (Sumpfhirsch), Krokodils oder Bengals Florican (gefährdete Busartart) zu sehen. Nach dem Mittagessen haben Sie nochmals die Möglichkeit, in den Park zur Tierbeobachtung zu gehen.
Etappen
Ranthambhore Nationalpark
Unterkunft
Nacht im Jungle Vilas (Ranthambore)

Tag 15: Heiliges Dholpur

Krokodile (Ghariale) und Boot-Safaris sind eindrucksvolle Erlebnisse am Fluss Chambal. Wir besuchen eine Zuchtfarm für Ghariale. Sie werden hier in Gefangenschaft gezüchtet und nach 2 bis 3 Jahren mit einer Länge von ca. einem Meter freigelassen. Am Nachmittag besuchen Sie den Machkund Tempel, der 4 km von der Stadt Dholpur entfernt ist – ein alter Ort mit einer herrlichen Aussicht. Der Ort wurde nach Raja Machkund benannt, der 24. der Suryavanshi-Dynastie, die 19 Generationen vor Lord Ram regierte. Der Legende nach schlief Raja Machkund hier, als der Dämon Kaal Yaman, während seiner Jagd auf Lord Krishna, ihn versehentlich aufweckte. Der Dämon verbrannte zu Asche, da Raja Machkund ihn segnete. Daher ist der Ort für Pilger heilig.

Fahrzeiten: 230 km; 5-6 Stunden
Etappen
Ranthambore, Dholpur
Unterkunft
Nacht im Raj Niwas Palace (Dholpur)

Tag 16: Agra und sagenumwobener Taj Mahal

Genießen Sie Ihr Frühstück und freuen sich auf die Fahrt nach Agra. Die Stadt liegt am Ufer des Yamuna. In dem epischen Mahabharata heißt sie Agrevana oder „Grenze des Waldes“. Sie besuchen Agra Fort, die ummauerte, „verbotene Stadt“, aus der die Mogul-Kaiser riesige Gebiete beherrschten. Sie gehen durch die öffentliche Audienzhalle und die königlichen Pavillons, bewundern die wunderschöne Perlenmoschee und die geometrischen Gärten mit vielen Denkmälern, die alle durch die imposanten, roten Sandsteinmauern der Festung geschützt sind. Es folgt ein absoluter Höhepunkt der Reise - der Taj Mahal. Der Taj Mahal ist mehr als ein Besuch – es ist ein Erlebnis. Für das Mausoleum des 17. Jahrhunderts benötigten 20000 Handwerkern aus Europa 22 Jahre, um es fertigzustellen. Der weiße Marmor wurde 200 Meilen weit entfernt abgebaut, um dann von einer Herde von 1000 Elefanten hergebracht zu werden. Der untröstliche Kaiser Shah Jahan lies ihn nach dem Tod seiner verstorbenen Frau, die er Mumtaz Mahal (Juwel des Palastes) nannte, erbauen. Als solches wurde er „Liebesgedicht in Marmor“ getauft.

Fahrzeiten: 120 km; 3-4 Stunden
Etappen
Dholpur, Agra
Unterkunft
Nacht im Taj Resorts (Agra)

Tag 17: Zurück in die Metropole Delhi

Heute Morgen haben Sie die Möglichkeit, das Bear Rescue Center zu besuchen. Diese Exkursion gibt Ihnen einen Einblick in das Leben und Verhalten der Lippenbären. Hierbei haben Sie die Chance, die einzigartige Welt dieser imposanten Säugetiere zu erleben, sie zu beobachten, während sie spielen, Futter suchen, auf Bäume klettern, im Boden graben und mit dem Bärenhalter interagieren. Sie können auch sofort nach Delhi fahren. Sie hätten noch den ganzen Tag Zeit, die Stadt zu erkunden. Dort könnten Sie Gurudwara besuchen, eine Gebets- und Schulstätte der Sikhs oder auf den lokalen Märkten schlendern. Sie können sich auch für das „Kingdom of Dreams“ entscheiden, das ultimative Unterhaltungs- und Freizeitangebot. Es erstreckt sich über viele Hektar. Hier wird schmeichelnd eine Mischung aus indischer Kunst, Kultur, Handwerk, Küche und Performance zum Leben erweckt. Nautanki Mahal präsentiert ein extravagantes filmisches und theatralisches Musical. Im Showshaa Theater, ein farbenfrohes Drama, werden indische Mythologien darstellt. Oder besuchen Sie Lifa Buzz, ein glamouröses Bollywood-Themen Café. Sie können aber auch den Abend im Hotel verbringen und sich entspannen.

Fahrzeiten: 210 km; 3-4 Stunden

Etappen
AgraDelhi
Unterkunft
Nacht im The Piccadily (Delhi)

Tag 18: Abschied von Delhi

Genießen Sie den Tag bis zu Ihrem Abflug. Wir wünschen Ihnen einen schönen und sicheren Flug mit vielen wundervollen Erinnerungen an Rajasthan.

Etappen
Delhi

DelhiAlwarAbhaneriJaipurAjmerPushkarChānaudKūmbhalgarhEklingjiNāgdaUdaipurChittorgarhBhainsrorgarhBundiRanthamboreRanthambhore NationalparkDholpurAgra

Preisdetails

Eine Reise ganz nach Ihren Vorstellungen

Dieser Preis bezieht sich auf die genannte Reiseroute und gibt Ihnen einen Überblick über das für dieses Reiseziel erforderliche Budget. Während des gesamten Reiseplanungsprozesses hilft Ihnen der lokale Reiseexperte, Ihre Reise an Ihre Vorstellungen und Budget anzupassen.

Ca. 1.680 € / 18 Tage
Ohne internationale Flüge
2 Pers4 Pers6 Pers
Preis pro Person1.680 €1.440 €1.390 €

Im Preis enthalten

  • 17 Übernachtungen in den genannten Hotels (oder vergleichbar)
  • Tägliches Frühstück in Hotelrestaurants
  • Vollpension in Chanod und Ranthambore
  • Treffen und Unterstützung bei der Ankunft/ Abreise durch einen unserer Mitarbeiter
  • Transfer von und zum Flughafen
  • Sightseeing, Ausflüge und Transfers wie im Programm erwähnt
  • Transport in folgenden AC Fahrzeugen: 1-2 Pers, Indigo oder vergleichbar, max. 2 Pers / 3-4 Pers, Innova oder vergleichbar, max. 4 Pers / Ab 5 Pers, 7 sitziger Van, max. 7 Pers
  • Deutsch bzw. englischsprachige Reiseleiter (je nach Verfügbarkeit)
  • Eintrittsgebühren (wie im Program erwähnt)
  • Rickshaw Fahrt in Delhi
  • Hauz Khas Village Besuch am 2. Tag
  • Elefantenritt in Jaipur
  • Jeep Safari in Chanod
  • Jeep Sasari in Kumbhalgarh
  • Bootsfahrt in Udaipur
  • Bootsfahrt in Bhainsrorgarh
  • 2 Jeep Safaris in Ranthambore
  • Krokodilzuchtfarm am 15. Tag
  • Exkursion zum Machkund Temple am 15. Tag

Nicht im Preis enthalten

  • Persönliche Ausgaben für Wäsche, Getränke, Telefonate, Trinkgeld für Fahrer, Guide, etc.
  • Kosten für jeden Flug
  • Visums-Kosten. Bitte überprüfen Sie die Regeln, die für das Visum gelten bei der indischer Botschaft
  • Reise- und Krankenversicherung
  • Flughafensteuern, Kraftstofferhöhungen oder unvorhergesehene Umstände, die zu erhöhten Preisen führen
  • Alles, was nicht explizit in „Im Preis eingeschlossen“ erwähnt wird
  • Optionale Aktivitäten gegen Aufpreis: Elefanten Farm Besuch am 5.Tag, Walking Tour in Jodhpur am 7. Tag, Badoli Tempel Exkursion am 11. Tag, Besuch des Bear Rescue Centre am 17. Tag, Kingdom of Dream in Delhi am 17. Tag
Buchen Sie Ihre Flüge nach Indien
Die internationalen Flüge sind nicht in dieser Reise enthalten . Sie können Ihre lokale Agentur bitten, Ihnen bei der Auswahl der Flüge über unseren Partner Option Way behilflich zu sein. Dabei profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen:
  • Attraktive Preise
  • Keine versteckten Gebühren
  • Die Agentur von Ravindra in Indien wird im Falle von Flugänderungen informiert
Fragen Sie Ihren lokalen Reiseexperten oder besuchen Sie die Webseite unseres Partners.

Diese Reiseidee entspricht nicht Ihren Vorstellungen?

Planen Sie Ihre Reise genau nach Ihren Vorstellungen Weitere Indien Reiseideen (48)

Weitere Reiseideen

Ganz nach Ihren Wünschen und Vorstellungen